Was wird aus Timm?

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 28.07.2010 | Kategorie: TV-Szene

Im November 2008 ging mit Timm Deutschlands erster Sender fr schwule Mnner auf Sendung. Doch schon vor einigen Monaten musste der Betreiber des Senders, die Gesellschaft Deutsche Fernsehwerke, Insolvenz beantragen und seit dem sieht der Sender einer unsicheren Zukunft entgegen. Im Mai wurden bereits 25 Mitarbeiter entlassen. Doch im August soll nun endgltig entschieden werden, ob und wie es mit dem Schwulenkanal weiter gehen soll. Dann werden sich Glubiger und Interessenten darber beraten, ob Timm in einen Pay-TV-Sender umgewandelt werden soll.

Bereits im Februar wurde die Satellitenverbreitung von Timm eingestellt. Auch ber Kabelanschluss (mit Ausnahme des Klner Anbieters NetCologne) sowie ber die Internet-Plattform Zattoo ist der Sender seit einiger Zeit nicht mehr zu empfangen. Lediglich ber T-Home Entertain wird Timm noch angeboten. Zur Zeit gibt es dort aber nur ein Notprogramm, bestehend aus alten Inhalten, zu sehen. (jh)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!