Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 645

1

Sonntag, 29. April 2018, 11:57

Ist mein Mann nicht fabelhaft? (1933) mit Georg Alexander

Ich habe den Film vor Jahren mal auf Youtube aufgestöbert. Jetzt ist er dort leider nicht mehr zu finden. Er wurde damals relativ schnell wieder gelöscht. Auch ich bin damals aus zeitlichen Gründen nicht dazu gekommen, mir den Film anzusehen. Ich habe aber genug Zeit gehabt, mir den Anfang des Films anzusehen, und ich fand den Film sehr unterhaltsam. Ich habe mir daraufhin die Zusammenfassung des Films durchgelesen, die mich noch neugieriger gemacht hat. Aber der Film war ja leider schon weg...

Als ich mir den Anfang des Films angesehen habe, ist mir auch eine technische Eigenschaft ins Auge gefallen. Bei der Version des Films, die auf Youtube zu sehen war, fehlten schätzungsweise ca. 1-2 cm vom Bildrand. Ist das (aufgrund eines Schnittfehlers, etc...) bei allen Fassungen des Films der Fall, oder existieren auch Fassungen des Films, in denen der Rand vollständig erhalten geblieben ist?

Habt Ihr den Film schon mal gesehen? Eventuell in einer anderen Fassung?
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 783

2

Sonntag, 29. April 2018, 13:19

Leider kenne ich zu meinem großen Bedauern diesen Film noch nicht. Hast du ihn damals nicht herunter geladen? Ich schätze Georg Alexander sehr. ;)

https://www.filmportal.de/film/ist-mein-…86b1643f9f624c3
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 645

3

Sonntag, 29. April 2018, 18:38

Heruntergeladen habe ich den Film damals nicht. Zum einen lag das daran, dass ich technisch gar nicht wusste, wie man das umsetzt. Zum anderen dachte ich, dass es illegal ist, da durch das Herunterladen eines Films eine illegale Kopie entsteht, die eigentlich gar nicht existieren dürfte. Aber gut, dass Du das sagst. Ich dachte bisher wirklich, das wäre verboten
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 783

4

Sonntag, 29. April 2018, 18:38

LOL :D
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 645

5

Sonntag, 29. April 2018, 18:50

@Quax
Ich habe gerade das Gefühl, dass ich irgendetwas nicht verstanden habe. Möchtest Du mir mitteilen, was Dich gerade so erheitert?
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 273

6

Sonntag, 29. April 2018, 19:00

Ich glaube das herunterladen an sich ist nicht verboten, es kommt druaf an was man herunterlädt, wie da die Rechtslage ist. Bin da aber auch kein Experte.

Bei illegalen Streams ist es z.B. so (glaube ich), dass man den Stream selbst anschauen darf, ohne scih selbst strafbar zu machen (da ist der der Streamt der jenige der in der Pflicht steht) - wenn man es aber zwischenspeichert oder abspeichert, macht man sich in dem Moment strafbar.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 783

7

Sonntag, 29. April 2018, 19:12

@Nostalgie Fan. Ich meinte deine Angst vor dem Runterladen von Filmen. Ich lade mir Filme und Fotos schon seit den Urzeiten des Internets herunter und kein Hahn kräht danach.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 645

8

Sonntag, 29. April 2018, 19:14

Danke für die Informationen, Vogel Specht. Ich kenne mich auf dem Gebiet auch nicht so gut aus. Es würde sich für mich aber bestimmt lohnen, da mal zu recherchieren

@Quax
Du machst es echt spannend :D
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 273

9

Sonntag, 29. April 2018, 19:29

Also bei einem Verwandten von mir hat ein Au Pair Mädel ne Serie online angeschaut und es flatterte ne Abmahnung ins Haus nach ca. 2 Wochen. Das war vor 1,5 Jahren ca.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 783

10

Sonntag, 29. April 2018, 20:34

@Nostalgie Fan. Was mache ich spannend?
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 645

11

Sonntag, 29. April 2018, 22:33

@Quax und Vogel Specht
Schon merkwürdig das Ganze. Ich kann da leider vorerst auch nichts zu sagen. Aber ich könnte mir vorstellen, woran das liegt. Möglicherweise ist es bei manchen Filmen den Urheberrechtsinhaber egal, ob die Filme gestreamt oder gedownloadet werden, wie z.B bei älteren Filmproduktionen, bei denen man mit einem nicht so großen Zielpublikum rechnet. Bei den neu produzierten Serien geht man hingegen von einer größeren Zielgruppe aus, und duldet somit kein kostenloses Streaming. Das ist jetzt erstmal nur eine Vermutung, da müsste man noch genauer nachforschen.

@Quax
Als ich Dich vorhin gefragt habe, was Dich so an meinem Beitrag von vorhin erheitert, habe ich so ungeduldig auf Deine Antwort gewartet, dass mir die Zeit wie eine Ewigkeit vorkam. Als Vogel Specht dann schon geantwortet hatte, und ich Deine Antwort noch nicht entdecken konnte, dachte ich, Du würdest etwas warten um Spannung zu erzeugen. Es war zwar noch nicht viel Zeit vergangen, aber ich habe in spannender Erwartung das Zeitgefühl kurzzeitig verloren. Während ich den Beitrag von Vogel Specht beantwortet habe, hast Du ins Thema geschrieben, was Dich vorhin so an meinem Beitrag erheitert hat. Das konnte ich zu dem Zeitpunkt allerdings nicht lesen, da ich damit beschäftigt war, den Beitrag von Vogel Specht zu beantworten. So habe ich Dir versehentlich geschrieben, dass Du es echt spannend machst, weil ich gar nicht gemerkt habe, dass Du die Antwort schon geschrieben hattest. Es tut mir leid, dass ich Dich verwirrt habe!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 273

12

Sonntag, 29. April 2018, 23:18

Ja klar - wenn man ne Serie hat wie "Game Of Thrones", die Weltweit milliardenfach geschaut wird steckt da ein großes Geschäft dahinter. Da ist das Interesse da, dass die Leute das alles kaufen - und auch das Geld da um die nötigen Anwälte zu beauftragen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 783

13

Montag, 30. April 2018, 00:05

@Nostalgie Fan: Achso jetzt ich verstehe ich es auch. ;) Ja da habt ihr recht dass es vielen Leuten egal ist was mit den alten Filmen passiert. Oft sind die Urheber bzw. Rechteinhaber unbekannt oder nicht klar. Habe z.B. Einmal ein paar Ausschnitte aus „Des Teufels General“ mit Curd Jürgens auf YouTube gestellt und dann bekam ich bald Meldungen von YouTube das Urheberrecht verletzt wurde und die Videos wurden automatisch gelöscht. Bei anderen Ausschnitten hat sich aber noch nie jemand gemeldet.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Bruno

Profi

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 540

14

Montag, 30. April 2018, 22:44

Habe da auch meine schlechte Erfahrung gemacht.
Meistens war es die Murnau-Stiftung, die "gepetzt" hat - einmal aber auch die "Lisa-Film" aus Österreich, als ich "In Frankfurt sind die Nächte heiß" hochgeladen hatte.
Dieser Film kommt angeblich im Herbst auf den Markt.
Mußte mir von Youtube jedesmal wie ein Schuljunge Belehrungen anhören
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 783

15

Montag, 30. April 2018, 22:49

Mittlerweile habe ich endlich die Möglichkeit gehabt mir den Film "Ist mein Mann nicht fabelhaft" 1933 anzuschauen. Wirklich wunderbarer Film mit einem grandiosen Georg Alexander und einer bezaubernden Lien Deyers. :love:

Allein schon die Inhaltsangabe sagt schon viel über diese wunderbare Produktion aus die noch viel Flair der Weimarer Republik mitschwingen lässt. Obwohl er schon 1933 gedreht wurde:

Viktor, wie am ersten Tag verknallt in seine hübsche Frau Lu, arbeitet in einer Schallplattenfabrik. Eines Tages macht er eine abfällige Bemerkung über seinen Chef und wird dazu verdonnert, in der Abteilung zu arbeiten, die von Kunden Schallplattenaufnahmen macht, die diese dann nach Hause mitnehmen können. Da die meisten Kunden unzufrieden mit der Qualität ihrer Aufnahme sind, geht Viktor dazu über, ihnen in Wirklichkeit Aufnahmen bekannter Sänger mitzugeben. Doch dann zerbricht die Schallplatte für Schneidermeister Zirbelschuh, der sich für einen begnadeten Tenor hält. Viktor besingt die Scheibe selbst, und die Aufnahme wird so gut, dass Zirbelschuh von Viktors Chef einen Schallplattenvertrag erhält. Die Situation klärt sich, als Viktor bei einem Wohltätigkeitsfest als Sänger für Zirbelschuh einspringt.






Dieses Foto mit Georg Alexander & Lien Deyers stammt aus dem Tonfilm "Durchlaucht amüsiert sich" 1932:
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

ALEXA

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beiträge: 1 141

16

Montag, 30. April 2018, 23:05

@ Quax

Das untere Bild stammt aus einem anderen Deyers/Alexander Film " Durchlaucht amüsiert sich " von 1932 .
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 783

17

Montag, 30. April 2018, 23:12

Danke Alexa, danke ich weiss aber ich habe kein anderes Foto mit den zwei zusammen im Netz gefunden. :D
@Alexa, wie gefällt dir der Film?
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

ALEXA

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beiträge: 1 141

18

Montag, 30. April 2018, 23:47

Ich mag beide Filme , weil ich auch die sympathische ,heute leider fast vollständig vergessene Lien Deyers sehr Schätze . Ich hatte viel Freude beim schauen , Georg Alexander in seinen frühen Tonfilmen ist er noch agiler und frischer , als in seinen späteren Filmen .
  • Zum Seitenanfang

Bruno

Profi

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 540

19

Montag, 30. April 2018, 23:55

Wußte nicht

....das Georg Alexander singen und tanzen konnte.
Ansonsten kann ich Euch nur zustimmen: "Ist mein Mann nicht fabelhaft" ist wirklich gut
"Durchlaucht amüsiert sich" dagegen gefällt mir nicht besonders.
[attach]3160[/attach]


Lien Deyers war in "Der Vetter aus Dingsda" gut.
  • Zum Seitenanfang

ALEXA

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beiträge: 1 141

20

Dienstag, 1. Mai 2018, 00:06

Nun ja eigentlich singt im Film " Ist mein Mann nicht fabelhaft " Marcel Wittrich , aber singen konnte Er schon ,ich denke da an " Die Bräutigamswitwe " (1931) " Mein Herz ist ein Salon für schöne Frauen " und auch in "Durchlaucht amüsiert sich " singt er ja auch .
Tanzen hab ich nicht behauptet .

Die Operettenverfilmung " Der Vetter aus Dingsda " (1934) mag ich nicht besonders ,aber ist Geschmackssache .
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen