Jane Tilden (1910-2002)

  • Das Synchronstimmen-"Geschäft" war sowieso immer eine eigene Angelegenheit...da bleibt es immer spannend bzw. fragwürdig. Die meisten renommierten Schauspieler aus alten Tagen waren oft eher nicht mit dabei..

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Ich vermute mal, daß Trude Herr Jane Tilden ihre Stimme lieh.

    Dieses Thema wurde schon einmal vor 10 Jahren im "Forum Deutscher Tonfilm" diskutiert.

    Ganz ehrlich: Bei diesem FILMCHEN handelt es sich um eine billige Klamotte, über die es nicht wert ist. zu diskutieren. In den 70er Jahren hatten Regisseure die wahnwitzige Idee, Wiener Charme "nachzusynchronisieren. Bei manchen Filmklamotten der 70er, die man ja oft ohne sorgfältige Dialogaufnahme drehte, wurden hier oft Schauspieler synchronisiert. Für gutes Geld kaufte man bekannte Namen für Gastrollen, aber zum Nachsynchronisieren fehlte dann das Geld. Da war's schon oft so, daß selbst Leute wie Jane Tilden und Trude Herr dieselbe Stimme hatten in einem Film.

    Und Trude Herr spielte in diesem Film auch mit.

    Die Tilden im Vergleich sozusagen. Sie ist es..



    Noch besser bei "Ich und meine Frau" (1953) Sie ist der Hammer..


    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Nee - da gibt es keine Zweifel - Jane Tilden ist es auf keinen Fall.

    Es könnte die leicht verstellte Stimme von Trude Herr sein, denn sie konnte ihren Kölner Dialekt ablegen

    Vielleicht kann Alexa weiterhelfen

    Leider weiß ich es auch nicht .

    Ich denke wie E.W.Emo , das es nicht Trude Herr ist , aber wer könnte es sein ????

  • Leider weiß ich es auch nicht .

    Ich denke wie E.W.Emo , das es nicht Trude Herr ist , aber wer könnte es sein ??

    Du hast schon mal was ausgeschlossen, danke.

    Wahrscheinlich war es eine 60er Jahre Sprecherin. Das ist allerdings auch nicht mein Thema und eine Zuordnung fällt eher schwer..

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist