Der letzte Sommer der DDR

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 09.11.2009 | VÖ: 30.10.2009 | Herausgeber: Polyband | Kategorie: Dokumentation

Dokumentationen zu der Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik gibt es zu genge. Natrlich beschftigen sich die meisten dieser Doku-Filme mit der heien Phase, die die Wende einleiten sollte. So auch die Doku-Collage "Der letzte Sommer der DDR", die in diesem Jahr zum 20-jhrigen Jahrestag des Mauerfalls fr den Sender VOX im Rahmen der Stern-TV-Reihe produziert wurde und am 30. Oktober, wenige Tage vor dem 9 November, auf vier DVDs im Rahmen einer Box verffentlicht wurde.

"Der letzte Sommer der DDR" besteht aus zwei ausfhrlichen Dokumentationsfilmen, in denen unter anderem zahlreiche Prominente zu Wort kommen, sowie ber 30 weitere Themen-Filme, die dem Zuschauer einen ausfhrlichen Einblick ber die letzte Phase der DDR gewhren.

Auch wenn gerade viele der Zusatzfilme in manchen Teilen sehr trocken und langweilig wirken, muss man sagen, dass sie reichlich gefllt sind mit unzhligen interessanten und spannenden Informationen aus der damaligen Zeit. Allein schon die gro angelegte zweiteilige Dokumentation mit einer Spielzeit von ber 200 Minuten rechtfertigt den Kauf der DVD. Unzhlige Zeitzeugen, darunter viele bekannte Gesichter, kommen zu Wort, die von ihren individuellen Erlebnissen erzhlen, welche Hand in Hand gehen mit der eigentlichen Dokumentation, die das kollektive Geschehen vermittelt. Zu sehen bekommt man unter anderem auch sensationelle Aufnahmen von Fluchtversuchen und anderen historischen Begebenheiten, die man in dieser Form bislang noch nie gesehen hat. Ganz ohne falsche DDR-Nostalgie wird hier auf die politisch heikle Zeit der spten 80er Jahre eingegangen und auf die Probleme, Sorgen und Nte der Menschen, die das Ganze hautnah miterlebt haben.

Whrend man auf den ersten beiden DVDs dieser Box die eben erwhnte zweiteilige Dokumentation sehen kann, befinden sich auf den anderen beiden DVDs unter den Hauptberschriften "Die Wende in der Wende" und "Nachrichten aus dem sozialistischen Wunderland" insgesamt 30 weitere kurze Filme und Beitrge, die passend zu diesem Thema ausgewhlt bzw. inszeniert sind. Darunter befinden sich unter Titeln wie "Was tut einer, der im Dezember 1989 Parteivorsitzender wird?", "Das Gipfeltreffen auf Malta" und "Htte die DDR an der Sex-Front noch siegen knnen?" verschiedene Beitrge unterschiedlichster Couleur, die allesamt gefllt sind mit interessanten Einblicken und Zeitzeugeninterviews.

Insgesamt kommt diese DVD-Box auf eine Gesamtspielzeit von satten 580 Minuten. Eine Besonderheit ist das Begleitheft zur DVD, das nicht nur einen berblick ber die unzhligen Filmbeitrge der DVD-Box bietet, sondern auch zur jeder Disc einen Begleittext prsentiert. Hinzu kommen kleine Portraits mit dazugehrigen Eckdaten der Zeitzeugen, die bei diesen DVDs zu Wort kommen. Das Ganze ist eingebettet in einer edlen Digipak-Verpackung, die in einem Schuber untergebracht ist.

Alles in allem ist "Der letzte Sommer der DDR" ganz klar eine Empfehlung wert, weil man hier die einmalige Mglichkeit bekommt, einen tiefgehenden Einblick in das Jahr 1989 zu bekommen. Das Produkt prsentiert sich sehr ansprechend und lsst keinerlei Wnsche offen. (sk)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.