Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 377

41

Mittwoch, 9. Februar 2011, 15:22

@ Sebastian

Welche Filme beinhaltet die von der genannte "Doppel-DVD die besten Kriminalkomödien mit Heinz Rühmann" und wann kommt sie raus? Auf der Homepage von Spirit Media wird nämlich nur die "4er Box Heinz Rühmann Edition" angekündigt.

http://www.spiritmediagmbh.com/index.php…id=14&Itemid=59

Diese Rühmann-DVD-Box wird auf der Seite für April 2011 angekündigt:

http://www.spiritmediagmbh.com/index.php…Itemid=&lang=de

Heinz Rühmann Edition - Seine besten Filme

4 hinreißende Komödien auf DVD im hochwertigen Schuber

Drei blaue Jungs – ein blondes Mädel
Heinz im Mond
Lumpacivagabundus
13 Stühle
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 945

42

Mittwoch, 9. Februar 2011, 15:25

Sie enthält die Filme

- Der Mann, der seinen Mörder sucht
- Nanu, Sie kennen Korff noch nicht
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 945

43

Mittwoch, 9. Februar 2011, 23:46

Am 21. Februar erscheint "Die süssesten Früchte" mit Peter Alexander, Oskar Sima uvm. aus dem Jahr 1954

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0…eutschfilmed-21

„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 377

44

Freitag, 11. Februar 2011, 23:06

Endlich erscheint diese wunderbar gut besetzte "Operettenhafte Komödie" auf DVD. ;)

Die Liste der Darsteller ist natürlich klasse:
(die Nebenrollen glänzend besetzt)

Maria Holst
Hannelore Bollmann
Katharina Mayberg
Joe Stöckel
Rudolf Platte
Oskar Sima
Gunther Philipp
Peter Alexander
Bum Krüger
Hans Stiebner
Paul Heidemann
Wolf Albach-Retty
Ida Wüst
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 377

45

Montag, 14. Februar 2011, 08:15

"13 Stühle" erscheint, nach letzten Informationen, nun am 8. April 2011 als Einzel-DVD (leider in der alten Black Hill-Reihe) und in der schönen Heinz-Rühmann-Edition (4er DVD-Box):
Echt schade, dass der Film als Einzel-DVD nicht im neuen Look der letzten Spirit-Media DVDs erscheint sondern nur im alten Black-Hill-Look. Das verstehe ich nun überhaupt nicht. Was hat man sich dabei nur gedacht ????
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

ALEXA

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beiträge: 1 083

46

Montag, 14. Februar 2011, 13:04

Das frage ich mich auch ?(
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 377

47

Sonntag, 8. Mai 2011, 18:24

Mein Beitrag aus: 13 Stühle (D, 1938 ) mit Heinz Rühmann

Irgendwie gibts wohl Probleme mit der DVD-Veröffentlichung des Films da sein Erscheinungstermin schon wieder nach hinten gesetzt wurde - um 1-2 Monate.

Vom 6.Mai 2011, also heute, auf den 24.Juni 2011 (laut Koch Media) oder auf den 25. Mai (laut Amazon) . Bin schon mal gespannt wann er nun endlich veröffentlicht wird...

http://www.kochmedia-film.de/dvd/details…eizehn_stuehle/

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0…eutschfilmed-21
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 945

48

Montag, 20. Juni 2011, 09:50

Film 101 veröffentlicht im Juli:

Der Choral von Leuthen (D, 1930)
Danton (D, 1930/319
Wen die Götter lieben (D, 1942)
Wilhelm Tell (A, 1956)
In München steht ein Hofbräuhaus (BRD, 1951)
Dreyfus (D, 1930)

Bearbeitet: Nicht Film 101 veröffentlicht die Filme, sondern die Firma Morisel: http://morisel.de/
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 377

49

Montag, 20. Juni 2011, 11:49

Das sind ja sensationelle Nachrichten. :) Also doch nicht von Film 101.
Freue mich schon sehr auch die Filme, vor allem auf die frühen Tonfilme...


Der Choral von Leuthen (D-1932/33)

Einer der ersten Filme die im "Dritten Reich" aufgeführt wurde. Der Film wurde genau am selben Tag als Adolf Hilter Reichskanzler wurde (30. Januar 1933) von der Filmzensur geprüft und zugelassen. Also genau an dem Tag an dem die "Weimarer Republik" unterging und Hitler an die Macht kam. Die Uraufführung war dann am 03.02.1933. Dieser Preussenfilm mit Otto Gebühr in seiner typischen Rolle als Friedrich der Große wurde in der Weimarer Republik im Jahre 1932 anfang 1933 fertiggestellt und erlebte seine Uraufführung am Anfang des "Dritten Reiches". Kuriosum: Verleihtitel, Österreich: "Der Führer seines Volkes" - sehr bezeichnend...

Regie: Carl Froelich; Walter Supper; Arsen von Cserépy (Mitarbeit)
Drehbuch: Johannes Brandt; Ilse Spath-Baron
Kamera: Franz Planer
Musik: Marc Roland
Produktionsfirma: Froelich-Film GmbH (FFG) (Berlin)
Produzent: Carl Froelich
Dreharbeiten: Döberitz
Prüfung/Zensur: 30.01.1933
Uraufführung: 03.02.1933
Verleihtitel, Österreich: "Der Führer seines Volkes"

Darsteller:

Otto Gebühr (Friedrich II. von Preußen)
Olga Tschechowa (Gräfin Mariann)
Elga Brink (Komtesse Charlotte)
Harry Frank
Paul Otto
Hans Adalbert Schlettow
Jack Mylong-Münz
Werner Finck
Veit Harlan
Walter Janssen
Paul Richter
Anton Pointner
Wolfgang Staudte


Inhaltsangabe:

Otto Gebühr spielt in diesem Kriegs- und Kostümfilm erneut Friedrich II. von Preußen: Im Dezember 1757 muss sich die preußische Armee angesichts der österreichischen Übermacht zurückziehen. In einer Kampfpause heiratet Rittmeister von Wustrow auf Schloss Lissa die österreichische Adlige Charlotte von Mudrach.

Das Paar muss sich bald wieder trennen, da von Wustrow mit dem preußischen Heer abrückt. Friedrich der Große sammelt seine Truppen für einen waghalsigen Gegenangriff, der die Österreicher letztlich zum Rückzug zwingt. Inzwischen wurde Charlotte von Mudrach aufgrund ihrer Beziehung zu von Wustrow wegen Hochverrats angeklagt. Bei einem Erkundungsritt ohne Geleit gelangt der Preußenkönig zufällig zum Schloss Lissa, und rettet Charlotte mit einem Bluff das Leben. Bevor die Österreicher reagieren können, haben preußische Truppen das Schloss umstellt.
(Quelle der Inhaltsangabe: http://www.filmportal.de/df/ff/Credits,,…,,,,,,,,,,.html)


-------------------------------------


Danton (D-1930/31)


Regie: Hans Behrendt
Drehbuch: Heinz Goldberg
Kamera: Nicolas Farkas
Musik: Artur Guttmann
Produktionsfirma: Allianz-Tonfilm GmbH (Berlin)
Produzent: Arnold Pressburger
Dreharbeiten: Deutschland
Prüfung/Zensur: 20.01.1931
Uraufführung: 21.01.1931

Darsteller:

Fritz Kortner (Danton)
Lucie Mannheim (Louise Gély)
Gustaf Gründgens (Robespierre)
Alexander Granach
Gustav von Wangenheim
Werner Schott
Hermann Speelmans
Carl Goetz
Friedrich Gnaß
Hugo Fischer-Köppe

Inhaltsangabe:

Zur Zeit der Französischen Revolution. Im Streit um die Frage, was mit König Louis XVI. geschehen soll, setzen sich die radikalen Kräfte um Danton und Marat durch. Nach der Hinrichtung des Königs kommt es zu einer Verhaftungswelle und zu Massenhinrichtungen.
Als Danton sich bei einer Gefängnisinspektion in die Adelige Louise Gély verliebt, macht er sich für seinen Gegenspieler Robespierre angreifbar. Dantons Leben endet unter der Guillotine.
(Quelle der Inhaltsangabe: http://www.filmportal.de/df/8f/Uebersich…,,,,,,,,,,.html)


---------------------------------


Dreyfus (D-1930)


Regie: Richard Oswald
Drehbuch: Fritz Wendhausen; Heinz Goldberg
Kamera: Friedl Behn-Grund
Ton: Guido Bagier (Tonleitung); Hans Grimm
Produktionsfirma: Richard Oswald-Produktion GmbH (Berlin)
Produzent: Richard Oswald
Dreharbeiten: Deutschland
Prüfung/Zensur: 15.08.1930
Uraufführung: 16.08.1930, Berlin, Gloria-Palast

Darsteller:

Fritz Kortner (Alfred Dreyfus)
Grete Mosheim (Lucie Dreyfus)
Albert Bassermann (Oberst Picquart)
Heinrich George (Emile Zola)
Else Bassermann
Oskar Homolka
Fritz Rasp
Paul Bildt
Fritz Kampers
Paul Henckels
Bernhard Goetzke
Fritz Alberti

Inhaltsangabe:

Chronik des Justizskandals um den französischen Hauptmann Alfred Dreyfus, der 1894 aufgrund einer antisemitischen Verschwörung im Kriegsministerium wegen Landesverrats verurteilt und auf die Teufelsinsel verbannt wird. Mit Unterstützung des Schriftstellers Emile Zola kämpft Dreyfus' Frau Lucie um seine Freilassung. 1899 wird das Urteil gegen Dreyfus aufgehoben, wenig später wird er begnadigt. Bis zu seiner endgültigen Rehabilitation dauert es aber noch einmal sechs Jahre.
(Quelle der Inhaltsangabe: http://www.filmportal.de/df/f4/Credits,,…,,,,,,,,,,.html)
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quax« (20. Juni 2011, 12:01)

  • Zum Seitenanfang

Carry Klips

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beiträge: 374

50

Montag, 20. Juni 2011, 13:04

Spektakulär! Allerdings scheint nur "Die Schlacht an der Somme" bereits im Juli zu kommen, die anderen Filme sind auf der absolut medien-Website noch nicht gelistet. Aber dennoch: endlich ein neues Label, das sich mit wichtigen Veröffentlichungen dem frühen deutschen Tonfilm annimmt.
  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 334

51

Dienstag, 21. Juni 2011, 10:35

WEN DIE GÖTTER LIEBEN ist ein Film, den ich seit den achtziger Jahren nicht mehr gesehen habe. Ich kann mich kaum noch an ihn erinnern. Er interessiert mich aber sehr. Allerdings sind die Bewerter von imdb und auch der Wikipedia-Artikel nur bedingt freundlich zu ihm. Was haltet ihr von WEN DIE GÖTTER LIEBEN? Auf DER CHORAL VON LEUTHEN freu ich mich auch sehr. Er hat bei euch ja einen ziemlich guten Eindruck hinterlassen.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 945

52

Mittwoch, 10. August 2011, 09:55

Ich weiss nicht, ob es schon irgendwie erwähnt wurde.

Spirit Media veröffentlicht im Herbst und nächstes Jahr voraussichtlich folgende Titel:

- Der Mann, von dem man spricht
- Der Löwe von Babylon
- Die Sklavenkarawane
- Ungeküßt soll man nicht schlafen gehen
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 377

53

Mittwoch, 10. August 2011, 16:46

Freue mich auch schon sehr auf die DVD-Neuveröffentlichungen von Spirit Media. Vor allem auf die zwei RÜHMANN-Filme:

Erscheinungstermin: September 2011

Seit kurzer Zeit hat Spirit Media die neuen Cover hochgeladen. Sie sind natürlich wieder grafisch sehr schön gestaltet (Nach den orig. Filmkurieren):

Quelle: http://www.spiritmediagmbh.com/index.php…emid=59&lang=de


"Der Mann, von dem man spricht"





Ungeküsst soll man nicht schlafen geh'n

"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Quax« (10. August 2011, 17:00)

  • Zum Seitenanfang

Carry Klips

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beiträge: 374

54

Samstag, 13. August 2011, 16:55

Auf http://www.morisel.de/seiten/dvd/index.html kann man jetzt die Cover-Designs der demnächst erscheinenden und hier schon erwähnten Klassiker wie "Der Choral von Leuthen" oder "Wen die Götter lieben" anschauen, zusammen mit weiteren Infos zu den einzelnen Filmen. Als Vertriebspartner wird dort http://www.film101.de genannt, auf deren Seite gibt es aber noch keine Infos oder eine Bestellmöglichkeit... :(
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 377

55

Dienstag, 16. August 2011, 11:34

Auf http://www.morisel.de/seiten/dvd/index.html kann man jetzt die Cover-Designs der demnächst erscheinenden und hier schon erwähnten Klassiker wie "Der Choral von Leuthen" oder "Wen die Götter lieben" anschauen, zusammen mit weiteren Infos zu den einzelnen Filmen. Als Vertriebspartner wird dort http://www.film101.de genannt, auf deren Seite gibt es aber noch keine Infos oder eine Bestellmöglichkeit... :(


Vielen Dank für den Link, Carry Klips. :) Auf "Der Choral von Leuthen" freue ich mich schon besonders. Zwar läuft er zur Zeit auch auch Sky-Nostalgie aber mit einem netten Cover und Bonusmaterial ? ist er schon schöner. Werde ihn mir sicher zulegen.

"Wen die Götter lieben" ist schon 2006 auf DVD erschienen. Die Mozart-Box "Unsterblicher Mozart - Jubiläumsedition zum 250. Geburtstag (2 DVDs)" beinhaltet diesen Klassiker. Die DVD-Box beinhaltet folgende Filme:

"Wen die Götter lieben" (D-1942)
"Unsterblicher Mozart" (Ö-1954)
"European Concert 1991" (D-1991)

Habe keine Ahnung ob die neue DVD dann anderes ist. Qualitativ ist sie nämlich sehr gut...

---------------
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quax« (16. August 2011, 11:58)

  • Zum Seitenanfang

Carry Klips

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beiträge: 374

56

Dienstag, 16. August 2011, 17:37

Danke, diese Mozart-Box war mir unbekannt. Aber es gibt noch eine Alternative, die dvd "Mozart im Film" vom Filmarchiv Austria. http://filmarchiv.at/shop/produkt_show.p…d=0#ov_item_186

Enthält neben "Wen die Götter lieben" nicht nur einen Stummfilm von 1921, sondern auch noch den ebenfalls von Karl Hartl stammenden Film "Mozart" von 1955, der vermutlich interessanter sein dürfte als "Unsterblicher Mozart".
  • Zum Seitenanfang

Prof. Abronsius

unregistriert

57

Mittwoch, 31. August 2011, 14:03

Hat jemand eine genaue Angabe über die Laufzeit des "Choral von Leuthen" - am besten in Metern? IMDB und andere Filmlexika nennen 91 Minuten (bei 24 B/s, also ca. 87 Min. in Pal). Die gerade bei Sky ausgestrahlte Fassung läuft ca. 81:25 Min. bei 25 B/s). Eine 16mm-Kopie der Deutschen Kinemathek ist mit 959m angegeben (= 83:54 Min. bei 25 B/s). Die demnächst erscheinende DVD ist mit 92 Min. angegeben, was wohl der Sky-Fassung entspricht. Weiß jemand, ob die ursprüngliche Version (sofern die Angaben stimmen) noch existiert?
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 945

58

Donnerstag, 1. September 2011, 10:36

Zur "Heinz Rühmann Edition - Seine besten Filme" von Spirit Media / Black Hill Pictures habe ich soeben eine Rezension verfasst - die geht am Sonntag ins Netz.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Andrew

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Beiträge: 347

59

Donnerstag, 1. September 2011, 21:18

Hallo Prof.,

Hat jemand eine genaue Angabe über die Laufzeit des "Choral von Leuthen" - am besten in Metern?

Bei deutscher-tonfilm.de steht:

Zitat

Länge: 2400 Meter
Laufzeit bei Kinoprojektion:
(24 Bilder/Sekunde): 87'43''
Laufzeit bei Fernsehprojektion:
(25 Bilder/Sekunde): 84'13''

Demnach fehlen bei der SKY-Fassung 2'28" und bei der Kinematheksfassung gerade mal 19" zur Originallänge, falls ich richtig gerechnet habe.

MfG
Andrew
  • Zum Seitenanfang

Prof. Abronsius

unregistriert

60

Samstag, 3. September 2011, 09:53

Vielen Dank. Ich habe gerade gesehen, dass das Bundesarchiv eine Kopie mit 2419m Länge archiviert hat. Das wären lt. Filmrechner 88:10 Min. bei 24 Bildern und 84:39 Min bei 25 Bildern. Es scheint jedenfalls mal wieder etwas zu fehlen auf der DVD. Schade.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen