Sonstiges

Zurück zur Übersichts-Seite

Alle weiteren Meldungen, die dem weiten Feld "Fernsehen" zuzuordnen sind, aber nicht in die anderen Kategorien passen, finden Sie hier.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

13.10.2011 - Sonstiges

Das Internet bringt nicht nur viele Vorteile mit sich, versierten Hackern bietet es auch die Mglichkeit, unbemerkt an Daten zu gelangen. Dies bekamen nun auch einige Hollywood-Stars zu spren, darunter die Schauspielerin Scarlett Johansson. Nun hat das FBI einen Tatverdchtigen festgenommen, der die E-Mail-Konten und Handys der Prominenten ber Monate hinweg angezapft haben soll. Aufmerksam darauf wurde Johansson, als private Aufnahmen von ihr im Internet landeten. Der 35-jhrige Tatverdchtige muss nun mit einer Anklage wegen illegaler Telefonberwachung, Identittsbetrug und Computer-Hacking rechnen. Laut Anklageschrift sollen unter anderem auch Christina Aguilera, Renee Olstead und Mila Kunis zu den Opfern gehren.

Pikant ist die Angelegenheit vor allem aufgrund der Tatsache, dass sie die Gefahren des Internets noch einmal in den ffentlichen Fokus rckt. Mit dem entsprechenden Knnen und ausreichend krimineller Energie ganz private Daten abfangen und missbrauchen. Dies drfte nicht nur in den USA eine neue Debatte ber den Datenschutz im Internet anheizen, zumal das Thema hierzulande gerade ohnehin diskutiert wird, wenn auch aus anderen Grnden. (ck) (Forum) mehr...

05.10.2011 - Sonstiges

Der Europische Gerichtshof fllte gestern ein Urteil, dass nicht nur den groen Pay-TV-Anbietern Kopfzerbrechen bereiten drfte, sondern sich mitunter auch auf die finanzielle Lage der deutschen Fuballbundesliga auswirken knnte. Diese wird unter anderem durch Fernsehgelder finanziert, wobei Sky einer der wichtigste Geldgeber ist, bertrgt das Unternehmen doch die Spiele der 1. und 2. Liga live. Fr den Empfang dieser Programme ist eine Decoderkarte erforderlich. Und um eben eine solche Karte drehte sich ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen einer britischen Pub-Besitzerin und der Football Association Premier League (FAPL).

Normalerweise werden die Spiele in Grobritannien durch den Sender BSkyB bertragen. Allerdings mssen Kneipeninhaber eine recht hohe Gebhr entrichten, um ihren Gsten hochkartigen Fuball prsentieren zu knnen. Eine Pub-Besitzerin nutzte eine gnstigere Alternative und buchte stattdessen eine Decoderkarte bei einem griechischen Anbieter. Daraufhin wurde sie seitens der FAPL verklagt, die mit den Sendeanstalten Exklusiv-Vertrge abgeschlossen hatte. Laut diesen drfen die Spiele nur verschlsselt bertragen und ausschlielich Nutzern im jeweiligen Land zur Verfgung gestellt werden.

Der Europische Gerichtshof erklrte entsprechende Klauseln inzwischen aber fr nicht mit dem EU-Recht vereinbar. Nationale Rechtsvorschriften, welche die Einfuhr, den Verkauf und die Nutzung auslndischer Decoderkarten verbieten, verstoen laut der Richter gegen den freien Dienstleistungsverkehr innerhalb der Europischen Union. Die Pub-Besitzerin darf also weiter die Karte eines griechischen Anbieters nutzen. Da es sich bei diesem Urteil um eine grundstzliche Entscheidung handelt, gegen die keine Berufung mglich ist, steht nun Fuballfans in allen EU-Lndern die Mglichkeit offen, ihre Abonnements auch bei Anbietern aus dem Ausland abzuschlieen. Dadurch knnte mglicherweise ein Preiskampf entstehen, der den Verkauf der bertragungsrechte auf lange Sicht fr die Vereine weniger lukrativ macht. Noch bleibt jedoch abzuwarten, ob und inwiefern sich dieses Urteil auf das Konsumverhalten der Zuschauer auswirken und ob der Bezahlsender Sky Kunden an europische Konkurrenten verlieren wird. (ck) (Forum) mehr...

30.09.2011 - Sonstiges

DSDS: Dieter Bohlen und Mark Medlock beenden Zusammenarbeit

Mark Medlock war bisher einer der wenigen Musiker, die nach ihrem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" nicht gleich wieder in der Versenkung verschwanden. Dazu trug sein Produzent Dieter Bohlen einen groen Teil bei, da er sich sehr um Medlock und dessen Karriere bemhte. Zwar schieden sich die Geister an der musikalischen Entwicklung des "DSDS"-Gewinners, doch der Erfolg gab ihm recht. Mit eingngigen Pop-Nummern konnte er sich immerhin sieben Mal einen Platz unter den Top 5 der deutschen Charts sichern, und das obwohl er whrend der Castings eigentlich eher Blues- und Soul-Titel gesungen hatte.

Daher ist es gut mglich, dass Medlock knstlerisch wieder eher in diese Richtung gehen mchte. Jedenfalls sagte Dieter Bohlen der "Bild", Mark wolle sich musikalisch verndern und er habe ihn darin bestrkt. Bohlen selbst wird sich nun erst einmal auf seine Arbeit mit der Schlager-Sngerin Andrea Berg konzentrieren. Mit diesen uerungen wirkt er Gerchten entgegen, laut der die Beendigung der Zusammenarbeit mit Medlock eine Folge einer unschnen Szene in einem Flugzeug sein soll. Der Snger soll laut diversen Medienberichten ausgerastet sein, weil er die Toilette nicht aufsuchen konnte, da direkt davor eine Frau nach einem Zusammenbruch medizinisch versorgt werden musste. . (ck) (Forum) mehr...

29.09.2011 - Sonstiges

Gestern besetzten 34 Anhnger der als terroristische Vereinigung eingestuften PKK eine Redaktion des Klner Privatsenders RTL. Zur Gewaltanwendung kam es dabei nach Angaben der Polizei nicht, die Gruppe strmte schlichtweg am Pfrtner vorbei. Ziel der Sympathisanten der kurdischen Arbeiterpartei war es unter anderem, die Redakteure des Formats "Explosiv" unter anderem dazu bewegen, eine Forderung zur Freilassung des PKK-Fhrers calan auszustrahlen. Dies wurde seitens der RTL-Mitarbeiter verweigert. Da sich die Eindringlinge weigerten, das Gebude zu verlassen, wurde es nach ungefhr fnf Stunden durch die Polizei gerumt.

Abdullah calan wurde 1999 unter anderem wegen Hochverrats und Bildung einer terroristischen Vereinigung in der Trkei zum Tode verurteilt. Das Urteil wurde jedoch auch auf europischen Druck hin nicht vollstreckt und schlielich im Jahr 2002 im Zuge der Abschaffung der Todesstrafe in lebenslange Haft umgewandelt. Die PKK, deren Fhrung er bis zu seiner Verhaftung bernahm, ist auch in Deutschland aktiv und verbte in der Vergangenheit unter anderem Anschlge auf trkische Einrichtungen. Besondere Aufmerksamkeit zog die kurdische Arbeiterpartei 1993 auf sich, als sie bergriffe auf diverse diplomatische Vertretungen der Trkei unternahm. (ck) (Forum) mehr...

16.09.2011 - Sonstiges

"Das blaue Sofa" - Neue Literatursendung im ZDF

Nachdem "Lesen!" mit Elke Heidenreich nicht mehr im ZDF ausgestrahlt wurde, versuchte sich der Sender zwischenzeitlich mit "Die Vorleser" an einer anderen Literatursendung, scheiterte jedoch an den eher migen Quoten. Whrend die ARD mit "Druckfrisch" weiterhin ein Format fr Bcherfreunde im Programm hatte, suchten die Leser im Zweiten also vorbergehend vergeblich nach einem literarischen Format. Dies ndert sich heute mit "Das blaue Sofa" mit Wolfgang Herles. Er wird verschiedene Schrifsteller besuchen und auerdem aktuelle Bcher besprechen, wobei es Lob ebenso geben wird wie Kritik.

Die erste Folge geht heute um 23:00 Uhr im ZDF auf Sendung, die Gesprche fhrt Herles mit Ilija Trojanow und Josef Bierbichler. Fr alle, die nicht so lange warten mchten oder um "Das blaue Sofa" um diese Uhrzeit nicht sehen knnen, ist das Video zur Sendung bereits jetzt in der Mediathek des Senders abrufbar. (ck) (Forum) mehr...

09.09.2011 - Sonstiges

RBB muss Wahlwerbespot der NPD laut Bundesverfassungsgericht nicht ausstrahlen

Am kommenden Sonntag sind Wahlen in Berlin, und blicherweise sind Fernsehsender in solchen Situationen zur Ausstrahlung von Wahlwerbung aller Parteien verpflichtet und weisen normalerweise auch auf eben diese Verpflichtung hin, um ihre Neutralitt klar zu stellen. Anders war es im Fall eines Spots der NPD: Der RBB weigerte sich, den Spot zu zeigen, da er den Straftatbestand der Volksverhetzung erflle. Erwartungsgem ging die Partei gegen die Entscheidung des Senders vor, scheiterte aber bereits beim Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht Berlin. Beide Gerichte besttigten den Eindruck des RBB, die Inhalte seien volksverhetzend.

Nun ist die NPD auch mit einem Eilantrag beim Bundesverfassungsgericht gescheitert. Damit wollte die Partei erwirken, dass ihre Wahlwerbung heute doch noch im RBB ausgestrahlt wird. Der Antrag wurde jedoch abgelehnt, da im bisherigen Verfahren keine Grundrechte der NPD verletzt worden seien, weshalb auch kein Anspruch auf Sendung der Wahlwerbung bestnde. (ck) (Forum) mehr...

02.09.2011 - Sonstiges

Zunchst hielten manche die Show "Weg van Nederland" nur fr eine Art Bluff, inzwischen stellte der Fernsehsender Nederland 3 jedoch klar, dass es sich bei den Teilnehmern keineswegs um Schauspieler, sondern um real von der Abschiebung bedrohte Asylbewerber handelte. Das Quiz erinnerte ganz bewusst an das Format "Ik hou van Holland" ("Ich liebe Holland"), in dem niederlndische Kandidaten Fragen zu ihrer Heimat beantworten sollten. In "Weg van Nederland" wurden stattdessen abgelehnte Asylbewerber zu Politik, Geschichte und Kultur des Landes gestellt. Siegerin wurde die Kurdin Gulican, die sich nach Angaben des produzierenden Senders VPRO bereits elf Jahre in den Niederlanden aufhielt und dort erfolgreich ein Bachelor-Studium im Fach Rechtswissenschaften absolvierte. Demnchst soll sie nach Armenien abgeschoben werden. Die 4.000 Euro Siegesprmie drften da nur ein schwacher Trost sein.

Das Anliegen der Sendung war es, auf die Abschiebepraxis der Niederlande aufmerksam zu machen und diese zu kritisieren. Durch die Beantwortung der Quiz-Fragen sollten die Teilnehmer beweisen, wie gut sie sich in ihrem Gastland auskennen und wie sehr sie mit diesem verwurzelt sind. Auch wenn es sich um reale Kandidaten handelte, war "Weg van Nederland" also weniger ein Quiz als vielmehr eine Satiresendung. Dazu passte dann auch, dass die Verlierer Trostpreise wie Blumenzwiebeln fr den Garten im Heimatland oder ein berlebensset erhielten. Viele Zuschauer reagierten per Mail oder Twitter auf die Sendung, seitens der Politik gab es bislang jedoch keine Stellungnahme. brigens soll das Format nach Aussage der Produzenten auch bei der britischen BBC sowie Sendern aus Frankreich, Belgien und Deutschland auf Interesse gestoen sein. Nheres ist dazu jedoch bislang nicht bekannt. (ck) (Forum) mehr...

31.08.2011 - Sonstiges

ARD: Anne Will ab heute auf neuem Sendeplatz um 22:45 Uhr

Bereits gestern ging es in der ARD mit "Menschen bei Maischberger" mit dem neuen Talkshow-Marathon los ab sofort wird kaum ein Tag ohne Gesprchsrunde im Ersten vergehen. Sandra Maischberger ist brigens die einzige, die sich nicht auf einen neuen Sendeplatz einzustellen braucht, alle anderen Talk-Formate wurden im Programm verschoben. "Anne Will" ist ab heute nicht mehr am Sonntagabend nach dem "Tatort", sondern am Mittwoch um 22:45 Uhr zu sehen.

Doch nicht nur der Sendeplatz hat sich gendert, auch im Konzept der Sendung gibt es Neuerungen. So wird sich Anne Will knftig zunchst nur mit einem Gast unterhalten, erst spter werden weitere Personen dazu kommen. In der ersten Ausgabe nach der Sommerpause wird sich Anne Will mit ihren Gesprchspartnern unter dem Titel "Wut im Bauch" ber das Phnomen der Jugendkrawalle unterhalten. Ob sie sich auf dem neuen Sendeplatz behaupten kann, wird sich zeigen. Dass die Quoten im Vergleich zum Sonntagabend vermutlich geringer ausfallen werden, ist jedenfalls zu erwarten. (ck) (Forum) mehr...

13.07.2011 - Sonstiges

Das illegale Filmportal kino.to wurde im Juni diesen Jahres geschlossen. Auf der Plattform wurden aktuelle Kinofilme online angeboten, sehr zum rger der Filmindustrie. Nachdem Ermittler lange Zeit versucht hatten, die Betreiber zu fassen, gelang dies im vergangenen Monat endlich. Dies bedeutete aber offensichtlich keinesfalls das Ende von kino.to. Offensichtlich wurden aber nicht alle Beteiligten geschnappt, denn inzwischen wurde eine Nachfolgerseite ins Netz gestellt. Dass so eine Seite der Filmbranche massiv schadet scheint weder die Macher zu stren, noch deren Besucher kino.to wurde von bis zu vier Millionen Menschen tglich angesteuert, und die neue Plattform kinoX.to ist teilweise aufgrund eines zu hohen Ansturms nicht verfgbar. Die Jagd nach den Betreibern des illegalen Filmportals ist also noch lange nicht beendet.

Nicht nur, dass sich die Macher von kino.to gleich mit einer neuen Plattform ins Netz wagen, sie zeigen auch gleich auf der Startseite, was sie von der Festnahme einiger Betreiber und der berechtigten Vorwrfen der Verletzung des Urheberrechts und Bildung einer kriminellen Vereinigung halten. Als Zielgruppe werden Internetnutzer angesprochen, "die es satt hatten viel Geld fr berteuerte Kinovorstellungen und versptete Serien-DVD-Releases auszugeben." So steht es auf der Startseite von kinoX.to. Zu den Zielen der Webseite ist dort unter anderem zu lesen "Alles was wir wollen ist Freiheit und das fr JEDEN!". Woher das Geld fr hochwertige Neuproduktionen kommen soll, wenn die Zuschauer auf Kinobesuche und DVD-Kufe verzichten und sich die aktuellen Filme stattdessen auf illegalen Plattformen online ansehen, erklren die Macher, die sich selbst auf der Startseite als "harmlose Webseitenbetreiber" bezeichnen, allerdings nicht. (ck) (Forum) mehr...

05.07.2011 - Sonstiges

ZDF-Zuschauer sahen gestern schwarz

Ohne Strom geht gar nichts, das gilt im Fernsehen mit seinen vielen technischen Einrichtungen umso mehr. Daher mussten die Zuschauer des ZDF, der dazugehrigen Spartenkanle sowie von 3sat und dem Kinderkanal gestern geschlagene 40 Minuten auf das gewnschte Fernsehprogramm verzichten. Ursache war wohl ein Stromausfall in der Sendebetriebstechnik, wie genau es dazu kam, ist jedoch bislang noch nicht geklrt. Inzwischen funktioniert das Programm jedenfalls wieder einwandfrei und ist ohne Strungen zu empfangen.

Doch nicht nur im Fernsehen kam es zu Ausfllen, auch die Internetseite war betroffen, und das sogar deutlich lnger als das Fernsehprogramm das Webangebot war auch um 20:00 Uhr nur in eingeschrnktem Umfang verfgbar, ist nun aber wieder wie gewohnt abrufbar. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28