Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 541

1

Samstag, 7. April 2018, 22:10

Die 39 Stufen (GB,1935) von Alfred Hitchcock mit Robert Donat

Der Film ist eines der bekanntesten Frühwerke des Starregisseurs Alfred Hitchcock. Ich habe den Film bisher leider noch nicht gesehen. Kennt Ihr / kennen Sie den Film? Wie findet Ihr ihn, wenn ihr ihn mit den anderen Werken von Alfred Hitchcock vergleicht?
  • Zum Seitenanfang

Bruno

Profi

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 505

2

Montag, 9. April 2018, 14:54

Also, dieser Film gehört neben "Frenzy" , "Sabotage" und "Jung und unschuldig" zu meinen Lieblings-Hitchcock-Filmen.
Sie gehören zu den Frühwerken Hitchcocks, die noch in England hergestellt wurden, wobei SABOTAGE mein absoluter Lieblingsfilm ist.
Die "39 Stufen" ist ein Agentenfilm mit der emigrierten LUCIE MANNHEIM. Der Film ist eine reibe Verfolgungsjagd quer durch Großbritanien..
Vereinzelnt kommt auch der britische Humor zum Vorschein.
Dieser britische Humor kommt in einem seiner letzten Filme "Frenzy" voll zum Wirken - ein Meisterwerk.

Ab 1940 drehte er in den USA. Meine Lieblingsfilme aus dieser Zeit sind: "Rebecca" und "Immer Ärger mit Harry".
Rebecca ist spannend und "Harry" ist humorvoll - voll ironisch.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 541

3

Montag, 9. April 2018, 22:54

Ich habe den Film bisher leider noch nicht gesehen, werde ich aber wahrscheinlich noch. Von Hitchcocks Filmen kenne ich in erster Linie "Marnie", "Der Geheimagent" und "Das Fenster zum Hof". "Immer Ärger mit Harry" kenne ich übrigens auch
  • Zum Seitenanfang

Bruno

Profi

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 505

4

Dienstag, 10. April 2018, 04:37

Ich habe den Film bisher leider noch nicht gesehen, werde ich aber wahrscheinlich noch. Von Hitchcocks Filmen kenne ich in erster Linie "Marnie", "Der Geheimagent" und "Das Fenster zum Hof". "Immer Ärger mit Harry" kenne ich übrigens auch


Das sind alles schon die amerikanischen Produktionen, wobei ich "Immer Ärger mit Harry" noch am besten finde.
"Das Fenster zum Hof" gehört übrigens zu den Filmen, die Hitckcock 30 Jahre lang sperren ließ.
Dadurch ist leider die erste Synchronisation von 1954 mit Paul Klinger und Siegfried Schürenberg verlorengegangen.
Der Film mußte daher nach der Freigabe 1984 neu synchronisiert werden.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 541

5

Donnerstag, 12. April 2018, 21:38

Zitat von Bruno:

Zitat

""Das Fenster zum Hof" gehört übrigens zu den Filmen, die Hitckcock 30 Jahre lang sperren ließ. Dadurch ist leider die erste Synchronisation von 1954 mit Paul Klinger und Siegfried Schürenberg verlorengegangen. Der Film mußte daher nach der Freigabe 1984 neu synchronisiert werden."

Das klingt spannend. Ich wusste gar nicht, dass Alfred Hitchcock den Film "Das Fenster zum Hof" sperren ließ. Ich gucke mal, ob wir zu dem Film schon ein Thema haben
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen