Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 05.06.2011 | Kategorie: Shows

Nachdem Steven Gtjen am gestrigen Abend in einer bis 01:30 Uhr andauernden Marathonsendung sein Debt als "Schlag den Raab"-Moderator gab und dies souvern meisterte, kann man bei ProSieben auch mit den Einschaltquoten mehr als nur zufrieden sein. Insgesamt verfolgten 3,24 Millionen Bundesbrger die Show, in der insgesamt vierzehn Spiele gespielt wurden. Der Marktanteil lag aufgrund schwacher Konkurrenz bei starken 17,9 Prozent. Gleichwohl die Zuschauerzahlen im blichen Bereich der Show lagen, war man dennoch wieder etwas weiter von dem bisherigen Bestwert von 4,00 Millionen Zusehern im September 2010 entfernt.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen begeisterte das Format 2,21 Millionen Zuschauer und erreichte einen fantastischen Marktanteil von 30,4 Prozent. Das starke Lead-In machte sich im Anschluss der Spielfilm "Harold & Kumar: Flucht aus Guantanamo" zu nutzen und erzielte in der werberelevanten Zielgruppe noch einen Marktanteil von 22,6 Prozent. Eine ausfhrliche TV-Kritik zur 29. "Schlag den Raab"-Sendung finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!