Die schwarze Kugel (D, 1913)

  • Wow! Was für ein spannender Film! Toll finde ich auch die Leistungen von Mia Cordes und Manny Ziener, auch wenn sie dem heutigen Schönheitsideal natürlich nicht entsprechen. Aber dafür sind sie richtig individuell.

    Von Mia Cordes, Manny Ziener und Ernst Pittschau habe ich kürzlich Autogramme gefunden, allerdings habe ich sie eben das erste Mal gesehen.


    Es wäre auch mal spannend, sich mit den Filmbildern genauer auseinanderzusetzen. Mir ist eben mehrfach aufgefallen, dass sie teilweise mehrschichtig aufgebaut sind.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ich habe heute zufällig gesehen, dass es zu dem Film in diesem Buch eine Besprechung gibt: Rot für Gefahr, Feuer und Liebe: frühe deutsche Stummfilme (Berlin, 1995), S. 40 - 42. Der große Vorteil an diesem Kapitel ist, dass nicht irgendeine Kritik aus der Konserve geholt wird, sondern dass der Autor eine persönliche Interpretation einiger Szenen gibt.

    Vielleicht hat jemand von euch zufällig das Buch. Antiquarisch ist es auf jeden Fall noch zu bekommen. Allzuviel zu dem Thema gibt es ja leider nicht :( Es ist zwar ein relativ schmales Bändchen, aber es werden Filme angesprochen und Darsteller ins Gedächtnis gerufen, die man sonst nie zu lesen bekommt.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)