Sonstiges

Zurück zur Übersichts-Seite

Alle weiteren Meldungen, die dem weiten Feld "Fernsehen" zuzuordnen sind, aber nicht in die anderen Kategorien passen, finden Sie hier.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

28.09.2008 - Sonstiges

Im "Haus der Kultur" in Waldkraiburg in Bayern wollte der Schauspieler Claude-Oliver Rudolph am Freitagabend die Premiere des Stckes "La Strada Das Lied der Strae" feiern, in dem er die Hauptrolle verkrpert.

Da Rudolph keine Unterhaltszahlungen fr eine bisher unbekannte, nicht eheliche Tochter geleistet hat, standen hinter der Kulisse Polizeibeamte mit einem Haftbefehl bereit. Sie wollten ihn zwar noch das Stck zu Ende spielen lassen, doch als Rudolph gerade whrend einer Pause fliehen wollte, da er von dem Haftbefehl erfahren hat, wurde er verhaftet.

Rudolph, der sich als Macho bekennt, ist als typischer Fernseh-Bsewicht bekannt. Er spielte in Filmen wie "Das Boot" oder "Herbstmilch" mit. Ferner ist er einer der wenigen deutschen Schauspieler, die bei einem James Bond Film ("Die Welt ist nicht genug") mitwirken durften. (sk) (Forum) mehr...

20.09.2008 - Sonstiges

Am 17. September wurde in Mnchen der vom Bezahlfernsehangebot "Premiere Star" initiierte "MIRA Award" verliehen, Deutschlands erster Preis fr Pay-TV. Durch die Verleihung fhrte Hannes Jaenicke, der den Abend mit einem Schu Selbstironie ber seine eigene schauspielerische Ttigkeit erffnete. Darber hinaus konnte man weitere Prominente wie etwa Nina Ruge und Lara Joy Krner fr die Verleihung gewinnen. Auch Oliver Kalkofe trat auf der Preisverleihung auf und zog ber die dunklen Seiten des Free-TV, insbesondere Call-In-Shows her, die Sngerin Jennifer Kae war ebenfalls mit von der Partie.

Der Preis fr den "Lieblingssender des Jahres" wurde von den Fernsehzuschauern bestimmt, aus 40 Sendern haben sie den Dokumentationssender "Discovery Channel" ausgewhlt. Darber hinaus wurden Preise in fnf weiteren Kategorien von einer fnfkpfigen Jury vergeben. Den Preis fr das "Sendergesicht des Jahres" ging an den Rpel-Comedian Niels Ruf fr seine Show auf Sat 1 Comedy, die es inzwischen auch ins Free-TV geschafft hat. Der krzlich zum ZDF gewechselte Wissenschaftsmoderator und Professor Harald Lesch verhalf dem Sender Sci-Fi mit seiner Sendung "sci_expert Leschs Universum" ebenfalls zu einem Preis in der Kategorie "Programm-Innovation des Jahres". Der Anime-Sender Animax erhielt den Preis fr den "Newcomer des Jahres". Der Preis in der Kategorie "TV-Premiere des Jahres" ging an das Format "Terry Jones im Mittelalter" mit dem gleichnamigen Monty-Python-Star, das der Sender Discovery Geschichte ausstrahlte. Schlielich sei noch der Preis fr das "Event-Programm des Jahres" zu erwhnen, der an die vom Sender Classica gezeigte Reihe "Mozart 22" ging.

Im Anschlu an die Preisverleihung fand eine Aftershow-Party mit mehr als 600 geladenen Gsten statt. (jh) (Forum) mehr...

14.09.2008 - Sonstiges

ber 50.000 Mnner und Frauen ab 14 Jahren wurden von der Deutschen Gesellschaft fr Sozialwissenschaftliche Sexualforschung zum Thema Sexualitt befragt, um die Ergebnisse in einer fnfteiligen ProSieben Dokumentation unter den Namen "Sexreport 2008" auszuwerten. Kein geringerer als Oswalt Kolle, der "Aufklrer der Nation", wird durch diese Dokumentation fhren. Kolle wurde in den spten 60er und frhen 70er Jahren durch seine Filme zu einem Synonym fr sexuelle Aufklrung. Geschickt hat man mit ihm und der Titelwahl, die an die zahlreichen Report-Filme der 70er Jahre erinnert, fr vertraute Namen gesorgt, die bei dem Groteil der Zuschauer eine Mischung aus Neugierde, Nostalgie und Brisanz hervorrufen wird. Im "Sexreport 2008" wird man unter anderem darauf eingehen, wie die Deutschen im Jahre 2008 ihre Sexualitt ausleben, wie aufgeklrt die Jugendlichen sind und wie das Internet unsere Sexualitt verndert hat. Am Samstag, den 20. September wird um 22:15 Uhr der erste Teil der Reihe namens "Let's talk about sex" gesendet. Als besonderes Schmankerl werden im Anschluss die original Oswalt Kolle Dokumentationen aus den 60er und 70er Jahren ausgestrahlt. (sk) (Forum) mehr...

13.09.2008 - Sonstiges

Olm, Kalk & Welk im Gernsehclub

Der Gernsehclub Deutschlands erster TV-Live-Club meldet sich am 24. September aus der Sommerpause zurck. An diesem Tag wird dort Hans Werner Olm seine neue DVD vorstellen, die am 26. September erscheinen wird. Die DVD soll das Beste aus seiner ProSieben-Show "Olm unterwegs" enthalten, unter anderem mit Luise Koschinsky, dem singenden Hippie Iff und weiteren schillernden Figuren.

Zwei Wochen spter am 8. Oktober werden sich Oliver Kalkofe und Oliver Welke im Gernsehclub blicken lassen und die demnchst erscheinende neue DVD-Box der bekannten britischen Comedyreihe "Little Britain" vorstellen. Das auch als "Kalk & Welk" bezeichnete Duo, das z.B. gemeinsam die Drehbcher fr die beiden "Wixxer"-Filme schrieb, ist fr die deutsche Synchronfassung von "Little Britain" verantwortlich und sie sind zugleich auch Synchronsprecher fr die beiden Hauptdarsteller. Moderator und Vorfhrer im Club wird an beiden Abenden Brger Lars Dietrich sein.

Im Gotischen Saal auf dem Kreuzberg mitten in Berlin befindet sich der Gernsehclub. In diesem bisher einzigartigem Club soll Fernsehen zu einem Gemeinschaftserlebnis in gemtlicher Atmosphre werden. Die Besonderheit ist, da die Stars persnlich anwesend sind und das Geschehen bestimmen. Auerdem haben die Zuschauer hier die Mglichkeit, neue Staffeln von Fernsehsendungen und neue DVDs schon vor der Erstausstrahlung bzw. Verffentlichung sehen zu knnen. Zu den Mitgliedern des Gernsehclubs gehren unter anderem Bastian Pastewka, Tobi Schlegl und Roberto Cappelluti. Weitere Informationen unter www.gernsehclub.de. (jh) (Forum) mehr...

10.09.2008 - Sonstiges

Christian Ulmen schafft es mit Internet-Projekt ins Fernsehen

Kennen Sie noch "Uwe Wllner"? Oder "Alexander von Eich"? Htte ein hartnackiger Fan der ersten Stunde im Jahre 2005 nicht die Initiative ergriffen, eine Online-Petition zu starten, um dagegen anzukmpfen, dass ProSieben die Serie "Mein neuer Freund" bereits nach einer Episode abgesetzt hat, htten Sie diese auergewhnlichen Charaktere eventuell auch nie kennengelernt.

Fr alle anderen: in neun Episoden schlpfte Christian Ulmen (Herr Lehmann, Elementarteilchen, Dr. Psycho) jeweils in die Rolle einer nervttenden Figur, die ein Kandidat ein Wochenende lang seiner Familie und seinen Freunden als neuen Freund vorstellen musste. Dabei wussten nur der Kandidat und Christian Ulmen selbst, dass es sich um ein Spiel handelt und jede Sekunde musste mitgespielt werden, ansonsten war die Gewinnsumme von 10.000 Euro verloren.

Die wohl extremsten, aber auch beliebtesten, Charaktere der Serie hat Christian Ulmen nun im Rahmen eines Online-Projektes wiederbelebt. Unter www.ulmen.tv gibt es tglich neue Videos von den Freunden Knut Hansen, Alexander von Eich und Uwe Wllner. Doch diesmal werden sie in ihrem "realen Leben" von der Kamera begleitet.

Ab dem 19. Oktober um 21:00 Uhr werden auf Comedy Central wchentlich die Highlights in einem Best Of zusammengefasst. (ds) mehr...

03.09.2008 - Sonstiges

Oliver Kahn mit den besten Quoten

Nach mehr als zwanzig Jahren ging gestern Abend eine groe Karriere zu Ende. Oliver Kahn - "der Titan" - spielte zum Abschied ein letztes Mal mit seinem FC Bayern Mnchen gegen die deutsche Nationalmannschaft. Das Spiel endete 1:1 und Oliver Kahn verabschiedete sich nach seiner Auswechslung mit einer Ehrenrunde unter den Tnen von "Time To Say Goodbye".

Mit diesem emotionalen Abschied sicherte sich ZDF den Tagessieg. Durchschnittlich 6,47 Millionen Menschen schauten das Spiel, was einen Anteil von 22,3 Prozent beim Gesamtpublikum macht. Sogar die Vorberichterstattung mit Johannes B. Kerner konnte mehr als 5 Millionen Zuschauer vorweisen.

Beim jungen Publikum der 14- bis 49-jhrigen konnte das Spiel 2,08 Millionen Zuschauer vorweisen, was einem starken Anteil von 17,5 Prozent entspricht. Hierbei waren nur die RTL-Serien "CSI: Miami" (24,7 Prozent) und "Dr. House" (27,7 Prozent) besser. (ds) (Forum) mehr...

31.08.2008 - Sonstiges

Harald Lesch wechselt zum ZDF

Das ZDF-Wissenschaftsmagazin "Abenteuer Forschung" bekommt einen neuen Moderator. Ab dem 3. September wird Harald Lesch das Magazin moderieren und somit die Nachfolge von Joachim Bublath antreten, der in den Ruhestand geht. Lesch ist Professor fr Astrophysik und Naturphilosophie und vor allem als Moderator der Sendung "Alpha Centauri" auf BR-alpha und im Bayerischen Fernsehen bekannt. In diesem Format hat er den Zuschauern auf leicht verstndliche und unterhaltsame Art die Vorgnge im Weltall erklrt. Nun wird er im ZDF die neusten Fortschritte und Erkenntnisse in Naturwissenschaft und Technik prsentieren, in seiner ersten Sendung wird die Rohstoffkrise thematisiert werden. Das Magazin wird sich auerdem in einem vllig neuen Studiodesign prsentieren. Bild: Wikipedia (jh) (Forum) mehr...

23.08.2008 - Sonstiges

"Baby-Sender" in Frankreich verboten

Ab November ist in Frankreich die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen fr Kinder unter drei Jahren verboten. So entschied nun die franzsische Medienbehrde CSA.

Wie die Sddeutsche Zeitung berichtet mssen Kanle, die trotzdem Sendungen fr Kleinkinder ausstrahlen wollen, vor Beginn der Sendung einen Warnhinweis senden: "Fernsehen kann der Entwicklung von Kindern unter drei Jahren schaden, auch wenn es sich um Sender handelt, die sich direkt an sie richten".

Grund dafr ist eine franzsische Studie, die belegt, dass Fernsehen schdlich fr Kinder sei. So knnten spte Sprachentwicklung, Konzentrationsschwchen und Passivitt mgliche Folgen dessen sein. Foto: howstuffworks.com (bw) (Forum) mehr...

16.08.2008 - Sonstiges

6.27 Millionen Zuschauer zum Bundesliga-Auftakt

Seit Gesternabend rollt der Ball wieder durch die deutschen Stadien. Die Erffnungspartie der Fuball-Bundesliga-Saison 2008/2009 zwischen dem deutschen Rekordmeister 1. FC Bayern Mnchen und dem Hamburger SV wurde von der ARD im Free-TV bertragen. Auch wenn die Partie mit einem 2:2-Unentschieden sieglos endete, hat man bei der ARD Grund zur Freude: Insgesamt konnten ganze 6,27 Millionen Fuballbegeisterte vor die Bildschirme gelockt werden. Dies entsprach einem starken Marktanteil von 23,7 Prozent. Auch in der Zielgruppe sah es hervorragend aus: 2,0 Millionen Zuschauer erbrachten einen Marktanteil von 19,5 Prozent.
Die Samstags-Begegnungen des ersten Spieltages sind heute ab 15.30 Uhr live im Pay-TV auf Premiere zu sehen. (dl) (Forum) mehr...

15.08.2008 - Sonstiges

Unter der Adresse www.luemmelbank.de findet man seit Heute die erste umfangreiche Fanseite zu den Lmmel- und Paukerfilme der 60er und 70er Jahre. Natrlich liegt das Augenmerk in erster Linie auf der beliebten Filmreihe "Die Lmmel von der ersten Bank" mit Hansi Kraus und Theo Lingen in den Hauptrollen. Aber auch Vorlufer und Epigonen werden hier genauer unter die Lupe genommen. Zahlreiche Informationen zu den Filmen und zu den Machern erwarten den Besucher der Seite. Auch Themen wie Drehorte, DVD-Verffentlichungen und geplante Produktionen, die niemals realisiert wurden. Nicht nur Freunde der "Lmmel-Filme", sondern alle Interessenten des deutschen Films der 50er bis 70er Jahren kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein Forum und ein Blog, der regelmig aktualisiert wird, rundet die Seite angemessen ab. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28