Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 18.01.2011 | Kategorie: TV-Szene

"Ich bin ein Star Holt mich hier raus!" konnte gestern insgesamt 7,21 Millionen Zuschauer vor den Fernseher locken, was einem Marktanteil von 30,4 Prozent entspricht. Noch besser lief es bei der Gruppe der 14- bis 49-jhrigen: Die 4,30 Millionen Seher dieses Alters reichten fr satte 40 Prozent. Auch ansonsten stand der gestrige Tag wieder einmal ganz im Zeichen von RTL. In der Hauptzielgruppe ging Rang zwei des Quotenrankings an "Rach, der Restauranttester", die nachfolgenden Pltze an "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Wer wird Millionr".

Dem Dschungelcamp drfte wohl auch ein Artikel der "Bild"-Zeitung nichts anhaben drfen, in dem nun einige Vertragsklauseln verffentlicht wurden. Daraus geht unter anderem hervor, dass die Teilnehmer sehr unterschiedlich bezahlt werden Sarah Knappik laut der "Bild" mit 30.000, Rainer Langhans und Indira hingegen jeweils mit 50.000 Euro. Auerdem wird das Geld nicht in einem Betrag, sondern in vier Raten ausbezahlt, jeweils eine bei Vertragsunterzeichnung sowie vor Beginn des Dschungelcamps und zwei weitere nach dessen Abschluss. Wer zu frh mit den Worten "Ich bin ein Star Holt mich hier raus!" abbricht, muss allerdings laut "Bild" auf die letzten beiden Raten verzichten.

Des Weiteren schreibt das Boulevardblatt, dass die Teilnehmer laut Vertrag nur mit RTL ber Ihre Erlebnisse im Dschungelcamp sprechen knnen. Wer sich daran hlt, kann einen Bonus von bis zu 10.000 Euro erhalten, wer dagegen verstt, muss hingegen eine Vertragsstrafe von 30 000 Euro entrichten. Zudem ist ein Vertragsrcktritt laut "Bild" ausgeschlossen. Allerdings sind solche Vertrge keine Seltenheit, auch bei "Germany's Next Topmodel", "DSDS", "Popstars" und "Bauer sucht Frau" sind die Teilnehmer gem des "Bild"-Artikels an enge Vertrge gebunden und erhalten fr Ihre Mitwirkung nur ein vergleichsweise geringes und teilweise berhaupt kein Honorar. (ck)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!