Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

1

Sonntag, 11. März 2012, 17:17

Der Optimist (D, 1938)

Gestern Abend habe ich mir den Film "Der Optimist" mit Viktor De Kova, Theo Lingen usw. angeschaut. Ich hab mich sehr gut unterhalten gefühlt. Ein wirklich schöner Film, auch wenn ich lang hin- und hergerissen war. Die Hauptrolle war von der Figur her streckenweise etwas nervig. Aber Oskar Sima, sein kräftiger Mitstreiter (welcher Schauspieler war das denn?) und gerade Theo Lingen haben mir hervorragend gefallen. Die Geschichte hat auch einen interessanten Verlauf gehabt. Schade, dass es den Film nicht auf DVD gibt.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 345

2

Montag, 12. März 2012, 16:30

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme mit dem wunderbaren Viktor de Kowa aus der Zeit (30er Jahre). Ein wirklich nett gemachter Unterhaltungsfilm mit wunderbar witzigen Szenen und Dialogen. Tolle Besetzung mit Größen wie Theo Lingen, Oskar Sima, Henny Porten, Gusti Huber, Rudolf Carl und auch Rudolf Prack in einer winzigen Nebenrolle. Da der Film schon öfters auf Premiere gelaufen ist, ist die Qualität natürlich sehr gut.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

3

Montag, 12. März 2012, 16:32

Ja, ich hab mich auch sehr gut unterhalten gefühlt. Trotzdem war der Film an manchen Stellen etwas anstrengend. Ich finde faszinieren, dass mich Victor de Kowa in diesem Film an irgendeinen moderne Schauspieler erinnert, ich weiss nur nicht an wen.... Was mich aber etwas gewundert hat: Zum Schluss existiert ja nur noch ein Vertrag, den dann auch Oskar Sima mitnimmt. Wenn er den zerreissen würde, wäre er doch wieder ungültig, zumindest würde es keinen Beleg mehr geben. Nur das Geld ist in den Händen des Protagonisten. Ihm das wieder legal zu entreissen ist da wohl das Problem.

Ist bekannt wer der kräftige Herr an der Seite von Oskar Sima war?
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

4

Sonntag, 30. August 2015, 02:44

Ich habe den Film vor ca. 1-2 Wochen mal wieder gesehen und habe dann begonnen ein Profil dazu zu erstellen. Das habe ich nun vollendet (ebenso die Kritik die ich schon begonnen hatte und die jetzt auch fertig ist):

http://www.deutsche-filme.com/filme/1938…imist/index.htm
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen