Kirchen in Privatbesitz

  • Sachen gibts:

    Quote

    Kirche zu verkaufen - Kapelle sucht neuen Eigentümer

    https://www.augsburger-allgeme…gentuemer-id54422181.html


    Was kann denn eine Privatperson mit so einer Kirche, die unter Denkmalschutz steht, anfangen? Außer sie als Kirche zu nutzen. Ich hab mir den Text jetz tnicht genau durchgelesen, aber wie ist es mit dem Inventar? Ist das auch Teil des Denkmalschutzes? Sonst könnte man alternativ eine Bibliothek rein bauen. Zu wertvoll darf der Inhalt dann aber auch nicht sein, denn so ein Kirchlein steht ja oft allein auf weiter Flur und wird schnell Opfer eines Einbruches.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Was kann denn eine Privatperson mit so einer Kirche, die unter Denkmalschutz steht, anfangen? Außer sie als Kirche zu nutzen. Ich hab mir den Text jetz tnicht genau durchgelesen, aber wie ist es mit dem Inventar? Ist das auch Teil des Denkmalschutzes?

    Ja, der ganze Gebetsschuppen ist unter Denkmalschutz gestellt worden. In dem Text steht:


    Quote

    „Nach dem Bayerischen Denkmalschutzgesetz sind Denkmaleigentümer verpflichtet, ihre Baudenkmäler instand zu halten, instand zu setzen, sachgemäß zu behandeln und vor Gefährdung zu schützen“, heißt es in der Ausschreibung.


    Du musst also wesentlich mehr Geld besitzen als du für den Kauf bezahlen musst.


    Außerdem muss die Kirche für Gottesdienste weiterhin zur Verfügung stehen. Es wurde dort aber offenbar lange keiner mehr gefeiert.


    Warum machen die nicht einfach ein Museum draus?

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Ja ist ein Museum "sachgemäß"? Also ein Kauf kann dann nur jemand tätigen, der da glaubensmässig voll dahinter steht und das im kirchlichen Sinne nutzen und fördern möchte. Und bereit ist viel Geld rein zu stecken, ohne dafür einen sachlichen Gegenwert zu kriegen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ja ist ein Museum "sachgemäß"?

    Auf jeden Fall sachgemäßer als eine Spielhölle. :D


    Dass sie nun speziell nur als Kirche genutzt werden darf, steht in der Ausschreibung nicht drin. Denn Pfarrer darf ja auch nicht jeder werden, nur weil er eine Kirche besitzt. Hier in Berlin haben wir mehrere Kirchen, die zu Museen wurden. Manche sind auch beides in einem.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser