Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 506

1

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 00:12

Der Theodor im Fußballtor (BRD/A, 1950)

Suche diesen Film mit Theo Lingen aus dem Jahre 1950 schon länger
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

2

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 00:30

Der Film ist angeblich komplett verschollen. Das Thema hatte ich in dieser Neues-Meldung mal angeschnitten:

Verschollen geglaubte Fragmente aus "Metropolis" aufgetaucht

Es wäre eine Sensation, wenn der Film wieder auftauchen würde. Ich hoffe es sehr...
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

3

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 11:44

Es wird garantiert irgendwo einen Filmsammler geben, der noch eine Kopie davon hat, aber wie will man den finden? Und selbst wenn, dann kann es auch sein, daß der Film in keinem guten Zustand mehr ist.
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

4

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 11:49

Ja das ist auch meine Hoffnung/Vermutung. Zumal diese Filmesammler oft auch diese Sachen sicher unter verschluss halten, wie ein seltenes Gemälde beispielsweise. bleibt nur zu hoffen, dass es erhalten bleibt. Ich finde es eh allgemein wahnsinn wie manche Filme fast 100 Jahre überstehen können. Siehe Metropolis, oder diverse andere verschollene UFA-Klassiker, die in Russland oder Skandinavien auf Privatdachböden gefunden wurden.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 506

5

Samstag, 17. Oktober 2009, 03:19

Es ist eine Schande, daß sich die Bundesregierung nicht um die verschollenen Filme kümmert

Ich suche ebenfalls noch dringend:
1. Grün ist die Heide 1932
2.Liebeswalzer 1929 deutsche Originalfassung
3.Ihre Durchlaucht, die Verkäuferin 1933
4.Die Fahrt ins Grüne 1933
5.Wenn am Sonntagabend die Blasmusik spielt 1933
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

6

Samstag, 17. Oktober 2009, 17:34

Ich habe mal gelesen, dass es im Nationalsozialismus eine Filmabgabepflicht gab, d.h., jeder Film wurde staatlich geprüft (warum, kann man sich vorstellen) und entsprechend eingelagert. Deshalb sind sämtliche Filme von der Machtergreifung 1933 bis 1945 erhalten geblieben. Davor und danach gibt es große Lücken.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 506

7

Sonntag, 18. Oktober 2009, 14:13

Es sind eine menge Filme verschollen

Seltsamerweise betrifft dies aber nicht die sogenannten "Vorbehaltsfilme", die auch heute noch nicht öffentlich gezeigt werden dürfen.
Vielfach tauchen diese Filme mit tschechischen, polnischen und holländischen Untertiteln auf d.h. es gab sie nur noch in den besetzten Gebieten
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

8

Sonntag, 18. Oktober 2009, 22:42

Ich denke mal, dass es die Filme in den BRD-Archiven schon gibt, man diese aus politischen Gründen nur zurück hält. Kolberg wurde ja beispielsweise unter großer Kritik auch mal bei ARTE gesendet.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

9

Sonntag, 18. Oktober 2009, 23:16

Wobei man ja auch bedenken muß, daß im Dritten Reich vor allem während der Kriegsjahre auch viele reine Unterhaltungsfilme produziert wurden um die Bevölkerung bei Laune zu halten, die auch nach dem Krieg regelmäßig zu sehen waren, z. B. "Münchhausen". Es wurden ja nicht nur Propagandafilme gedreht. Was Filme aus dem Dritten Reich im Allgemeinen und deren Archivierung betrifft, so könnte es aber auch sein, daß ein Teil davon durch die Kriegseinwirkungen oder nach Kriegsende vielleicht auch durch die Alliierten zerstört wurden. Weiß da jemand genaueres darüber, was mit den archivierten Filmen aus dieser Zeit passiert ist? Was die "Vorbehaltsfilme" betrifft, so dürfen diese wahrscheinlich nur zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet werden, ähnlich wie bei der Propagandaliteratur aus dem Dritten Reich.
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

10

Sonntag, 18. Oktober 2009, 23:31

Was ich gelesen habe, existieren sämtliche Filme von 1933 bis 1945 noch - also sämtliche fertiggestellten und "grprüften". Es gibt ja beispielsweise den Durchhaltefilm "Das Leben geht weiter" der 1945 u.a. mit Gustav Knuth gedreht wurde, jedoch nie fertig gestellt war. Über diesen Film gibt es auch eine tolle Doku. DAs Ende vom Lied ist, dass die originalrolleni n einer Scheune gelagert wurden und in den 50er oder 60er Jahren von spieleneden Kindern als Zündel-Spielzeug verwendet wurden.

Ob das auch wirklich so ist, dass es noch sämtliche Filme von 33 bis 45 gibt, ist natürlich eine andere Frage...
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 506

11

Montag, 19. Oktober 2009, 23:21

Wobei man ja auch bedenken muß, daß im Dritten Reich vor allem während der Kriegsjahre auch viele reine Unterhaltungsfilme produziert wurden um die Bevölkerung bei Laune zu halten, die auch nach dem Krieg regelmäßig zu sehen waren, z. B. "Münchhausen". Es wurden ja nicht nur Propagandafilme gedreht. Was Filme aus dem Dritten Reich im Allgemeinen und deren Archivierung betrifft, so könnte es aber auch sein, daß ein Teil davon durch die Kriegseinwirkungen oder nach Kriegsende vielleicht auch durch die Alliierten zerstört wurden. Weiß da jemand genaueres darüber, was mit den archivierten Filmen aus dieser Zeit passiert ist? Was die "Vorbehaltsfilme" betrifft, so dürfen diese wahrscheinlich nur zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet werden, ähnlich wie bei der Propagandaliteratur aus dem Dritten Reich.


Zum größten Teil lagern diese Filme bei der Murnau-Stiftung in Wiesbaden oder dem Bundesfilm-Archiv in Berlin-Wilmersdorf.
Man hat die Möglichkeit, sich dort diese Filme im Schneideraum zu betrachten. In Wiesbaden ist dies kostenlos - in Berlin kostenpflichtig. Ein sogenannter Vorbehaltsfilm ist u.a. "Feinde" aus dem Jahre 1940.
Dieser Film handelt aus der Zeit unmittelbar vor Ausbruch des WK 2. Thema: Bromberger Blutsonntag.
Ein äußerst spannende Handlung, die eher an einen Abenteuerfilm erinnert.
Oder "Venus vor Gericht" aus dem Jahr 1940.
Handlung: Ein Maler (Hannes Stelzer) formt eine antike Figur und vergräbt sie in einem bayerischen Acker.
Die Figur wird gefunden und als 2500 Jahre alte römische Figur präsentiert (Kunsthistoriker: Hubert von Meyerinck). Als es zur Gerichtsverhandlung kommt, ist der Staat blamiert.(Die Venus vom Acker)
Eine äußerst witzige Handlung. Der Film ist nur verboten, weil dort am Rande auf die "entartete Kunst" aufmerksam gemacht wird.
Oder "Krach im Hinterhaus" Komödie mit Henny Porten und Rotraut Richter. Dieser Film erscheint nicht, weil Veit Harlan Regie führt.
Alles sehr merkwürdig.
Zwischen 1929 und 1945 wurden im Deutschen Reich rund 3000 Filme gedreht
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

12

Dienstag, 20. Oktober 2009, 00:00

Hört sich alles sehr sehr interessant an. Mal schauen was davon noch so veröffentlicht wird. Es gibt ja sowieso viele perlen (auch ohne bedenkliche inhalte) die man öfters zeigen sollte oder auf dvd veröffentlichen müsste.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

gh

Redakteur (gh)

Registrierungsdatum: 2. Mai 2009

Beiträge: 2 326

13

Dienstag, 20. Oktober 2009, 03:35

Habe hier auch einige Perlen, auch von Riefenstahl. Da kann man sagen, was man will, aber die hatte ein wunderbares Händchen für die Kamera und für Bilder. Ob es "Das blaue Licht" ist oder ihre Olympia-Filme "Fest der Völker" und "Fest der Schönheit" - was die Optik angeht, so sind die Filme echte Perlen. Die Verherrlichung des NS-Regimes ist hier durchaus zu sehen, aber wer über einen gesunden Verstand verfügt, kann dies davon trennen. Denn schöne Bilder sind schließlich nicht den Nazis vorbehalten. Und die enthaltene Propaganda ist deutlich genug, um sie als solche zu erkennen. Das ist bei den heutigen Filmen schon viel schwieriger.

"RTL macht im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht mehr Fernsehen, sondern Gewinn. Das Programm wird nur billigend in Kauf genommen."

(Geert Müller-Gerbes, Journalist & TV-Moderator)


"Die Zuschauer sind gar nicht so dumm, wie wir sie mit dem Fernsehen noch machen werden."
(Hans-Joachim 'Kuli' Kulenkampff, Schauspieler & Quizmaster)

  • Zum Seitenanfang

pepe68

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Beiträge: 547

14

Mittwoch, 17. Februar 2010, 11:06

Nachdem Metropolis wieder da ist, wird es Zeit, dass dieser Film auch wieder auftaucht ;)
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

15

Mittwoch, 11. August 2010, 08:40

Auf imdb.com wurde der Film einige Male bewertet. Das sind wohl falsche EInträge? Ich denke nicht, dass die Leute diesen Film gesehen haben.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen