Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 23.03.2009 | Kategorie: TV-Szene

Nach seinen Kochsendungen "Schmeckt nicht, gibt's nicht", die zweimal fr den Deutschen Fernsehpreis nominiert war und einmal die Goldene Kamera gewann, und "Born to Cook", die beide auf Vox liefen, wird der Starkoch Tim Mlzer ab Mitte April eine neue Kochsendung im Ersten prsentieren. Mlzer hat zunchst einen Ein-Jahres-Vertrag erhalten und wird jeden Samstag um 15.30 in einer dreiigmintigen Sendung zu sehen sein. Gste werden in seiner Sendung nicht auftreten.

Mlzer blickt inzwischen sehr kritisch auf seine bisherigen Fernsehaktivitten zurck. Mit seiner ersten Kochshow, die 2003 auf Sendung ging, wollte er "herrlich sinnfreies und anarchisches Kochfernsehen" bieten. Dabei habe er sich auch hufiger "zum Affen gemacht" und sei naiv an die Sache herangegangen, wie er in einem Interview mit dem "Spiegel" zugab. Auerdem rumt er ein, mitschuldig an einer Inflation von Kochshows im deutschen Fernsehen zu sein, die allerdings nicht die Esskultur in Deutschland beeinflusst htten. Seine neue Kochsendung im Ersten soll sich von seinen bisherigen Kochshows abheben und seiner Auskunft nach "nicht mehr drei Gnge in 25 Minuten, keinen Laber-Teppich und kein Gewinnspiel" beinhalten, sondern sthetisches Kochen. (jh)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!