3D-Filme und die neuen Probleme damit

  • Die Filmproduzenten und Kinobetreiber freuen sich zur Zeit wie weihnachtsbeschenkte Kinder über den neuen Zuschaueransturm angesichts der neuen 3D-Technik, doch weil eben dieses neue Seherlebnis ausgerechnet bei den aktuell erfolgreichen Blockbustern angewandt wird, schlafen sie inzwischen doch etwas unruhiger. Denn inzwischen tauchen damit nämlich Probleme auf, an die im Vorfeld niemand auch nur im Traum gedacht hat. Grund des Matratzenwälzens in der Kinobranche: Camerons "Avatar - Aufbruch nach Pandora" ist ein echter Zuschauermagnet mit sagenhaften Einnahmen, doch seit 28. Januar steht "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" auf dem Programm, ebenfalls in 3D - aber in welchem Kino? Und "Alice im Wunderland" möchte ab 4. März auch gern auf eine 3D-Leinwand.



    [...]



    Link zum Kolumnenbeitrag


    "RTL macht im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht mehr Fernsehen, sondern Gewinn. Das Programm wird nur billigend in Kauf genommen."

    (Geert Müller-Gerbes, Journalist & TV-Moderator)


    "Die Zuschauer sind gar nicht so dumm, wie wir sie mit dem Fernsehen noch machen werden."
    (Hans-Joachim 'Kuli' Kulenkampff, Schauspieler & Quizmaster)


    Edited 2 times, last by gh ().

  • Da scheine ich ja etwas geweckt zu haben. Drei Tage später, also am 19.02.2010, erschien bei kino.de ein News-Artikel, der auch das Thema behandelte. :)


    "RTL macht im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht mehr Fernsehen, sondern Gewinn. Das Programm wird nur billigend in Kauf genommen."

    (Geert Müller-Gerbes, Journalist & TV-Moderator)


    "Die Zuschauer sind gar nicht so dumm, wie wir sie mit dem Fernsehen noch machen werden."
    (Hans-Joachim 'Kuli' Kulenkampff, Schauspieler & Quizmaster)