Torchwood - Staffel Eins

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 25.07.2009 | VÖ: 06.06.2009 | Herausgeber: Polyband | Kategorie: Serie

Die Erwartungen von einem Spin-off der populren Fernsehserie "Doctor Who" drften beim Publikum wahrscheinlich etwas hher angesiedelt gewesen sein. Immerhin handelt es sich bei der Serie ber die Zeitreisen des "Doktors" laut Rankings um eine der besten britischen Fernsehserien. Kein Wunder, dass man sich entschieden hat, ab 2005 neue Folgen der erfolgreichen BBC-Produktion auszustrahlen. Doch ist da ein Ableger berhaupt noch notwendig? Mit "Torchwood" hat BBC Wales eine Serie produziert, die nicht nur fr "Doctor Who"-Fans interessant sein muss. Im Gegenteil: Erstmals hat das Team hierbei eine Serie entworfen, die fr das Abendprogramm konzipiert ist und auch in einigen weiteren Punkten unterscheidet sich "Torchwood" von "Doctor Who". Whrend derzeit im deutschen Fernsehen auf RTL 2 die zweite Staffel der Serie zu sehen ist, hat man vom 6. bis zum 10. Juli 2009 auf BBC One schon die dritte Staffel in Form einer fnfteiligen Miniserie unter dem Titel "Torchwood: Children of Earth" ausgestrahlt.

Torchwood ist eine Spezialeinheit: Sie steht ber der Polizei, handelt weniger oft nach dem Gesetz und untersucht auerirdische Aktivitten, um die Erde somit vor Angriffen durch Aliens zu schtzen. Nicht selten spielen hierbei auerirdische Technologien und Waffen eine Rolle, die den Weg in unsere Welt finden. Besonders betroffen ist dabei jedoch die walisische Hauptstadt Cardiff: Unter ihr verluft ein Riss im Raum-Zeit-Gefge - und hier agiert auch Torchwood. Captain Jack Harkness (John Barrowman) ist der Anfhrer der Organisation. Eines Tages wirbt er die Polizistin Gwen Cooper (Eve Myles) an, welche auf die Gruppe stt, nachdem sie beobachtet, wie die Spezialeinheit ein Mordopfer mit einem eisernen Handschuh wiederbelebt, um es zu befragen. Ihre Begegnung mit Torchwood soll Gwens Leben fr immer verndern ...

"Torchwood" (was brigens ein Anagramm von "Doctor Who" ist) prsentiert dem Zuschauer ein besonderes Zusammenspiel aus Science-Fiction, Action, Emotionen, Erotik und vielen weiteren Aspekten. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Somit handelt es sich hierbei um eine interessante Fernsehserie, die trotz hufig in sich geschlossener Episoden fesseln und den Zuschauer eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen lassen kann, denn die Figuren sind allesamt sympathisch, werden im Laufe der Serie einzigartig vorgestellt und lassen auch hufiger ihre Probleme und Schwchen zum Vorschein kommen. Demnach rckt auch gerne einmal die eigentliche Storyline einer Episode - meistens ein Fall auerirdischer Aktivitten auf der Erde - in den Hintergrund und das Hauptaugenmerk liegt eher auf einem der Hauptcharaktere und dessen Persnlichkeit. Die Auflsung eines Falls wird aus diesem Grund manchmal etwas pltzlich und kurz prsentiert.

Die FSK-Freigabe ab 16 Jahren ist durchaus berechtigt, denn neben Darstellungen von Gewalt wird auch das Thema Sexualitt in der Serie mehrfach behandelt. Aufgrund dessen unterscheidet sich "Torchwood", das eher auf das erwachsene Publikum spezialisiert ist, auch von "Doctor Who". Fans der Serie rund um "den Doktor" knnen sich jedoch auf Parallelen freuen, die hin und wieder in "Torchwood" auftauchen - so drften diverse Charaktere, darunter auch Anfhrer Captain Jack Harkness, einigen Zuschauern schon durch einige Auftritte in "Doctor Who" bekannt sein.

Die deutsche Synchronisation der Serie ist wahrscheinlich Geschmackssache, insbesondere weil die Serie auch viel von ihrem Wortwitz und dem britischen Humor lebt, der in der deutschen Version natrlich etwas untergeht, was jedoch nicht bedeutet, dass "Torchwood" nun komplett uninteressant fr die deutschen Zuschauer sein muss: Denn trotzdem kann die Serie durch viele weitere Aspekte (und so sehr mangelt es in der deutschen Fassung an Humor meiner Meinung nach auch nicht wirklich) berzeugen und hat daher einen gewissen Suchtfaktor. Auch der Soundtrack ist wirklich erstklassig und sorgt somit bei jeder Szene fr eine perfekte Musikunterlegung.

Bis zur Erscheinung der zweiten Staffel auf DVD dauert es hierzulande sicherlich noch eine Weile - immerhin luft diese noch im Fernsehen. Dafr hat Polyband aber bereits die komplette erste Staffel am 6. Juni 2009 in Deutschland verffentlicht - und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die DVD-Box der ersten Staffel von "Torchwood" mit insgesamt vier DVDs hat neben den 13 Episoden eine Menge Bonusmaterial zu bieten.

Die DVDs sind alle in einer DVD-Hlle untergebracht, die etwas breiter als eine normale Einzel-DVD-Hlle ausfllt. Sie befindet sich in einem Pappschuber, aus dem sie sich nach oben oder unten herausschieben lsst. Das blaue FSK-16-Logo verhunzt das Cover glcklicherweise nicht so sehr, da das Blau einigermaen zu dem Design der Box passt. Ein Booklet zur Serie sucht man vergeblich. Lediglich ein Werbeflyer zu einem weiteren von Polyband verffentlichten DVD-Set ist auffindbar.

Die Gestaltung des Mens der DVDs entspricht dem Stil der Serie, wirkt durch viel Bewegung und den Soundtrack im Hintergrund garantiert nicht langweilig und ist schn bersichtlich.

Das Bild im 16:9-Format ist fr DVD-Verhltnisse ziemlich gut und kann daher eine angemessene Qualitt mit guten Farben und einer passablen Schrfe vorweisen. Dennoch kommt leider - insbesondere in den Szenen bei Dunkelheit - gelegentlich Rauschen vor. In der Sprachauswahl kann man lediglich Deutsch und Englisch auswhlen, wobei die englische Originalfassung in Dolby Digital 5.1 einen besseren Klang liefert als die deutsche Fassung, welche leider nur im 2.0-Format vorhanden ist, aber trotzdem eine gute Qualitt hat und somit alles verstndlich macht. Untertitel gibt es leider nur auf Englisch, was besonders fr Hrgeschdigte rgerlich sein kann, aber auch Fans des Originaltons garantiert nicht zufrieden stellt. Besonders wegen des walisischen Akzents in der Originalfassung wren Freunde der Kombination O-Ton/Deutsche Untertitel fr solch eine Option sicherlich dankbar gewesen.

Das Bonusmaterial auf der DVD-Box hat dieses Manko jedoch glcklicherweise nicht und kann somit im englischen Original mit deutschen Untertiteln angeschaut werden und spendet durch die enorme Vielfalt an Extras doch noch eine Menge Trost. So kann man neben informativen Interviews, Making-ofs und Behind the Scenes-Berichten ca. 30 Minuten an entfernten Szenen begutachten oder sich Audiokommentare zu einigen Episoden anhren, was eine unglaubliche Lnge von ca. 135 Minuten Bonusmaterial ergibt. Groes Lob!

"Torchwood" ist eine Serie mit viel Potential. Sie kann faszinieren und sowohl spannende als auch humorvolle Momente erzeugen. Polyband hat dieses Spin-off von "Doctor Who" mit vielen Extras und nur wenigen Mngeln auf DVD verewigt, was diese Box auf jeden Fall empfehlenswert macht! (sz)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.