Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 07.11.2012 | Kategorie: Sport

Noch etwa drei Monate bleiben, bis im im Mercedes-Benz Superdome in New Orleans die 47. Auflage des Super Bowls stattfinden wird. In dem Endspiel der National Football League (NFL) treffen jhrlich die Sieger der beiden Conferences NFC und AFC aufeinander. Angesichts des groen Medienhypes erscheint das Match selbst jedoch nur zweitrangig.

Whrend sich in den USA derzeit die groen Networks CBS, NBC und FOX mit der turnusmigen bertragung abwechseln (2013 wird CBS die Federfhrung bernehmen), steht der deutsche Free-TV-Sender noch nicht fest. Nachdem das Endspiel bis einschlielich 2011 viele Jahre von der ARD gezeigt wurde, erhielt fr den Super Bowl XLVI der Privatsender Sat.1 den Zuschlag und zog im Nachgang umfassende kritische Stimmen fr die bertragung auf sich. Unter anderem verpassten die Zuschauer aufgrund einer Werbepause einen wichtigen Touchdown. Apropos Werbung: CBS strebt fr das kommende Event einen neuen Werbepreis-Rekord an. Nachdem man im Februar 2012 fr einen 30-Sekunden-Spot ganze 3,5 Millionen US-Dollar hinbltterte, drfte sich der Preis voraussichtlich der 4-Millionen-Marke annhern. Im deutschen Pay-TV wird das Match von ESPN America und Sport1+ bertragen. (dl)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!