Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 17.03.2011 | Kategorie: TV-Szene

Obgleich sich die Preistrger des Grimme-Preises die Trophe erst am 1. April in den Hnden halten drfen, knnen sie sich bereits jetzt freuen, da die Gewinner gestern bekannt gegeben wurden. Auffallend ist dabei vor allem, dass dieses Jahr ausschlielich Produktionen der ffentlich-rechtlichen Sender gewrdigt wurden, von der privaten Konkurrenz ist nicht ein einziges Format dabei. Zwar waren die ProSieben-Formate "Switch Reloaded", "Elton vs. Simon" und die Sat.1-Sendungen "Danni Lowinski" und "R-Team. Die rstige Rentner-Comedy" in der Kategorie "Unterhaltung" ebenso nominiert wie die ProSieben-NDR-Koproduktion "Unser Star fr Oslo", die Grimme-Preise gehen aber letztendlich an "Krmer Die internationale Show" und "Klimawechsel" und somit an den WDR und das ZDF.

Freuen darf sich auch der Regisseur Dominik Graf: Mit seinem Mafia-Epos "Im Angesicht des Verbrechens", die im Bereich "Fiktion" ausgezeichnet wurde, erarbeitete er sich die neunte Wrdigung mit dem Grimme-Preis. Zu den weiteren Gewinnern gehren unter anderem der bayerische Krimi "Tatort: Nie wieder frei sein" und "Neue Vahr Sd", eine Verfilmung des gleichnamigen Erfolgsromans von Sven Regener. Eine Auflistung der diesjhrigen Preistrger finden Sie in unserer Events-Rubrik. (ck)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!