Posts by Nostalgie Fan

    Neulich bin ich endlich dazu gekommen, mir den Film anzusehen. Für mich ist der Film im Hinblick auf meine Nachforschungen zu dem Thema "Kinder- und Jugenddarsteller im alten deutschen Film" interessant, da der afrodeutsche Kinderdarsteller James (Jimmy) Bachert an dem Film mitwirkte.


    Bevor ich auf den Film näher eingehe, möchte ich noch eine Ergänzung zu meinem ersten Beitrag hier im Thema machen. Dort hatte ich mich gefragt, warum Sven Olof Sandberg nicht in den Besetzungslisten des Films auftaucht. Mittlerweile habe ich herausfinden können, dass Sven Olof Sandberg an dem Film nicht als Schauspieler, sondern nur als Sänger mitgewirkt hat. Er lieh dem Schauspieler Richard Häußler für die Gesangseinlagen seine Stimme.


    Zum Film: Der Film "Das Bad auf der Tenne" zählt zu den ersten deutschen Farbfilmen, es war für mich sehr interessant, ihn anzusehen und er hat mir auch gut gefallen, wenngleich er im Vergleich zu anderen Filmen jener Zeit eher ungewöhnlich ist: Ein komödiantischer Schwank mit viel Klamauk und hervorragende Bauten und Kulissen. Der Film spielt ja, soweit ich weiß, im 17. Jahrhundert.


    Die Schauspieler spielen ihre Rollen gut, vor allem Will Dohm gelingt es gut, sich in die ungewöhnliche Rolle als Bürgermeister Hendrik einzufügen. Auch Heli Finkenzeller überzeugt in der Rolle der Antje Hendrik (Frau des Bürgermeisters). Paul Henckels sorgt in seiner Rolle als Handelsmann Ule Sleeks für gute Unterhaltung. Überzeugt hat mich auch der mir bisher unbekannte Richard Häußler in der Rolle des wiener Kaufherrn Merkantone Fernando Sartorius.


    Den Kinderdarsteller James Bachert habe ich hier zum ersten Mal in einem Film gesehen. Die beiden anderen Filme, an denen er auch mitgewirkt hat, werde ich mir aber auch auf jeden Fall ansehen. Im Film "Das Bad auf der Tenne" spielt er die Rolle des Bombolo (Leibmohr des wiener Kaufherrn Sartorius). Diese Rolle spielt er, wie ich finde, sehr gut. Hervorragend auch sein Gesichtsausdruck in der Szene, wo sie mit dem Wagen von Sartorius an den Waschfrauen vorbeikommen und eine von ihnen dann ruft: "ein richtiger schwarzer Mohr!", was ihn verständlicherweise auf die Nerven geht.


    Leider bietet diese Rolle James Bachert wenig Möglichkeiten, schauspielerisch zur Geltung zu kommen. Als afrodeutscher Kinderdarsteller erhielt man im Nationalsozialismus leider nur sehr kleine Rollen. Dabei hätte James Bachert meiner Ansicht nach auch die Fähigkeiten, eine größere Rolle zu spielen. Außerdem ist James Bachert ein guter Flötenspieler (zu hören und zu sehen in der Szene mit dem Lied "Wie schön, so zu reisen").


    An dem Film wirkten neben James Bachert auch noch weitere Kinderdarsteller in kleineren Rollen mit. Zu sehen sind sie vor allem in der Szene, wo Sartorius mit seinem Wagen in die Stadt Terbrügg einfährt und in der Szene, wo er Terbrügg wieder verlässt. Darüber hinaus gibt es noch eine Szene mit James Bachert und einigen Kinderdarstellern. Es handelt sich dabei um die Szene, in der sich Bombolo am Dorfbrunnen wäscht und die anderen Kinder ihm dabei zusehen. Wie viele Kinderdarsteller an dem Film mitgewirkt haben, ist schwer zu sagen, weil das Setting meistens nicht vollständig zu sehen ist.


    Wie ich durch einen Zeitungsartikel erfahren habe, den sisterandi im Thema "Schwarze Darsteller in deutschen Filmen bis 1945" verlinkt hat, sind, abgesehen von Marie Nejar mittlerweile leider alle afrodeutschen Schauspieler aus der Zeit bis 1945 bereits verstorben. Daher werde ich leider auch keine Möglichkeit haben, James Bachert zu kontaktieren und ihn zu fragen, ob er mir ein Interview zu den Dreharbeiten des Films geben würde.


    Über die anderen Kinderdarsteller ist mir leider nichts bekannt, werde aber daran arbeiten, Näheres in Erfahrung zu bringen. Es wäre für meine Nachforschungen sehr interessant, ehemalige Kinderdarsteller, die an dem Film mitgewirkt haben, befragen zu können. Eventuell gelingt es mir ja, einige ehemalige Kinderdarsteller zu kontaktieren und sie zu fragen, ob sie mir ein Interview geben würden. Leider habe ich bis jetzt kaum Anhaltspunkte, bekannt ist aber, das die Außenaufnahmen des Films in Oderbruch gedreht wurden. Da werde ich mit meinen Nachforschungen ansetzen.


    Ist Ihnen / Euch etwas zu James Bachert und den anderen Kinderdarstellern bekannt, die an dem Film mitgewirkt haben?

    Ist Ihnen / Euch etwas zu den Dreharbeiten des Films bekannt?

    Einen sehr schönen Vorspann hat auch der Film "Das Bad auf der Tenne" (1942/1943). Dieser ist wie ein jahrhundertealtes Buch gestaltet. Vor allem die Anfangsbuchstaben der Schauspielernamen sind sehr kunstvoll entworfen! :)

    Joshua Tree

    Vielen Dank für die vielen Hinweise. Dann werde ich mich mal auf die Suche machen. Was die Lexika angeht werde ich mal schauen, ob ich in Bibliotheken fündig werden kann. Preislich sind die für mich erstmal so nicht erschwinglich. Mal sehen, was sich in Erfahrung bringen lässt...

    Habe mir den Film neulich angeschaut. Im Hinblick auf meine Nachforschungen zu dem Thema "Kinder- und Jugenddarsteller im alten deutschen Film" ist der Film für mich interessant, weil der Kinderdarsteller Martin Schmidhofer dort in einer größeren Rolle zu sehen ist.


    Zum Film allgemein kann ich sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Eine sehr unterhaltsame Komödie mit viel Lokalkolorit :)


    Die Schauspieler spielen ihre Rollen alle sehr gut, allen voran der Hauptdarsteller Fritz Kampers, der in dem Film die Rolle des Xaver Spöckmeier spielt und bereits in vielen Filmen als bodenständiger Bayer zu überzeugen weiß. Leo Peukert spielt Xavers Freund Georg Oberhauser. Zwei Schauspieler, die sich hervorragend ergänzen. Meine Lieblings-Szene mit den beiden ist ja die, in der Xaver Spöckmeier Georg Oberhauser erklärt, warum er bei einer berliner Lotterie ein Los gekauft hat: "Die hohen Gewinne fallen doch immer noch im Norden, zu die Preiß'n!, und des hab i g'spannt!" :D


    Martin Schmidhofer spielt seine Rolle (Pepperl Spöckmeier) ebenfalls hervorragend. Von allen Filmen, die ich bisher mit ihm kenne, würde ich sagen, dass dieser Film sein bester Film ist. Besonders gut sind, finde ich, die gemeinsamen Szenen mit ihm und Charlotte Schellhorn gelungen, die in der Rolle seiner Schwester Anni Spöckmeier zu sehen ist.


    Ebenfalls sehr gefreut habe ich mich über den Auftritt des Schauspielers Ewald Wenck. Er spielt einen Berliner, der in Bayern Urlaub macht. Sehr gelungen ist da vor allem die Szene im Wirtshaus. Dort hört der von Ewald Wenck gespielte Berliner vom Nachbartisch zwei Bayern seufzen ("Ja, mei!") und fragt dann den Wirt: "Wat will denn der Herr im Februar immer mit dem Mai?" :D


    Was für meine Nachforschungen noch sehr interessant ist: In einer kurzen Szene in dem Film wirkten noch einige Kinderdarsteller mit, die bei den mir bisher bekannten Besetzungslisten des Films nicht gelistet sind. Es handelt sich um die Szene, in der Xaver durch einen zu dicht vorbeifahrenden Ski-Fahrer ins Straucheln kommt und den Abhang hinunterrollt. In kurzer Zeit versammeln sich einige Kinder um ihn herum, die gerade mit den Skiern unterwegs waren und als sie Xaver im Schnee sitzen sehen, macht sich bei ihnen die Heiterkeit breit, die Xaver nicht so wirklich gefällt und woraufhin er sich über die "heutige Jugend" aufregt.


    An dieser Szene waren mindestens 12 Kinderdarsteller beteiligt, eventuell haben sogar noch ein paar mehr Kinderdarsteller an der Szene mitgewirkt, die dann zu weit außerhalb standen und nicht ins Bild gekommen sind. Vom Alter her waren die Kinderdarsteller, schätze ich, zwischen 12 und 15 Jahre alt, also schätzungsweise Kinderdarsteller der Jahrgänge 1925 bis 1928, die also durchaus noch leben könnten. Für mich wäre es sehr interessant, einige der ehemaligen Kinderdarsteller, die an dem Film mitgewirkt haben, befragen zu können. Leider werde ich wahrscheinlich aber auch davon ausgehen müssen, dass einige dieser ehemaligen Kinderdarsteller schon verstorben sind. Diejenigen, die jetzt noch leben sind ja auch schon zwischen 93 und 96 Jahre alt, so alt wird leider nicht jeder.


    Bisher habe ich leider keine Anhaltspunkte um diesbezüglich mit den Nachforschungen starten zu können, aber ich suche weiter und werde hoffentlich fündig werden. Falls von den mitwirkenden Kinderdarstellern jemand bereits verstorben sein sollte, so bleibt es für meine Forschungsarbeit interessant, auch über diese Kinderdarsteller Näheres zu erfahren.


    Ist Ihnen / Euch etwas zu den Kinderdarstellern bekannt, die an dem Film mitgewirkt haben?

    Ist Ihnen / Euch etwas zu den Dreharbeiten des Films bekannt?

    Harper

    Definitiv, was meine Forschungsarbeit betrifft, mache ich zum Beispiel fast alles mit dem PC, das merkt man dann schon, wenn der nicht mehr läuft. Habe die Zeit dann zum Lesen genutzt, da ich für meine Nachforschungen auch noch einige Bücher lesen muss, wozu ich bisher meistens nicht gekommen bin.


    Bin jetzt übrigens zum ersten Mal mit meinem neuen PC im Forum, läuft alles super! :)

    Quote from Joshua Tree

    Hmm, das halte ich für eher wenig wahscheinlich. Wenn ich das Werk bisher gefunden habe, waren es eher mittlere bis höhere dreistellige Beträge, von "bezahlbar" insofern weit entfernt.

    Das wäre für mich sicher nicht bezahlbar. Zumal ich in letzter Zeit schon sehr viele Ausgaben hatte, die nicht mit meiner Forschungsarbeit zusammenhängen. Das Bühnenjahrbuch von 1943 habe ich für 30 € bei ZVAB erstehen können. Ein fairer Preis, zumal das Buch schon über 70 Jahre alt ist und dort ja wirklich viel drinsteht.


    Quote from Joshua Tree

    Allerdings habe ich gerade gemerkt, dass das Lemma zu Wilmo Schäfer in der Vorschau innerhalb des Wikipedia-Artikels von Koschs Lexikon komplett enthalten ist.

    Danke für den Tipp! Werde ich mir auf jeden Fall durchlesen.


    Quote from Joshua Tree

    Daneben nennt P.S Ulrich noch Glenzdorf (S.1476) sowie seine frühere Datensammlung und den Nachruf im BJB.

    Was ist P.S Ulrichs Generalindex genau? Ist das auch ein Buch oder ist das eine Datenbank?

    Und in welchem Zusammenhang steht Wilmo Schäfer mit der Ortschaft Glenzdorf?

    Wo befindet sich die frühere Datensammlung von Wilmo Schäfer, ist die in einem Archiv einsehbar?

    Mit BJB ist Bühnenjahrbuch gemeint, oder?


    Entschuldige, dass ich so viele Fragen auf einmal stelle, bin gerade sehr neugierig.

    Mein neuer PC ist da! :)

    Und ich habe mit meinem Verwandten schon fast alles eingerichtet, beziehungsweise er hat schon fast alles eingerichtet ;) Wäre auch zu gewagt, mich das alleine machen zu lassen :D


    Bis alles fertig ist, kann ich zum Glück seinen PC benutzen, er braucht den zurzeit fast gar nicht

    Joshua Tree

    Vielen Dank für die Informationen. Freut mich, das schon mal ein Foto von Wilmo Schäfer vorliegt. Was die Bildrechte betrifft, werde ich mich noch informieren.


    Werde mal nach einem Exemplar von Koschs Theater-Lexikon Ausschau halten. Wäre natürlich super, wenn ich ein bezahlbares Angebot finden könnte. Wenn es um Wilmo Schäfer geht, lohnt sich das für mich auf jeden Fall.

    ALEXA

    Super, vielen Dank für den Hinweis! Den Film werde ich mir auf jeden Fall zulegen! :)


    Zum Glück erscheinen ja immer mal wieder Filme aus den 1950er Jahren erstmals auf DVD. Ähnlich war das auch mit dem Film "Robinson soll nicht sterben" (1957) auf den ich im Rahmen meiner Nachforschungen aufmerksam geworden bin. Der lag damals noch nicht vor, ist aber vor ein paar Monaten auf DVD erschienen.

    Leider gehen meine Nachforschungen zu Wilmo Schäfer mir noch zu langsam voran. Das liegt zum einen daran, dass ich in den letzten Monaten sehr viel um die Ohren hatte und kaum zu meinen Forschungsprojekten gekommen bin. Zum anderen ist es natürlich so, dass die Nachforschungen zu Wilmo Schäfer alles andere als einfach sind. Selbst dafür, das er vergleichsweise weniger bekannt war, findet man bei Recherchen sehr wenig über ihn.


    Der erste Beitrag von unserem neuen Mitglied Moviestars in dem auch Wilmo Schäfer erwähnt wird, hat mich daran erinnert, dass ich ja noch gar nicht über meinen aktuellen Forschungsstand zu Wilmo Schäfer hier im Forum berichtet habe.


    Bei meinen Internet-Recherchen habe ich erfahren, dass es einen Eintrag zu Wilmo Schäfer im Deutschen Bühnenjahrbuch von 1943 gibt, er war anscheinend auch beim Theater aktiv. Daraufhin habe ich mir ein Exemplar dieses Buches zugelegt und dort einige biografisch relevante Daten finden können, die ich auch noch in einem Profil für tv-kult.com auswerten werde.


    Zuerst ein paar wichtige Informationen zu Wilmo Schäfer aus dem Bühnenjahrbuch von 1943 (S.62)


    1. Zur Todesursache: Wilmo Schäfer wurde als Soldat eingezogen und zum Einsatz nach Nordafrika beordert. Dort ist er ostwärts von der Stadt Tobruk im Alter von nur 24 Jahren gefallen.


    Ruhe in Frieden!


    2. Wilmo Schäfer hat an mehr Filmen mitgewirkt als bisher in den öffentlichen Datenbanken und im Internet bekannt ist. Eine vollständige Filmografie liegt mir leider nicht vor, aber in seinem Eintrag im Deutschen Bühnenjahrbuch steht, dass er über die bereits in den Datenbanken gelisteten drei Filme hinaus, auch noch an den Filmen "Wie kannst Du, Veronika!" und "Was tun, Sibylle" mitgewirkt hat.


    Leider habe ich bisher keine Fotografien von Wilmo Schäfer auftreiben können. Hat jemand von Euch / Ihnen eventuell Film-Fotos, auf denen Wilmo Schäfer zu sehen ist? (eventuell sogar Porträtfotos?) Ein Foto von Wilmo Schäfer würde ein TV-Kult-Profil zu ihm sicher gut ergänzen! :)

    Quote from Vogel Specht

    Ich habe heute einen Anruf einer Dame aus Hamburg bekommen, die sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat und ein paar Infos hat. Nicht viele. Aber ein Kontakt bei Rückfragen wäre vorhanden.

    Super, freut mich zu hören, dass sich noch jemand mit dem Thema beschäftigt! :)

    Der Dame aus Hamburg darfst Du von mir ganz herzlich danken, dass sie sich auf meine Anfrage gemeldet hat. Das was ich von Dir weiß, was sie berichtet hat, ist für mich sehr wertvoll und hilfreich. An weiteren Informationen wäre ich natürlich sehr interessiert, falls sie noch etwas mitteilen möchte :)


    Quote from Vogel Specht

    Sie meinte, dass Albert Schoenhals (jedoch hieß der Vater von Kai Albrecht...? Ist das dann eine anere Person oder passt das ggf. doch?) eine Anneliese Börn geheiratet hat.

    Der Schauspieler Albrecht Schoenhals war auf jeden Fall mit der Schauspielerin Anneliese Born verheiratet. Von daher handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit wirklich um Albrecht Schoenhals, vielleicht hatte er Albert als Zweit- oder Spitznamen.


    Albrecht Schoenhals und Anneliese Born haben zusammen ihre Erinnerungen in Buchform unter dem Titel "Immer zu zweit" veröffentlicht. Das Buch erschien 1970 und ist mittlerweile nur noch gebraucht zu bekommen.


    Habe mir vor einiger Zeit ein Exemplar dieses Buches zugelegt. Bisher bin ich leider noch nicht dazu gekommen, das Buch komplett durchzulesen. Vor lauter Neugier habe ich es aber schon mal etwas überflogen. In dem Buch steht tatsächlich auch einiges zu Kai Schoenhals drin aber beim Überfliegen habe ich erstmal nichts darüber finden können, ob er beim Film gewesen ist oder nicht.


    Quote from Vogel Specht

    Kai-Peter Schoenhals ist wohl im Dezember 2013 verstorben - wenn man hier nach Schoenhals sucht, findet man ein Foto und ein paar Infromationen: http://www.snyderfuneralhomes.com

    Das ist natürlich eine sehr traurige Nachricht. Aber gut, dass ich jetzt diesbezüglich informiert bin, dann kann ich meine Nachforschungen anderweitig fortsetzen und anderweitig versuchen, Näheres in Erfahrung zu bringen.


    Ruhe in Frieden!

    Nach längerer Abwesenheit melde ich mich auch wieder zurück. Leider hatte ich in den letzten Wochen einige Schwierigkeiten mit meinem PC. Er hat sich immer wieder festgehakt und dann ging eben nichts mehr. Anfangs half noch neustarten, aber das ging dann irgendwann auch nicht mehr, beziehungsweise nach dem neustarten hakte er immer noch herum. Da ich mich ja mit Technik nicht so gut auskenne und dementsprechend aufgeschmissen war, konnte ich selbst wenig tun.


    Zum Glück hat sich ein Verwandter von mir um das Problem gekümmert und meinen PC in mühevoller Arbeit wieder zum Laufen gebracht. Doch dann hakte er wieder. Daher mussten wir meinen PC aufgeben und haben einen neuen bestellt, der bald bei mir eintreffen wird. So lange habe ich über mein Handy immer wieder ins Forum geschaut, ob sich jemand zu meinen Forschungsthemen meldet und da es bei einem meiner Forschungsthemen einen neuen, sehr interessanten Beitrag gibt, habe ich meinen Verwandten gefragt, ob ich seinen PC benutzen kann, solange er ihn nicht braucht. Und so bin ich jetzt wieder da! :)


    Die Zeit in der ich meinen PC nicht benutzen konnte, habe ich zum Glück sinnvoll nutzen können, so habe ich eine Autobiografie von einem ehemaligen Kinderdarsteller gelesen, den ich bald kontaktieren und um ein Interview bitten möchte. Falls das mit meinem PC länger dauern sollte, habe ich auch noch ein paar mehr Bücher bei mir liegen, die für meine Forschung darauf warten, gelesen zu werden.


    Theoretisch könnte ich mich mit meinem Handy auch im Forum einloggen, aber ich komme was Foren angeht mit dem PC einfach besser klar.


    Freue mich, wieder hier zu sein! :)

    Quote from Nachtgiger

    Ich danke dir/Ihnen? (hier im Forum finde ich duzen richtig, wenn ich dich siezen soll sag' es mir bitte, dann ändere ih das zukünftig) nachträglich für die Glückwünsche.

    Du kannst mich gerne duzen, wenn Du möchtest. Habe Dich nur vorsichtshalber gesiezt, weil ich nicht wusste, ob Du geduzt werden möchtest :)


    Entschuldige, das ich mich erst jetzt wieder melde. Leider hatte ich in den letzten Tagen dann doch wieder alle Hände voll zu tun. Und dabei dachte ich, ich wäre jetzt mit dem meisten durch. Dem war dann leider nicht so ;(


    Zuerst mal mein aufrichtiges Mitgefühl für alle, die Probleme mit ihrem PC haben, die Daten auf ihrer Festplatte verloren haben oder bei denen der PC streikt, so etwas ist natürlich immer sehr, sehr ärgerlich, vor allem wenn man den PC (wie ich auch) für vieles benötigt (in Corona-Zeiten noch mal mehr als sonst). Wie es der Zufall so will hatte ich mit meinem PC auch Ärger, zum Glück waren es bei mir aber nur kleine Problemchen, jetzt läuft alles wieder, trotzdem ärgerlich, wenn man den PC für vieles benötigt. Bin bei solchen Themen leider auch kein Experte und somit auf Hilfe aus meinem Bekanntenkreis angewiesen.

    Quote from Austernprinzessin

    Weiß jemand von euch zufällig ob "Quax in Afrika" irgendwo zu sehen ist?

    Der Film "Quax in Afrika" ist auf DVD erschienen. Mittlerweile scheint diese nur noch gebraucht erhältlich zu sein, ist zum Glück aber noch relativ preiswert zu bekommen: https://amzn.to/3jmpgiC [Anzeige]


    Vor ein paar Jahren habe ich mir die Heinz Rühmann Collection 2 der UFA-Klassiker Edition zugelegt, in der der Film "Quax in Afrika" auch enthalten ist. Mittlerweile ist sie noch gebraucht für einen annehmbaren Preis zu bekommen: https://amzn.to/2WSSXjV [Anzeige]


    Quote from Austernprinzessin

    Joe Hembus schreibt, der sei weniger lustig als "Quax der Bruchpilot". Stimmt das?

    Das ist natürlich immer Geschmackssache. Bei mir persönlich ist es so, das ich den Film "Quax der Bruchpilot" lustiger und generell auch besser finde als "Quax in Afrika".