U-Bahn für München (BR, 1965)

  • Ein TV-Beitrag vom BR über den U-Bahn-Bau in München aus dem Jahre 1965. Als Sprecher ist Fritz Straßner (1919-1993) zu hören.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • In welcher Hinsicht schlecht? Pünklticher als die S-Bahn ist sie allemal. Ich habe sonst wenig Vergleichsmöglichkeiten. ich glaube ich bin Berliner Ubahn mal gefahren, das ist aber schon laaaannge her :)

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Vor allem die Zugfolge. Nachts fährt dort angeblich keine U-Bahn mehr, auch am Wochenende nicht. Keine Ahnung, ob das stimmt. Unpünktlichkeit wurde auch genannt, aber seit ich weiß, dass nur jeder vierte Ryanair-Flug von Berlin-Schönefeld nach London pünktlich abfliegt, sehe ich das viel entspannter. :D

  • Das Problem ist wohl dass ich die Strecken fahre, wo eh alle 5 Min. eine U-Bahn kommt, deswegen spüre ich die Unpünktlichkeit nciht so - oder besser gesagt: spürte.


    Ja nach 2 Uhr fährt nichts mehr. Ich glaube ab 5 uhr wieder (sowohl S- als auch U-Bahn)

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Ein durchgehender Wochenendverkehr wäre für eine derart große Stadt wie München nicht verkehrt. In Berlin gibt's das auch erst seit etwa 15 Jahren, aber es hat sehr zur Erleichterung beim Vorankommen beigetragen.

  • Ja darüber klagen auch viele. Aber ich glaube die Taxiunternehmer freuts :) Da ist immer Hochkonjunktur nachts. Wobei auf einen Kunden gefühlt 20 Taxen fallen.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • In Berlin sieht es ähnlich aus, und trotzdem ist in der Silvesternacht kein Taxi zu bekommen.


    Aber jetzt kommen zu den 20 Taxen noch 30 Mietwagen hinzu, meistens App-Dienste, die sich - vorsichtig ausgedrückt - mindestens am Rand der Legalität bewegen.


    Ich komme zum Glück mit meiner U-Bahn oder S-Bahn überall hin. fast 10 Jahre ist die Berliner S-Bahn-Krise her, damals half auch München mit S-Bahnwagen aus, um zumindest ein Notverkehr aufrechtzuerhalten. Als nächstes dürfte wohl die U-Bahnkrise kommen, die ich schon seit über fünf Jahren vorhergesagt habe.


    Es kann also sein, dass wir demnächst nochmal in München anfragen müssen. =O:S8)