Posts by Kuroi

    Ach der Paddy, ein richtig sympathischer Typ, auch wenn er mit seiner Arbeit auf Super RTL für mich in meiner Kindheit keine Rolle gespielt hat (die war da schon lange vorbei). ;) Richtig aufgefallen ist er mir erst mit seiner Fun-Band Die Coverlire, gerade das erste Mixtape Glotzen statt Kleckern war für ein Spaßprojekt qualitativ echt richtig gut, und auch das zweite Just Another Damn Mixtape war okay, auch wenn es da für meinen persönlichen Geschmack zu wenige Ohrwürmer gab.


    Normalerweise folge ich nur sehr wenigen YouTube-Kanälen, aber bei seinem Channel werde ich eine Ausnahme machen, da ist jetzt schon sehr interessanter unique content dabei, den man sonst nirgendwo findet. :thumbup:

    Vor allem als Musikvideo-Protagonist und Tänzer hab‘ ich ihn in mein Herz geschlossen.



    Bonus: Ein mega Remix des Videos mit dem Opening der Animeserie Attack on Titan. ^^


    Das Stück »Evolving Doors« von Chilly Gonzales wirft mich ja immer wieder um, aber diese Live-Version zusammen mit Stella Le Page ist nochmal kraftvoller und emotionaler, als es das Piano allein könnte.


    Ja, das waren die ersten Folgen mit dem DivX-Codec, davor gab‘s nur die ganz schlimmen Videos mit 10-20 MB pro Folge. :D Danach haben einige Episoden dann nochmal ein ordentliches Qualitätsupdate bekommen, SR-D hatte damals viele Leute mit einer Menge Know-How bezüglich Video-Encoding, bspw. siddy oder OptimismPrime. Letzterer war soweit ich mich erinnere auch mal hier im Forum angemeldet. Als dann die DVDs veröffentlicht wurden, hat sich SR-D dann um andere ältere Cartoon- und Animeserien gedreht, die nicht das Glück einer offiziellen Wiederveröffentlichung hatten. :)

    Und dafür hast du dich extra chic gemacht 😄👍 ja super so eine Gelegenheit muss genutzt werden. Scheinbar fühlst du dich auch wohl im Team 🙂

    Haha, nicht ganz, manchmal komme ich im Schlabber-Pulli zur Arbeit, manchmal im Hemd, ganz nach Lust und Laune (und Wetter). Das Fotoshooting wurde spontan beschlossen, war also eher Zufall mit dem Outfit – andere hatten nicht so viel Glück damit wie ich. ^^


    Klar, Arbeit muss Spaß machen und man muss sich dort wohlfühlen, langfristig wird man sonst nur unglücklich. Ich kann mich nicht über meinen Job beschweren (auch wenn ich es selten doch mal tue, aber pssst!). :)

    Habe gestern nach längerer Zeit mal wieder mit jemandem aus der früheren SR-D* Community gequatscht, in der ich damals auch aktiv war. Aufregende Zeiten, an die ich mich immer wieder gern zurückerinnere. Hier stellvertretend ein Screenshot aus der Community-Danksagung nach dem Abspann der von SR-D veröffentlichten Episode 26, die Bildqualität war für damalige Verhältnisse (Quelle war eine alte VHS-Aufnahme von TELE 5) atemberaubend. Einige der Mitglieder sind ja hier heute auch noch bzw. wieder anzutreffen. ;)



    *SR-D (ausgeschrieben: Saber Rider-Downloads) war eine kleine Saber Rider-Community, die in den Jahren vor der DVD- bzw. Blu-ray-Veröffentlichung Saber Rider-Episoden gesucht, untereinander getauscht und später auch selbst Encodes in besserer Qualität zur Verfügung gestellt hat.

    Hübsch 😁 Team Fotoshooting von der Arbeit aus?

    Danke! ^^ Ja, genau. Da bei uns einige Mitarbeiter nur unregelmäßig vor Ort sein können und teilweise aus anderen Städten oder gar Ländern bzw. von Zuhause aus arbeiten, ergibt sich nicht so oft Gelegenheit für ein Foto mit dem kompletten Team. Das war aber einer dieser Ausnahme-Tage. :)

    Ein top-aktuelles Bild von mir, erst letzte Woche beim Team-Fotoshooting entstanden. Inklusive dem obligatorischen »Muss in die Sonne starren ... ... ... aaaah, ich erblinde! Aber davor noch schnell schön für's Foto lächeln ...«-Blick. 8)


    Heyho, melde mich aus meiner unvorhergesehenen Abwesenheit auch mal wieder zurück. Es gab einen Todesfall in der Familie, der mich für einige Zeit ziemlich aus der Bahn geworfen hat. So langsam bin ich aber wieder auf Kurs, ganz getreu meinem Motto 不怕慢就怕站 – Habe keine Angst, langsam zu gehen, sondern Angst, stehen zu bleiben.

    Artikel aus der heutigen ZEIT-Ausgabe auf Seite 1, der das ganze Thema meiner Meinung nach recht gut aufarbeitet und einordnet:



    Edit: Hier die Online-Version, habe erst nachträglich bemerkt, dass der Text auch auf ZEIT ONLINE abrufbar ist.

    Nun ist also eine Entscheidung da: EU-Abgeordnete stimmen für Urheberrechtsreform


    Das gesamte Bild stellt der Artikel aber auch nicht da. Urheberrechtsinhaber können ihre Werke immer melden und sperren lassen. (...)

    Natürlich nicht, der von mir verlinkte Text ist ja auch lediglich ein Kommentar, welcher nur auf einen ganz bestimmten Aspekt näher eingeht.


    Das angeführte Argument, Urheber konnten auch ohne die Reform schon immer gegen entsprechende Verstöße vorgehen, ist zwar in der Sache korrekt. Aber sollte das wirklich unter die Zuständigkeit der Urheber selbst fallen, entsprechende Verletzungen zu finden und diese zu melden? Das ist in Bezug auf das Internet weder zeitgemäß noch in irgendeiner Art und Weise praktikabel zumindest für Menschen, die weder die Zeit noch das Geld haben, um Juristen mit der Verfolgung derartiger Verstöße zu beauftragen.