Kalkofes Mattscheibe Vol. 4 - Deloaded

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 26.04.2009 | VÖ: 03.04.2009 | Herausgeber: Alive | Kategorie: TV-Sendung

Oliver Kalkofe machte seine ersten Erfahrungen auf dem Gebiet der Medien als Radiomoderator bei Radio RST, wo er fr die Comedysendung "Frhstyxradio" zahlreiche Charaktere schuf. Einem breiten Publikum machte er sich dann mit "Kalkofes Mattscheibe" bekannt, einer satirischen Sendung ber die deutsche Fernsehlandschaft, die zunchst auf dem Pay-TV-Sender "Premiere" zu sehen war. 1996 wurde die Sendung mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Von 2003 bis 2005, sowie nochmals 2008 war "Kalkofes Mattscheibe" auf ProSieben zu sehen.

"Kalkofes Mattscheibe Vol. 4 - Deloaded" zeigt die zehn Folgen der Staffel von 2008. Whrend auf den Vorgnger-DVDs viele Ausschnitte aus Sendungen zu sehen waren, die inzwischen nicht mehr existieren und teilweise - wohl glcklicherweise - schon fast aus dem Gedchtnis verschwunden waren, drften sich die Zuschauer an die Sendungen aus Vol. 4 noch gut erinnern. Manche davon laufen immer noch oder wurden erst vor Kurzem gesendet, wie "The Next Uri Geller" oder "Big Brother", andere sind wieder aus der Fernsehlandschaft verschwunden, wie die Styling-Show mit Ex-Topmodeljuror Bruce Darnell, der "Club der Ex-Frauen" oder "Entern oder Kentern". Eine groe berraschung bietet diese DVD ebenfalls - denn ohne "Kalkofes Mattscheibe" wre vielen wohl nicht bekannt, dass die ehemalige Big Brother-Lady und C-Promi-Diva Kader Loth zeitweise mit "Lotheratur" eine Literatur moderieren durfte, wenn auch nur auf "Tier TV". Auch Verkaufs- und Astroshows finden wieder ihren Platz in der Sendung.

Oliver Kalkofe beobachtet die deutsche Fernsehlandschaft mit scharfem Blick und kommentiert sie treffend. Auerdem schlpft er in die Rolle diverser Fernsehprotagonisten. Kalkofes Strken liegen meiner Meinung nach bei bissiger Satire und genialer Persiflage, die ungefhr die Hlfte seines Programms ausmachen. Bei der anderen Hlfte geht jedoch hufig unter die Grtellinie und drfte damit die Geschmacksgrenzen einiger Zuschauer berschreiten. Eine einheitliche Bewertung ist daher nur schwer mglich. Oliver Kalkofe polarisiert und hat nicht zuletzt wegen seiner teils grenzwertigen Kommentare eine breite Fangemeinde, die mit dieser DVD sicher ihren Spa haben wird. Allerdings ist bei Vol. 4 die Mischung der Fernsehausschnitte meiner Ansicht nach nicht sonderlich gut gelungen. Zwar hatten auch bei Vol. 3 einige Folgen einen Schwerpunkt, so dass aus einer Sendung mehrere Ausschnitte zu sehen waren, doch kamen diese meist im Wechsel mit anderen Programmausschnitten. Bei der Staffel von 2008 werden jedoch vier oder mehr Ausschnitte derselben Sendung hintereinander gezeigt. "Glcans Traumhochzeit" wird sogar annhernd eine ganze Folge gewidmet. Auerdem wird meiner Meinung nach den Verkaufs- und Astroshows zu viel Raum gegeben. Im Vergleich zur Vorgnger-DVD bietet Vol. 4 weniger Highlights und ist daher nur fr eingefleischte Kalkofe-Fans empfehlenswert.

Bevor man zum DVD-Men gelangt, gibt es einen kleinen Begrungsfilm von Oliver Kalkofe in Polizeiuniform. Damit wird er Zuschauer bereits auf das Programm eingestimmt, was ich sehr gelungen finde. Die DVD enthlt zehn Folgen mit einer Lnge von jeweils ungefhr 23 Minuten im Bildfomat 4:3 und Tonformat Dolby Digital 2.0. Abgesehen von dem erwhnten Filmchen enthlt die DVD keine weiteren Extra, diese sind jedoch meiner Ansicht nach bei einem Comedy-Programm auch nicht zwingend notwendig.

Da das Niveau bei "Kalkofes Mattscheibe" sehr schwankt und Vol. 4 in Bezug auf die Mischung der Fernsehausschnitte schlechter abschneidet als die Vorgnger-DVD, vergebe ich fr den Inhalt zwei von fnf Punkten. Drei von fnf Punkten erhlt die DVD aufgrund des Begrungsfilmes und der Aufmachung fr die Gestaltung. Somit gibt es von mir insgesamt fnf Punkte fr "Kalkofes Mattscheibe Vol. 4 - Deloaded". (ck)

Wertung: 5 von 10 Punkten (5 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.