Sonstiges

Zurück zur Übersichts-Seite

Alle weiteren Meldungen, die dem weiten Feld "Fernsehen" zuzuordnen sind, aber nicht in die anderen Kategorien passen, finden Sie hier.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

25.04.2012 - Sonstiges

Demnchst finden in Nordrhein-Westfalen Landtagswahlen statt, der Wahlkampf ist in vollem Gange. Fnf Parteien bietet der Klner Privatsender RTL in der Reihe "10 Minuten Klartext" dabei die Mglichkeit, ihre Positionen einem breiten Publikum zu prsentieren - die Linke gehrt allerdings nicht dazu. Zu Wort kommen werden die SPD, CDU sowie die Grnen, die FDP und die Piraten. Hubertus Zdebel, Sprecher der NRW-Linken, wirft RTL West einen Versto gegen die auch fr Privatsender geltenden journalistischen Spielregeln vor und kndigt an, diese Entscheidung nicht zu akzeptieren. Er kritisiert unter anderem, dass eine Vorauswahl bei der politischen Willensbildung der Brgerinnen und Brger getroffen werde und sieht seine Partei von einigen Presseorganen als generell benachteiligt an.

Der Klner Privatsender weist die Vorwrfe zurck. Man habe keinesfalls eine Entscheidung gegen die Linke getroffen, vielmehr sei es um die Planung eines Wochenformates gegangen. Kriterien fr die Auswahl der prsentierten Parteien seien die landespolitische Bedeutung sowie die mgliche Auswirkung des Wahlergebnis auf den Bund gewesen, so die Erklrung des Programmchefs Jrg Zajonc. (ck) (Forum) mehr...

17.02.2012 - Sonstiges

Am Donnerstagabend verffentlichte die Staatsanwaltschaft Hannover eine Pressemitteilung, die besagt, dass ein Antrag auf Aufhebung der Immunitt des amtierenden Bundesprsidenten Christian Wulff eingereicht wurde. Dass diese Situation nach den vielen Vorfllen in de vergangenen Wochen und Monaten fr Christian Wulff nicht mehr haltbar ist, lag nun auf der Hand. Nun ging es aber schnell: Bereits heute fr 11 Uhr wurde eine Pressekonferenz im Schloss Bellevue angekndigt, die im Rahmen von "Tagesschau extra" in der ARD und auf weiteren Fernsehsendern live bertragen wurde.

Die Pressekonferenz war kurz, aber sehr aussagekrftig: Christian Wulff tritt von seinem Amt als Bundesprsident zurck. Nun wird auf einen neuen Kandidaten gehofft, der von allen Parteien anerkannt wird. Aus diesem Grund wird Joachim Gauck wieder ins Gesprch kommen. Ob der ehemalige Pastor und Brgerrechtler, der bereits 2010 als Kandidat fr das Amt des Bundesprsidenten angetreten ist, noch immer Interesse hat, kann nicht gesagt werden. Um 11:30 Uhr wird die Bundeskanzlerin Angela Merkel vor die Kameras treten und sich im Rahmen einer Pressekonferenz ber die aktuelle Situation uern. (sk) (Forum) mehr...

05.01.2012 - Sonstiges

Man muss etwas richtig gemacht haben wenn man es schafft Kriminalromane zu schreiben, die eine millionenstarke Auflage haben und sich in ganz Deutschland einer enormen Beliebtheit erfreuen. Und wenn diese Romane auch noch so erfolgreich sind, dass sie im Deutschunterricht behandelt werden, als Hrbcher aufgezeichnet, als Bhnenstcke inszeniert und sogar verfilmt werden, dann hat man es wirklich geschafft und sich den Titel des erfolgreichsten Autorenduos Deutschlands durchaus verdient. Die Rede ist von Volker Klpfel und Michael Kobr die es geschafft haben mit ihrer Figur des Allguer Kommissar Kluftinger absoluten Kultstatus zu erreichen. Dem als schrullig, sonderbar, skurril, eigenwillig, schrg und verschroben bezeichneten Protagonisten aus den Romanen der beiden wurde mittlerweile bereits eine eigene Homepage gewidmet. Auch ein Fanclub wurde zu Ehren des "personifizierten Anti-Zeitgeistes" und "Anti-Helden" Kluftinger gegrndet.

Regisseur Peter Solfrank hat es sich zur Aufgabe gemacht die Geschichte der beiden Autoren und des Kommissars in einer Dokumentation aufzuzeichnen. Und er hat es geschafft den Allgu, die Heimat Kluftingers und seiner Erfinder in einem Portrt zwischen Alpin-Idyll, Heimatverbundenheit, Verbrechen, Bestseller-Ruhm und Lokalkolorit festzuhalten. Und dabei wird nichts ausgelassen: der Zuschauer begleitet die Autoren wenn sie fr ihren nchsten Fall recherchieren, wir erkunden gemeinsam mit ihnen den Allgu, treffen den Kluftinger-Darsteller Herbert Knaup am Set des Films "Milchgeld" und erhalten exklusive Einblicke in das Leben von Volker Klpfel und Michael Kobr. Ausgestrahlt wird der Film ber die Erfolgsgeschichte des Autorenduos und ihrer Kultfigur Kluftinger am 6. Januar um 19 Uhr im Bayerischen Rundfunk. (js) (Forum) mehr...

06.12.2011 - Sonstiges

Seitens RTL wurde bislang nur der Starttermin der nchsten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bekannt gegeben - der Fernsehsender schickt ab dem 13. Januar 2012 wieder B-Promis ins Dschungelcamp. Die "Bild"-Zeitung meint jedoch, bereits die Namen zweier Kandidatinnen zu kennen - Brigitte Nielsen und Micaela Schfer. Erstere hat ihre besten Zeiten bereits hinter sich, war einst ein erfolgreiches Model und versuchte sich als Schauspielerin, was ihr jedoch nur migen Ruhm einbrachte. Letztere scheiterte erst krzlich zusammen mit einer Freundin mit einem schlecht gesungenen Schlager bei "Das Supertalent" - da halfen auch die sexy Outfits nicht.

Bislang handelt es sich dabei allerdings nur um Gerchte - RTL selbst gab nicht bekannt, wer bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" dabei sein wird und besttigte die Berichte der "Bild"-Zeitung nicht, dementierte sie aber ebenso wenig. Vielmehr beschrnkte sich die Stellungnahme des Senders auf die Klarstellung, es wrden niemandem gegenber die Namen der Teilnehmer bekannt gegeben. Es wird also noch etwas dauern, bis die Zuschauer mit Sicherheit wissen, wer ins "Dschungelcamp" einziehen wird. (ck) (Forum) mehr...

05.12.2011 - Sonstiges

Der Regisseur Lars von Trier war zwar nicht selbst bei der Verleihung des Europischen Filmpreises anwesend - ebenso wenig wie die Hauptdarstellerin Kirsten Dunst, sein jngstes Werk "Melancholia" wurde aber dennoch als bester europischer Film ausgezeichnet. Den Preis nahm von Triers Frau stellvertretend entgegen. Der Europische Publikumspreis ging hingegen an "The King's Speech - Die Rede des Knigs". Auch Tilda Swinton, die fr "We Need to Talk About Kevin" als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde, erschien nicht persnlich zur Verleihung, ebenso wenig Colin Firth, der als bester Darsteller geehrt wurde. Zur besten Regisseurin wurde Susanne Bier gekrt - sie nahm den Preis brigens selbst entgegen.

Stephen Frears durfte sich ber einen Europischen Filmpreis fr sein Lebenswerk freuen, schien seine eigene Bedeutung seiner Rede nach zu schlieen aber gar nicht allzu hoch einschtzen, und Wim Wenders wirkte reichlich berrascht von seiner Auszeichnung fr den besten Dokumentarfilm "Pina". Die Verleihung fand in Berlin unter der Moderation von Anke Engelke statt, die ihr aber auch nicht wirklich Glanz zu verleihen mochte - das Fehlen zahlreicher Stars war nun einmal mehr als auffllig. (ck) (Forum) mehr...

23.11.2011 - Sonstiges

Auch wenn sich die Macher der illegalen Plattform kino.to gerne so inszenieren, als ginge es ihnen einzig und allein darum, den Nutzern einen kostenlosen Zugang zu aktuellen Filmen zu gewhren, da DVDs und Kinokarten berteuert seien, sind solche Seiten vor allem ein kommerzielles Geschft. Dies zeigt sich schon allein daran, dass auf den Konten der Betreiber 2,5 Millionen Euro gefunden wurden. Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) denkt nun darber nach, zunchst eine Selbstverpflichtung der Werbetreibenden zu fordern, keine Anzeigen auf solchen Plattformen zu schalten. Auch wenn kino.to inzwischen aus dem Netz verschwunden ist, florieren illegale Downloads im Internet nmlich nach wie vor. Sollte dies keine Wirkung zeigen, sollen auch die Mglichkeit rechtlicher Konsequenzen geprft werden.

Auerdem hlt die GVU eine Sperrung des Zugangs zu illegalen Seiten fr sinnvoll. Zumindest solle aus Sicht der Organisation ein deutlicher Warnhinweis erscheinen, der den Besucher darauf aufmerksam macht, dass er ein verbotenes Portal betreten mchte. Das Aufrufen einer Plattform wie kino.to an sich ist zwar nicht illegal, sehr wohl aber die Nutzung der angebotenen Downloads. (ck) (Forum) mehr...

11.11.2011 - Sonstiges

Billy Crystal moderiert zum neunten Mal die "Oscar"-Verleihung

Eigentlich sollte Eddie Murphy am 26. Februar des kommenden Jahres die Verleihung der renommierten "Academy Awards" moderieren, inzwischen hat der Schauspieler, dessen Glanzzeiten ohnehin lngst vorbei sind, jedoch abgesagt. Ein Ersatz war schnell gefunden, nun soll Billy Crystal die Moderation der "Oscars" bernehmen. Ausreichend Erfahrung bringt er jedenfalls mit, fhrte er doch zuvor bereits acht Mal durch die Preisverleihung, zuletzt im Jahr 2004. Daher drfte auch die nun doch relativ knappe Vorbereitungszeit fr ihn kein allzu groes Problem darstellen.

Eddie Murphy sollte eigentlich mit seinem guten Freund und Kollegen Brett Ratner an der Prsentation der "Oscars" arbeiten, dieser machte aber durch abfllige Bemerkungen ber Homosexuelle im negativen Sinne auf sich aufmerksam und zog sich daraufhin aus der Arbeit fr die "Academy Awards" zurck - kurz darauf folgte dann auch Murphys Absage. Billy Crystal wird nun mit dem Produzenten Brian Glazer ein Team bilden. (ck) (Forum) mehr...

24.10.2011 - Sonstiges

ZDF: "Terra X - Unterwegs in der Weltgeschichte" mit Hape Kerkeling startet erfolgreich

Das ZDF konnte Hape Kerkeling fr die Sendung "Terra X Unterwegs in der Weltgeschichte" gewinnen und versucht damit in erster Linie, ein junges Publikum fr historische Inhalte zu gewinnen. Mit der ersten Ausgabe gelang dies bereits sehr gut. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen erreichte das ZDF einen Marktanteil von 13,4 Prozent, insgesamt sogar 17,0 Prozent. Damit drfte der ffentlich-rechtliche Sender vollauf zufrieden sein. Insbesondere die 1,71 Millionen jngeren Zuschauer kann das ZDF als vollen Erfolg werten, liegt die Quote hier doch deutlich ber den Senderdurchschnitt.

Ob "Terra X Unterwegs in der Weltgeschichte" mit Hape Kerkeling das Publikum begeistern konnte, wird sich an den Werten der nchsten Ausgabe ablesen lassen. Begrenswert ist jedenfalls, dass das ZDF sich auch in einem etablierten Format nicht davor scheut, neue Wege zu beschreiten. Ob sich das Einschalten gestern gelohnt hat, erfahren Sie aus unserer Kritik zur Sendung. (ck) (Forum) mehr...

23.10.2011 - Sonstiges

Die groe Frage, ob Hape Kerkeling im kommenden Jahr die beliebte Samstagabendshow "Wetten, dass..?" als Moderator bernehmen wird, ist noch immer offen. Zuletzt uerte sich der Comedian gegenber dem ZDF-Morgenmagazin ber die aktuelle Verhandlungssituation. "Wenn ich sage: 'Ich mache es', strzt sich alles auf mich. Wenn ich sage: 'Ich mache es nicht', dann passiert das Gleiche. Es geht aber nicht, ich kann es nicht sagen. Ich hoffe, Sie haben verstanden, was da gerade abgeht?"

Ungeachtet der Diskussionen und Unklarheiten um die Zukunft von "Wetten, dass..?" wird der Entertainer zunchst in einer sechsteiligen Dokumentationsreihe zu sehen sein. In "Terra X Unterwegs in der Weltgeschichte" wird Kerkeling sonntags ab 19:30 Uhr unter Beweis stellen, auch auerhalb seiner Rolle als Comedian im deutschen Fernsehen bestehen zu knnen. In der ersten Ausgabe wird er unter anderem die Pyramiden am Nil bereisen und das alte Griechenland besuchen. Eine ausfhrliche TV-Kritik finden Sie nach der Ausstrahlung in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

21.10.2011 - Sonstiges

Im Juni diesen Jahres wurde das ebenso beliebte wie illegale Downloadportal kino.to geschlossen, die Betreiber wurden festgenommen. Nun gab es vor dem Landgericht Leipzig die erste Anklage in diesem Fall. Laut der Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft handelt es sich bei dem Beschuldigten um einen wichtigen Mittter. Ihm wird gewerbsmige Urheberrechtsverletzung in ber einer Million Fllen vorgeworfen. Weitere fnf Tter sitzen derzeit in Untersuchungshaft, weitere Beteiligte sind zwar nicht inhaftiert, mssen eventuell aber ebenfalls mit einer Strafverfolgung rechnen. Derzeit prft das Landgericht Leipzig die Anklage seitens der Generalstaatsanwaltschaft Dresden, sie muss noch zur Verhandlung zugelassen werden. Dass es dazu kommen wird, ist jedenfalls sehr wahrscheinlich. Allerdings sind die Ermittlungen mit einem groen Aufwand verbunden, mehr als eine Million Gigabyte Daten wurden sichergestellt und mssen ausgewertet werden.

Bei kino.to waren mehr als eine Million Links auf urheberrechtlich geschtzte Filme und Serien zu finden, darunter teilweise auch Werke, die gerade erst in den Kinos zu sehen waren. Kurze Zeit nach der Sperrung der Seite gab es im Netz eine Nachfolgerplattform, diese ist inzwischen jedoch ebenfalls nicht mehr verfgbar. Interessant ist der Fall vor allem aufgrund der Tatsache, dass erstmals die Betreiber eines derart umfangreichen illegalen Filmportals in Deutschland zur Rechenschaft gezogen werden. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28