South Park: Christmas Time in South Park

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 01.12.2009 | VÖ: 12.11.2009 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Zeichen & Trick

South Park ist ein wahrer Meilenstein, was das Cartoon-Comedy-Genre betrifft. Nachdem "Die Simpsons" bereits vor mehr als zwanzig Jahren ihren Siegeszug begannen, startete South Park erst einige Jahre spter. Inzwischen ist "South Park" dreizehn Jahre im Fernsehen zu sehen und steht seinen satirischen Konkurrenten in Nichts nach. Das, was bei vergleichbaren Sendungen nicht ausgesprochen wurde, wurde in den vergangenen Jahren regelmig bei South Park thematisiert. Seinen es gesellschaftskritische, politische oder auch einfach beleidigende und fkale Dinge die Autoren Matt Stone und Trey Parker nehmen wirklich kein Blatt vor den Mund.

Auch in der besinnlichen Kleinstadt South Park ist Weihnachten die wohl schnste Zeit des Jahres. Grund genug, eine DVD zu verffentlichen, die genau wie "The Cult of Cartman" separat zu den Staffel-Boxen erhltlich ist. Insgesamt umfasst der Silberling sieben Folgen, der Cartoon-Serie, die sich inhaltlich dem Thema "Weihnachten" widmen. Dies sind auch zugleich alle Weihnachtsepisoden, die bis dato produziert wurden. Somit kann diese Kollektion des christlichen Festes a la South Park als komplettiert angesehen werden. Regelmig erleben die vier Grundschulkinder Eric, Stan, Kyle und Kenny, die in der Kleinstadt South Park in Colorado liegt, absurde Geschichten.

Die erste Folge auf der Disk tgt den Titel "Mr. Hankey, der Weihnachtskot" und befasst sich mit den Unterschieden zwischen Weihnachten und dem jdischen Hanukkah. Die Zeichnung der Charaktere ist in dieser Episode, die der ersten Staffel zuzuordnen ist, fast schon klassisch. Aufgrund der technischen Fortschritte entwickelte sich das Aussehen der Figuren weiter und weiter. Aus der zweiten Staffel wurde die Folge "Rohe Weihnachten, Charlie Manson!" entnommen, bei der die vier Grundschulkinder Erics Groeltern besuchen, bei denen es an Heiligabend zu einer seltsamen Polizeiverfolgung kommt. In "Halleluja! Mr. Hankeys klassische Weihnachten" gibt es ein Wiedersehen mit dem Mr. Hankey, dem Weihnachtskot aus der ersten Staffel. Diese Folge ist eine Zusammenstellung verschiedener Weihnachtssongs, gesungen von den South Park-Charakteren. Unter anderem prsentiert Adolf Hitler eine recht makabere Version von "O Tannenbaum".

"...und keiner lacht zur Weihnachtsnacht!" befasst sich unter kritischen Aspekten mit der Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes. Gleichwohl in South Park keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen will, gibt Mr. Hankey nicht auf und versucht alles, um die Bewohner der Kleinstadt umzustimmen. Da Eric die Befrchtung hat, keine Geschenke zu bekommen, weil er im vergangenen Jahr nur Bses vollbracht hat, will er dies kurzerhand durch eine gute Tat ausgleichen. Deshalb wendet er sich in "Weihnachten im Irak: Blut & Wunder" an den Weihnachtsmann, mit dem er arme Kinder im Irak beschenken will. Als dieser jedoch von Einheimischen als Geisel genommen wird, kann nur noch eine Person das Weihnachtsfest retten: Jesus! Auch in "Blder die Kanadier nie klingen!" findet in South Park kein bliches Weihnachten statt. In der Episode der siebenten Staffel reisen die Kids nach Canada, um den Premierminister zu bitten, ein Gesetz zu ndern, das dafr sorgt, dass Kyles adoptierter Bruder Ike wieder zu seiner Familie nach Amerika darf. "Weihnacht im Walde" gehrt definitiv zu einer der absurdesten South Park-Folgen, die im laufe der nunmehr zwlf Jahren produziert wurden. Nachdem Stan im Wald auf ein paar niedliche Tiere trifft, hilft er ihnen, eine Krippe zu bauen. Schon bald muss er jedoch feststellen, dass die Tiere nicht so niedlich sind, wie er zunchst dachte.

Endlich! Mehrere Jahre musste ich warten, bis es zu einer derartigen Verffentlichung kam. Fr mich ist die Weihnachtszeit in jedem Jahr etwas ganz besonderes und da gehrt fr jede satirisch veranlagte Person South Park eben dazu. Im gewohnt gesellschaftskritischen Stil sind diese sieben Episoden eine perfekte Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Gleichwohl es nicht immer so besinnlich hergeht, schafft es die Serie stets, die Grenzen des guten Geschmacks auszureizen, jedoch nicht allzu sehr zu berschreiten.

Etwas schade ist, dass die DVD ber keine exklusiven Inhalte verfgt, wie es zum Teil bei "The Cult of Cartman" der Fall war. Der Umfang der DVD geht nicht ber die sieben Episoden hinaus, die eine gesamte Laufzeit von 154 Minuten aufweisen. Auch beim Bild gibt es keinerlei Vorteile gegenber den Episoden, die im Free-TV zu sehen sind. Beim Ton sieht es schon etwas anders aus: Der DVD-Inhaber kann sich zwischen Deutsch und Englisch (Dolby Digital 2.0) und Spanisch (Mono 1.0) entscheiden. Hier sind tatschlich leichte Vorteile zu erkennen, wenn man den DVD-Player mit einem entsprechenden Soundsystem gekoppelt hat. Bei den Untertiteln stehen fnf verschiedene Fassungen zur Auswahl. Die Hlle entspricht der gewohnten "South Park"-DVD-Qualitt und glnzt mit netten Verzierungen, Prgungen und Malereien, die zur Weihnachtszeit passend sind.

Fr jeden Sammler der "South Park"-DVDs ist der Kauf definitiv ein Muss. Alle anderen sollten sich fragen, wie sehr sie sich mit dem Weihnachtsfest verbunden fhlen und ob sich die Investition von etwa zehn Euro fr diese Zusammenstellung wirklich lohnt. (dl)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.