Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.07.2014 | Kategorie: TV-Szene

Das gute Deutschland-Wetter reduziert derzeit die Fernsehnutzung der Bundesbrger. Dies schlgt sich nicht zuletzt auf die Einschaltquoten nieder. So entstand am Montagabend ein altbekanntes Abbild der deutschen Fernsehlandschaft: Das junge Publikum setzte dabei auf Programme der privaten Sender, hier standen insbesondere US-Sitcoms im Fokus. Beim Gesamtpublikum prgten die lteren Zuschauer die ausgewiesenen Werte, sodass viele ffentlich-rechtliche Formate an der Spitze der Rangliste stehen. Im ZDF holte "Stralsund - Tdliches Versprechen" insgesamt 4,99 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Der Marktanteil stieg auf 17,1 Prozent an. Dies reichte fr einen knappen Tagessieg beim Gesamtpublikum. Mit rund 0,1 Millionen Zuschauern weniger blieb die "Tagesschau" dichtester Verfolger.

Bei den 14- bis 49-jhrigen konnten sich drei Folgen der US-Serie "The Big Bang Theory" an die Spitze setzen. ProSieben strahlte ab 20:15 Uhr einen Marathon der Sendung bis in den spten Abend hinein. Den Bestwert erzielte man ab 21:45 Uhr mit 1,59 Millionen werberelevanten Zuschauern. (dl)