Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 09.04.2009 | Kategorie: Shows

Die "Bild"-Zeitung berichtet bereits von Anfang an gerne ber die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", insbesondere dann, wenn es Skandale gibt oder zumindest Vorkommnisse, die sich zu einem solchen aufbauschen lassen. Dass Liebeleien und Streitigkeiten unter den Kandidaten von der Boulevardzeitung kommentiert und publik gemacht werden, ist seit der ersten Staffel bekannt und nichts Neues. In dieser Staffel ist mit Annemarie Eilfeld eine Kandidatin dabei, die regelmig aneckt und bei ihren Mitstreitern, zum Teil auch bei der Jury, nicht gerade beliebt ist. Umso grer ist das Interesse der "Bild" an der jungen Frau, die fr die Zeitung bereits zwei Fotoshootings gemacht hat und der neuerdings eine eigene Rubrik auf Bild.de gewidmet ist.

Neu ist jedoch, dass die "Bild"-Zeitung offen zur Untersttzung der Kandidatin aufruft. Unter allen, die fr die Kandidatin anrufen, verlost Bild 10.000 Euro und Karten frs Finale. Laut RTL-Sprecherin Eva-Maria Richter wird die Aktion vom Sender nicht untersttzt. "Bei RTL werden die Kandidaten weiterhin in ausgeglichenem Mae dargestellt, RTL ergreift auch in der sechsten Staffel fr keinen einzelnen Partei", betonte sie. Dem Image von DSDS wrde es wohl auch eher schaden, wenn ein Kandidat klar favorisiert wrde. "Bild" hingegen hat aufgrund dem Trubel um Annemarie Eilfeld natrlich groes Interesse an deren Verbleib in der Sendung. (ck)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!