Sleeper Cell - Season 1

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 13.05.2009 | VÖ: 02.04.2009 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Serie

Im Gegensatz zum wohl grten Pay-TV-Anbieter Deutschlands produzieren die Pay-TV-Stationen in den USA eigene Serien, mit denen sie zahlreiche Zuschauer fr sich gewinnen knnen. Zumeist sind diese Produktionen von einer hohen Qualitt geprgt, die sogar die der normalen Free-TV-Networks bersteigt. Sleeper Cell (zu deutsch: Schlferzelle) wurde in den Jahren 2005 und 2006 auf dem US-Pay-TV-Sender Showtime ausgestrahlt und entspricht perfekt dieser qualitativen Hochwertigkeit des Bezahlfernsehens. Hierzulande hatte die Serie nur wenig Erfolg: RTL 2 strahlte sie im Sommerprogramm 2008 aus und verbannte sie nach wenigen Episoden aufgrund schlechter Einschaltquoten ins Nachtprogramm.

Die erste Staffel, die insgesamt zehn einstndige Episoden umfasst, ist nun auf DVD erschienen. Etwas merkwrdig ist es jedoch, dass die Box nicht als "erste Staffel" gekennzeichnet ist. Erst nach eingehender Recherche geht hervor, dass es bei der Box um die erste der insgesamt zwei Staffeln handelt.

Die Serie erzhlt von einem FBI-Agenten Darwyn al-Hakim, der undercover gegen eine islamistische Terrorzelle ermittelt und dabei an sein Limit gehen muss. Nachdem er erfolgreich in die Terrorzelle integriert wurde, versucht er stndig, seine Deckung aufrecht zu erhalten und Informationen ber geplante Anschlge zu sammeln. Gleichwohl Darwyns Situation schon kompliziert genug ist, kommen noch diverse Verstrickungen innerhalb seines neuen Privatlebens hinzu.

Im Gegensatz zu anderen Action- und Kriminalserien, die sich dem Thema "Terror" gewidmet haben, weit Sleeper Cell eine verstrkt schnelle Erzhlweise auf. Auerdem stehen in erster Linie die Terroristen im Mittelpunkt des Geschehens, whrend man als Zuschauer beispielsweise bei "Twenty Four" berwiegend das Handeln der Bundesagenten mit verfolgt. Besonders bemerkenswert ist es, dass man als Zuschauer Sympathien fr die Protagonisten entwickelt, obwohl es sich um Terroristen handelt. Dies zeigt, wie intensiv die Macher an den Charaktereigenschaften der Hauptfiguren gearbeitet haben. Auch die Umsetzung ist entsprechend gelungen: Oded Fehr ("Die Mumie", "Charmed") und Michael Ealy ("ER", "2 Fast 2 Fourious") wissen es, ihre Figuren gekonnt umzusetzen.

Whrend das Bild im 16:9-Format von einem fast schon standartgemen DVD-Rauschen ist, ist die Soundausgabe umso gelungener. Die englische Originalversion liegt in Dolby Digital 5.1 vor, die schwchere, deutsche Fassung lediglich in 2.1.Unterm Strich darf sich der Zuschauer auf zehn Folgen und eine kurzweilige Dokumentation mit dem Titel "Kenne deinen Feind" freuen, die insgesamt 560 Minuten andauern.

Im Groen und Ganzen stellt die erste Staffel der Serie einen durchaus Interessanten Zeitvertreib dar, jedoch sollte man sich vorab den einen oder anderen Trailer angesehen haben, um sicher zu sein, dass man keinen Fehlkauf begeht. (dl)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.