Die Jugendstreiche des Knaben Karl (1977)

  • 308672b0a446072393555dd014cd99bf.jpeg


    Erzählt werden im Stil der Ludwig Thoma-Verfilmungen der 1960er-Jahre Episoden aus dem Leben des jungen Karl Valentin, als er seine Ausbildung zum Tischlerlehrling durchlief. Dabei werden zahlreiche bekannte Zitate des bayerischen Volksschauspielers und -komikers verwendet. Die eigentliche Handlung dient lediglich als Rahmen für die Sketche, Nummern und Texte Valentins.

    Ausgangspunkt ist das Jahr 1897. In München prophezeit eine Wahrsagerin dem 15-jährigen Karl Fey beim Blick in die Glaskugel eine Zukunft als Komiker. Vater Fey ist strikt dagegen und will, dass sein Junge etwas „Anständiges“ lernt. Doch dem jungen Karl ist diese Voraussage gerade recht, hat er doch stets Flausen im Kopf. Rasch erkennt er sein Talent für Hintergründiges, versteht er aus seinen Beobachtungen des Alltäglichen Satire zu kreieren. Bereits in jungen Jahren entdeckt Fey alias Valentin seine Gabe, den alltäglichen Dingen eine absurde Komik abzugewinnen.

    Karls Auftritt in der Kirche sorgt für bittere Klagen des Herrn Kaplan bei Karls sächsischer Mutter. Dann verunstaltet der junge Valentin erst den Hund des Friseurs, dann sein Spezl Schorsch (Friseurgeselle) den Rued höchstpersönlich. Mit einer Zwille schleudert Karl dem Gerichtsvollzieher ein Geschoss an den Hinterkopf, dem Bankdirektor verschmiert er das Gesicht mit ausgelaufener Tinte, als Karl mit seinem Vater um einen benötigten Kredit ersucht. Als Sprachakrobat erster Güte verwirrt Karl Valentin Fey seinen alten Lehrer während einer Schulstunde, als es um das Wort “fremd” geht, und als Kaiser Wilhelm II. an der Seite des bayerischen Prinzregenten in einer offenen Kutsche durch München fährt, beschießt er das deutsche Staatsoberhaupt mit Weißwürsten. Schließlich spielt der Knabe Karl im Blasorchester absichtlich falsch, sorgt mit seinem Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr für ein großes Durcheinander und luchst durch einen Trick dem Apotheker 600 Mark ab.


    https://de.wikipedia.org/wiki/…dstreiche_des_Knaben_Karl

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !

  • IceFox

    Changed the title of the thread from “Die Jugendstreiche des Knaben Karl” to “Die Jugendstreiche des Knaben Karl (1977)”.