Sonstiges

Zurück zur Übersichts-Seite

Alle weiteren Meldungen, die dem weiten Feld "Fernsehen" zuzuordnen sind, aber nicht in die anderen Kategorien passen, finden Sie hier.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

03.02.2009 - Sonstiges

Das Hrbuch- und Hrspiellabel "Alogino" wurde im vergangenem Jahr vom Schauspieler und Sprecher Gerhard Acktun gegrndet. Mit Hilfe von langjhriger Erfahrung im Hrspiel-Bereich mchte er im Rahmen dieses Labels eigene hochwertige Hrspiele und Hrbcher produzieren. Im vergangenem Jahr war das zum Beispiel das Kinderhrspiel "Zwicky, der Wolpertinger". Um den Besuchern der Verlagsseite einen Eindruck von den einzelnen Produkten zu geben, gibt es seit heute auf alogino.de neben Hrproben der bisherigen Verffentlichungen auch Downloads von einzelnen Hrspiel-Episoden.

Acktun, der Grnder des Verlages kommentierte die Manahme gegenber TV-Kult so: "Wir kennen es doch alle. Man ist auf einer Webseite oder bekommt einen Katalog eines Verlages zugeschickt. Die Texte und Ankndigungen der Produkte lesen sich immer hervorragend, doch am Ende ist man oftmals enttuscht, da die Produkte ganz und gar nicht den Erwartungen entsprechen. Ich mchte den Besuchern unserer Seite die Mglichkeit geben, sich selbst einen ausfhrlichen Eindruck von unseren Produkten machen zu knnen". Er verriet uns auerdem, dass es jetzt in einem Zeitraum von wenigen Wochen immer wieder neue Schmankerl aus dem Alogino-Programm zum Download geben wird. (sk) (Forum) mehr...

03.02.2009 - Sonstiges

Die Web 2.0 Plattform "wer-kennt-wen", kurz "WKW", mauserte sich in den letzten Monaten und Jahren zu einem absoluten Geheimtipp im Internet. Schon seit Beginn der Plattform hat sich der Sender RTL bzw. dessen Eigner Bertelsmann die Option frei gehalten, die Anteile an diesem Projekt aufzustocken. 49 Prozent der Anteile gehrten RTL/Bertelsmann bisher sowieso schon. Medienberichten zufolge bernimmt RTL "wer-kennt-wen" jetzt vollstndig. Die Plattform hat nach Angaben des Unternehmens mittlerweile mehr als 5,5 Millionen Nutzer und ist dadurch ein ernstzunehmender Konkurrenz zu MeinVZ/StudiVZ oder Myspace.

Zwar wirft "Wer kennt wen" noch keine groen Gewinne ab, doch das virtuelle Personen-Netzwerk zhlt zu einen der wichtigsten Aufsteiger der Internet-Branche. Wie viel Geld fr diese bernahme bezahlt wird, ist nicht bekannt. Spekulationen zufolge sind es aber bei weitem weniger als 85 Millionen Euro. Das war der Betrag, den die Firma Holtzbrinck fr StudiVZ bezahlt hat. Damit sich das Geschft lohnt, muss der neue Eigentmer beginnen, mit "wer-kennt-wen" Gewinnbringend zu arbeiten. (sk) (Forum) mehr...

03.02.2009 - Sonstiges

YouTube will ins Fernsehen

Der Grnder der Online-Videoplattform "YouTube" hat in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin "Focus" verraten, dass der Konzern plant, in Zukunft nicht nur ber PCs erreichbar zu sein, sondern auch, dass der Google-Neueinkauf eine YouTube-Abrufmglichkeit bei Fernsehern und Konsolen anstrebt: "Unser Ziel ist es, mit YouTube auf jedem Bildschirm vertreten zu sein". Weiter sagt er in diesem Interview: "Unsere Nutzer sollen die Freiheit haben, ber ihren Computer, ihr Mobiltelefon, die Spielkonsole oder den Fernseher auf unsere Plattform zugreifen zu knnen."

Wie der "Focus" berichtet, befindet sich YouTube bereits in Verhandlungen mit Firmen wie Sony und Panasonic. Dass aber gerade ein Konflikt zwischen YouTube und dem Fernsehen vorhanden ist, zeigen Ereignisse wie jngst die Lschung smtlicher "Deutschland sucht den Superstar"-Inhalte bei YouTube. RTL hat dies veranlasst, da man smtliches DSDS-Material ausschlielich auf der hauseigenen Plattform Clipfish.de anbieten wollte.

Hurley sieht aber keinerlei Probleme, was das berschneiden von YouTube und Fernsehen angeht: "Wir bieten den Sendern alle Mglichkeiten: Wir entfernen ihre Inhalte, falls sie das wnschen. Sie knnen sie aber auch bei YouTube lassen, um damit ihr Programm bekannter zu machen. Die Sender knnen mit den hochgeladenen Clips sogar Geld verdienen, indem wir sie an unseren Werbeeinnahmen beteiligen." (sk) (Forum) mehr...

02.02.2009 - Sonstiges

Kalkman Kommt! Oliver Kalkofe mit neuem Programm auf Tournee

Der TV-Terminator Oliver Kalkofe ist zurck! Seit dem 8. Januar tourt der "Kalkman" durch die Bundesrepublik mit seinem neuen Bhnenprogramm. Bekannt wurde Kalkofe in den 90er Jahren mit seiner Fernsehsendung "Kalkofes Mattscheibe". Mit Hilfe dieser Show rechnet er immer wieder mit der deutschen Fernsehlandschaft gnadenlos ab und wurde so zu einer lebenden TV-Legende. Der Meister der Meister der Mediensatire schlgt im Moment wieder live zu. Der Antiheld des deutschen Fernsehens impft diesen Frhjahr folgende Stdte gegen den alltglichen TV-Irrsinn:

08.01.09 Potsdam Waschhaus Arena
09.01.09 Cottbus Weltspiegel - ausverkauft
10.01.09 Dresden Alter Schlachthof
11.01.09 Erfurt Alte Oper
13.01.09 Rostock MOYA
15.01.09 Cloppenburg Stadthalle
16.01.09 Emden Neues Theater
18.01.09 Mnster Universitt (Hrsaal 1)
20.01.09 Osnabrck Stadthalle
21.01.09 Bielefeld Ringlokschuppen
22.01.09 Soest Stadthalle
23.01.09 Gttingen Stadthalle
26.01.09 Kln Gloria Theater
27.01.09 Kln Gloria Theater
28.01.09 Kln - Gloria Theater - Zusatzshow
29.01.09 Bochum RuhrCongress
30.01.09 Mlheim Stadthalle
31.01.09 Baunatal Stadthalle
02.02.09 Offenbach Capitol Zusatzshow!
03.02.09 Offenbach Capitol
04.02.09 Karlsruhe Badnerlandhalle Neureut
05.02.09 Ingolstadt Orbansaal
06.02.09 Bamberg Jako-Arena
07.02.09 Leipzig Haus Auensee
08.02.09 Magdeburg Altes Theater
10.02.09 Celle CD Kaserne
11.02.09 Hannover Capitol
13.02.09 Hamburg Groe Freiheit 36 - ausverkauft
14.02.09 Hamburg (Zusatzshow) Groe Freiheit 36
16.02.09 Norderstedt Tribhne
17.02.09 Kiel Schloss
18.02.09 Berlin Postbahnhof
19.02.09 Berlin - Postbahnhof - Zusatzshow
20.02.09 Berlin - Postbahnhof - Zusatzshow

Die Tour wird fortgesetzt, weitere Termine in Planung...
Tickets im Web: www.kartenhaus.de
Tickethotline: +49.(0)1805-969 0000 (14 Ct./Min.)

Weitere Informationen: www.kalkofe.de

Prsentiert wird diese Tour von ProSieben, ProSieben.de, TV Spielfilm, Cinema und Event. (sk) (Forum) mehr...

01.02.2009 - Sonstiges

Jedes Jahr schlgt es unzhlige Touristen und sonstige Reisende in die bayrische Landeshauptstadt. Sehenswrdigkeiten und Pflichtprogramme gibt es viele. So zieht es die Massen immer wieder zum Marienplatz, in das Hofbruhaus oder zum Viktualienmarkt. Die eher unbekannten, aber trotzdem sehenswrdigen Seiten von Mnchen zu erkunden, dazu fehlt es den Meisten aber an der Zeit oder an der Lust. Dabei hat Mnchen noch einiges mehr vorzuweisen. Vor allem aber auch etwas, zu dem jeder einen Bezug hat: Drehorte. Seit dem Kriegsende entwickelte sich die Stadt immer mehr zu einem deutschen Hollywood. Aufgrund dessen, dass Berlin geteilt war und gerade das Studio Babelsberg als DEFA-Filmstudio in der DDR genutzt wurde, musste man im Westen nach Mnchen ausweichen, um Filme zu drehen. Der Filmstandort Mnchen wird mittlerweile durch Berlin wieder streitig gemacht, groe Filme werden dort aber noch immer gedreht. Und die Filme und deren Schaupltze, die im letzten Jahrhundert in Mnchen entstanden sind, haben auch weiterhin Bestand.

Wenn Mnchen-Touristen etwas in dieser Richtung sehen wollen, dann besuchen sie in der Regel die Filmstadt auf dem Bavaria Filmgelnde. Dort gibt es zahlreiche Attraktionen und Filmsets zu sehen, die spannend und faszinierend sind. Man erfhrt vieles ber Werke wie "Die unendliche Geschichte", "Das Boot" oder Bully Herbigs "Periode 1". Doch mit der Stadt Mnchen haben die wenigsten dieser Filme zu tun. Schlielich handelt es sich hierbei meistens um Studioproduktionen, die mit Sicherheit allesamt ihre Vorteile und Berechtigung haben, doch die Filme und Serien, die fest mit Mnchen in Eintracht stehen, sucht man hier vergebens.

Jngste Beispiele sind dabei Filme wie "Sophie Scholl Die letzten Tage" aus dem Jahr 2005. Gedreht wurde dieser Film an Original-Schaupltzen an der Universitt. Oder Rosenmllers "Wer frher stirbt ist lnger tot", der zum Teil am Mnchner Hauptbahnhof oder im Tal, direkt hinter dem Marienplatz gedreht wurde. Zahlreiche weitere Klassiker haben der Stadt ein filmisches Denkmal gesetzt. Zum Beispiel Helmut Dietls "Mnchner Geschichten", das viel im Lehel spielt. Haidhausen hat dagegen Veronika Fitz als "Die Hausmeisterin" geprgt. Direkt vor Ort hatte auch der Monaco Franze, unvergesslich verkrpert von Helmut Fischer, seine Wohnung zusammen mit seinem "Spatzl" gehabt. Wer hat nicht gerne "Meister Eder und sein Pumuckl" geschaut? Die Werkstatt ist unvergessen. Und unzhlige Szenen sind an der Isar, in Haidhausen und im Lehel entstanden. Alt-Mnchner Aufnahmen, die heute immer mehr aus dem Stadtbild verschwinden aber sie gibt es noch! Ein weiterer Mittelpunkt der Mnchner Drehorte ist Schwabing. Dort entstanden nicht nur Klassiker wie "Der Bastian" mit Lina Carstens und Horst Janson oder "Zur Sache, Schtzchen" mit Uschi Glas, sondern auch brisante Filme wie "Der Schulmdchen-Report", "Hausfrauen-Report" oder "Jagdrevier der scharfen Gemsen". Wenn man genauer hin schaut, dann kann man sogar das alt-ehrwrdige Mommsen-Gymnasium entdecken. Dort trieb in den spten 60er Jahren und den frhen 70er Jahren Hansi Kraus als Pepe Nietnagel in der Filmreihe "Die Lmmel von der ersten Bank" sein Unwesen und machte so manchen Lehrern (Theo Lingen, Rudolf Schndler) das Leben schwer. Auch Peter Alexander und Heintje gaben sich damals in diesen Filmen in Mnchen die Ehre.

Das ist nur eine kleine Auflistung von Beispielen, die man noch lange so weiter fhren knnte. Mnchen hat viel zu bieten, gerade was die Filmlandschaft angeht. Von Derrick, ber den Tatort bis hin zu den Weiblauen Geschichten mit Gustl Bayrhammer. Zu entdecken gibt es vieles. Und seit kurzem gibt es auch eine Mglichkeit, ohne groen Aufwand und ohne viel Recherche individuell die Drehorte besichtigen zu knnen, die man mchte. Auf der Webseite www.drehorte-muenchen.de bietet ein zugezogener Experte fr Mnchner Filme und Serien Fhrungen durch die Stadt an. Dabei zeigt er Ihnen nicht nur die gewnschten Schaupltze, sondern erzhlt Ihnen Anekdoten und Geschichten zu den Drehs und den einzelnen Schauspielern. Auch mit Bildmaterial ist er gut versorgt. Auf der Webseite findet man smtliche Kontaktdaten. Im Rahmen eines fairen Preises hat man die Mglichkeit, Mnchen von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen und zu seinen Lieblingsfilmen und Lieblingsserien Dinge zu erfahren, die zum Teil bisher weder in Publikationen, noch im Rundfunk erwhnt wurden. (sk) (Forum) mehr...

31.01.2009 - Sonstiges

MTV Networks kooperiert mit WebTV-Anbieter sevenload

MTV Networks (u.a. MTV, Viva, Nick und Comedy Central) und sevenload gaben diese Woche ihre weitreichende Distributionspartnerschaft fr Videoinhalte bekannt. Vorerst sind auf dem Webportal eingerichteten Kanal z.B. folgende Sendungen von MTV Networks legal zu sehen: SpongeBob Schwammkopf, Game One, A Shot At Love With Tila Tequila und Punk'd. Beide Seiten versprechen sich viel von dieser Kooperation.

Jrgen Hopfgartner, Vice President Digital Media & Network Development bei MTV Networks Germany, sieht in der Partnerschaft den nchsten Schritt, die junge Zielgruppe auf allen Plattformen mit den Inhalten von MTV Networks zu erreichen. Andreas Heyden, COO von sevenload, sieht den Schritt hnlich positiv und uerte sich wie folgt: "Die Partnerschaft mit MTV Networks sowie die erfolgreichen Kooperationen mit weiteren Content Anbietern zeigen eindeutig, dass wir den Weg fr das Fernsehen der Zukunft ebnen". In Zukunft ist geplant, das Angebot an Sendungen auf dem Sevenload-Kanal weiter auszubauen. (ms) (Forum) mehr...

30.01.2009 - Sonstiges

Analoge Rundfunksignale werden in den Vereinigten Staaten abgeschaltet

Zwar wollte sich der neue US-Prsident Barack Obama gegen diese Entscheidung stark machen, doch nun ist es doch schon entschlossene Sache: Am 17. Februar werden in den Vereinigten Staaten von Amerika smtliche analogen Sendesignale abgeschaltet. Darunter fllt natrlich auch das analoge Fernsehen. Obama sieht das Problem in dieser Abschaltung, dass 7,8 Millionen Haushalte in den USA nicht auf digitales Fernsehen vorbereitet sind. Das sind 6,8 Prozent aller US-Fernsehhaushalte. Dies ergibt eine Schtzung des Marktforschungsinstitutes "Nielsen Media Research".

Der US-Prsident wollte die Verschiebung noch bis Juni hinaus zgern, um den restlichen Haushalten noch Zeit zu geben, ihre Fernsehgerte umzursten. Davon seien Kabel- und Satellitenfernsehen aber nicht betroffen. Das Reprsentantenhaus hat aber am Mittwoch die geplante Verschiebung der Analog-Abschaltung berraschend scheitern lassen, was fr den neuen Prsidenten natrlich erst einmal ein Rckschlag ist. Somit ist es nun endgltig beschlossen, dass am 17. Februar alle analogen Rundfunksignale in den USA abgeschaltet werden.

In der Bundesrepublik ist die Abschaltung der Rundfunksignale fr 2010 geplant. Die komplette EU mchte im Jahr 2012 nachziehen. Im restlichen Europa, in Afrika, Iran und im Nahen Osten findet diese Abschaltung im Jahr 2015 statt. Der Sinn dieser Abschaffung ist es, Kosten zu sparen. Auerdem kann man durch digitale Rundfunksignale Strungen vermeiden und hat eine hhere bertragungskapazitt. Smtliche neue Fernsehgerte sind schon auf digitales Fernsehen eingestellt. Herkmmliche Fernseher bentigen ein digitales Empfangsgert, eine "Set-Top-Box", um nach dieser Umstellung weiterhin funktionieren zu knnen. (sk) (Forum) mehr...

28.01.2009 - Sonstiges

Keine DSDS-Videos bei YouTube

Natrlich sind die Internet-User nach dem Start der neuen Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" wieder sehr gespannt auf die unterhaltsamen Video-Ausschnitte der einzelnen Kandidaten. Damit geneigte User die Videos auch auf der richtigen Webseite anschauen, hat der Klner Privatsender RTL veranlasst, dass smtliche Videos von "Deutschland sucht den Superstar" auf der Video-Plattform "YouTube" gelscht oder gesperrt werden. Statt den Videos bekommt man jetzt den Hinweis "This video is no longer available due to a copyright claim by RTL" zu sehen.

Da RTL selbst Profit aus den Mitschnitten schlagen mchte, sind die Videos ausschlielich ber die eigenen Plattformen und Webseiten des Senders wie RTL.de oder Clipfish.de zu sehen. Einige User von YouTube sind aus diesem Grund sehr verrgert. Der Plan, den RTL mit dieser Manahme im Sinn hatte, wird dennoch mit Sicherheit voll aufgegangen zu sein. (sk) (Forum) mehr...

23.01.2009 - Sonstiges

Die internationale Pornoindustrie steckt in einer schweren Krise. Nicht nur, dass die wirtschaftliche Lage auf die Finanzen und die Lust auf Sex drckt, auch das Internet trgt einen erheblichen Teil dazu bei, dass kaum noch jemand in Pornografie investiert. Allen voran muss man bei diesem Thema die Online-Plattform YouPorn nennen, die seit Jahren immer mehr Konsumenten kostenlose Pornografie zur Verfgung stellt. Nach dem Vorbild von YouTube knnen dort registrierte User ihre eigenen Videos online stellen, die dann weltweit eingesehen und bewertet werden knnen. Dass es dabei nur pornografische bzw. zumindest erotische Videos sein mssen, liegt dabei auf der Hand.

Dieser Entwicklung ist jetzt so weit gegangen, dass kaum noch jemand Geld fr Pornografie ausgeben mchte. Das beste Beispiel sind dabei die DVD-Verkufe. Seit dem Jahr 2004 sind diese um ganze 50% geschrumpft. Wenn man betrachtet, dass in den vereinigten Staaten jhrlich 13 Milliarden Dollar mit diesem Geschft gemacht wird, merkt man erst, welche wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Trend haben kann. Zwar ist YouPorn mittlerweile dazu bergangen, mit einzelnen Firmen zusammenzuarbeiten, in dem YouPorn diesen ermglicht ihre professionellen Videos auf die Plattform online zu stellen und gleichzeitig auf ihre Internetprsenz hinzuweisen, doch dies ist auch nur ein Tropfen auf den heien Stein. In den vereinigten Staaten hat die Pornoindustrie aus diesem Grund schon 5 Millionen Dollar Untersttzung vom Staat angefordert.

In Deutschland gab es in Form von "Ich bin ein Star holt mich hier raus!" quasi eine Dauerwerbesendung fr Pornofilme. Durch den ehemaligen Pornostar Peter Bond waren gerade klassische deutsche Pornos wie "Lauras Gelste" fr eine gewisse Zeit zumindest wieder im Gesprch. Mit Ingrid van Bergen sitzt brigens noch immer jemand im Camp, der fr die Porno-Industrie gearbeitet hat. Diese war in den 80er Jahren als Synchronsprecherin fr diverse Produktionen ttig. (sk) (Forum) mehr...

23.01.2009 - Sonstiges

Einbrecher gefasst durch YouTube-Video

Dass das Internet unendliche Mglichkeiten bietet, ist schon seit langem bekannt. Doch dass gerade das Web 2.0 in Zusammenhang mit der Online-Videoplattform YouTube zu eine Art moderner Version von "Aktenzeichen XY ungelst" werden wrde, daran dachte bisher wohl niemand. Ein Einbruch in eine Imbissbude im schweizerischen Aarau im Kanton Aargau ist ein wunderbares Beispiel dafr, wie man das Internet in eigeninitiativer Handlung nutzen kann, um Verbrechern den Gar aus zu machen.

Der Besitzer der besagten Imbissbude setzte nmlich ganz einfach die Aufnahmen der Videoberwachungskamera des Einbruches auf die Videocommunity-Plattform YouTube und informierte andere Imbissbuden-Besitzer der Stadt. Nach nur einer Woche meldete sich einer dieser Gastrononem bei der Polizei, da er den Mann aus dem YouTube-Video entdeckte, wie er gerade einen Kaffee trank. Der 45-jhrige Dieb gestand der Polizei daraufhin sein Verbrechen. Sein Diebesgut betrug einige hundert Franken. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28