Traitor

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 06.07.2009 | VÖ: 03.07.2009 | Herausgeber: Universum Film | Kategorie: Film

Der ehemalige US-Sergeant Samir Horn arbeitet als Sprengstofflieferant im Jemen. Als mitten in einem solchen Deal eine Razzia durchgefhrt wird, gert Samir ins Gefngnis. Bei einem Streit wird er zusammengeschlagen. Kurz darauf besuchen ihn die zwei FBI-Agenten Clayton und Archer, um ihm einen Deal anzubieten, wenn er fr sie arbeiten wrde. Samir lehnt jedoch ab. Kurz darauf gert Samir in Kontakt mit dem Extremisten Omar und freundet sich mit ihm an. Omars Gesinnungsgenossen organisieren einen Gefngnisausbruch, bei dem Samir von Omar mitgenommen wird und Zugang zur Terrororganisation erhlt. Beide gelangen nach Europa zu Omars dortigen Kontaktleuten, denen Samirs Sprengstoffkenntnisse gerade passend kommen. Als auf die US-Botschaft in Frankreich ein Bombenanschlag verbt wird, ermittelt das FBI und erkennt Samir auf einem berwachungsvideo. Sie versuchen nun, seiner habhaft zu werden, denn sie haben Informationen abgefangen, nach denen der nchste groe Bombenanschlag in den USA erfolgen soll. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt . . .

Was sich wie ein x-beliebiger Plot eines Actionfilms anhrt, entpuppt sich als feinfhlig inszenierte Mischung aus Spionagekrimi und Politthriller. Der Film ist zwar weitab von Action-Blockbustern wie "Transporter" oder "Batman", doch die sparsam eingestreuten Actionsequenzen und pyrotechnischen Effekte sind wirklich vom Feinsten. Regisseur Nachmanoff drehte nach dem Buch des bekannten Komikers Steve Martin einen Film jenseits des blichen Mainstreams, wobei ihm die hervorragenden Darstellungen seiner Protagonisten zugute kamen, die ihren Charakteren Tiefe und Glaubwrdigkeit verliehen. Don Cheadle ("Ocean's 11-13") spielt den von Zweifeln durchsetzten Muslimen Samir Horn, der zwischen der westlichen und muslimischen Kultur hin und her gerissen ist, mit einer selten zu sehenden Bravour. Guy Pearce ("L.A.Confidential") als sein Gegenspieler Clayton kann sein Knnen hier zwar nicht voll ausspielen, doch nimmt man ihm den unvoreingenommenen FBI-Beamten sofort ab. Eine Art freier Mitarbeiter fr den Geheimdienst, dessen Beziehungen keiner Seite wirklich bekannt sind, spielt Jeff Daniels ("Dumm und Dmmer"), von dem in Deutschland in letzter Zeit leider nur noch wenig zu sehen war. Den beiden hierzulande nahezu unbekannten Darstellern Sad Taghmaoui (Frankreich) und Alyy Khan (Indien) nimmt man die muslimischen Extremisten ebenfalls sofort ab. Insgesamt eine Darsteller-Riege von sehr hoher Qualitt.

Die Produktionskosten sind mit weniger als 30 Mio. Dollar gerade mal Hollywood-Durchschnitt, doch der Grund dafr, dass in Europa lediglich eine DVD-Auswertung ber eine untergeordnete Paramount-Tochter erfolgte, drfte der nur mittelmige Kino-Erfolg in den Staaten gewesen sein, denn fr eine schon im Vorfeld beabsichtigte Nur-DVD-Auswertung war die Produktion einfach zu teuer. In Europa htte der Film aber mglicherweise im Kino durchaus Erfolg gehabt, wie wir schon von vielen Beispielen in der Vergangenheit erfahren durften (z. B. Schwarzeneggers "Last Action Hero", der in den USA schon vor der Premiere von der Kritik verrissen wurde und dementsprechend floppte, aber in Europa gro rauskam und noch einen beachtlichen Gewinn erwirtschaftete). "Traitor" ist jedenfalls ohne bertreibung ein wirkliches Highlight und gilt inzwischen schon als Insider-Tipp.

Die DVD enthlt neben dem Film im 16:9-Format viele Extras, darunter einen Audiokommentar von Jeffrey Nachmanoff und Don Cheadle. Leider ist gerade dieser sehr gute Audiokommentar aus unbegreiflichen Grnden nicht mit deutschen Untertiteln versehen und daher nur einem erheblich kleinerem Zuschauerkreis zugnglich, whrend alle Interviews mit Don Cheadle, Guy Pearce, Jeff Daniels, Neal McDonough und Jeffrey Nachmanoff ebenso wie die beiden Featurettes untertitelt sind. Die knapp 20mintige "B-Roll", bei denen die Proben gezeigt werden, ist zwar ebenfalls nicht untertitelt doch ist dies hier durchaus verzeihlich, weil man normalerweise schon vorher den Film gesehen hat. Die Bildschrfe ist sehr gut, ein Rauschen ist nicht sichtbar. Der Stereoton ist in deutsch und englisch whlbar, beide in Dolby Digital 5.1 und schn klar verstndlich. Die Box ist mit einem Wendecover versehen, einmal mit und einmal ohne FSK16-Aufdruck.
(gh)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.