Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 17.09.2008 | Kategorie: TV-Szene

Die aktuelle TV-Saison ist erst wenige Wochen alt und nicht nur hierzulande werden erste Quotenanalysen gestellt:
Insbesondere der US-Sender FOX muss viele Rckschlge verkraften: So wollte man eigentlich mit der neuen Mysteryserie "Fringe" einen groen Hit landen. Die erste Folge prophezeit jedoch nichts Gutes: Gerade einmal 9 Millionen Zuschauer, die fr einen Marktanteil von mageren 5,9 Prozent sorgten, interessierten sich fr die erste Episode. Das unter einem Presserummel gestartete Spinoff zu "Beverly Hills 90210" verlor innerhalb einer Woche ganze 2,2 Millionen Zuschauer. So konnte der Sender "The CW" mit der zweiten Folge "90210" ganze 3,3 Millionen Amerikaner begeistern und einen desolaten Marktanteil von 1,7 Prozent erzielen.
Ferner mussten auch bisherige FOX-Erfolgsserien Rckschlge kassieren: Die Staffelneustarts der Serien "Terminator: The Sarah Connor Chronicles" und "Prison Break" erreichten lediglich 6,34 bzw. 6,48 Millionen Amerikaner.
Bleibt abzuwarten, ob bzw. wann die Senderchefs die Notbremse ziehen und erste Serien aus dem Programm nehmen. In Deutschland wurden beispielsweise ProSiebens "Comedy Zoo" oder Oliver Geissens "Show der Woche" von den Bildschirmen verbannt. (dl)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!