Abenteuer Survival - Staffel 1.1

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 05.04.2009 | VÖ: 30.01.2009 | Herausgeber: Polyband | Kategorie: Dokumentation

In "Abenteuer Survival" begleitet der Zuschauer Bear Grylls in die gefhrlichsten Gebiete der Welt. Gylls war Mitglied einer Spezialeinheit der britischen Armee, bestieg den Mount Everest als jngster britischer Bergsteiger, durchquerte den zugefrorenen Nordatlantik in einem kleinen Boot und umrundete Grobritannien mit einem Jetboot. Mit Extremsituationen kennt er sich daher aus.

In sieben Folgen wagt Bear Grylls sich, begleitet von einem Kamerateam - durch unterschiedliche, jeweils auf ihre eigene Art gefhrliche Landschaften. Meist nur mit einer Wasserflasche und einem Messer ausgerstet zeigt er dem Zuschauer, wie man den Weg zurck in die Zivilisation findet und unterwegs am besten berlebt. In dieser Staffel reist Grylls in die Moabwste, in den Dschungel Costa Ricas, in die Wildnis Alaskas, an den Krater des Mount Kilauea, in die Sierra Nevada, in die Savanne sowie in eine Gletscherlandschaft. Derart unterschiedliche Landschaften erfordern auch verschiedene Vorgehensweisen, um den Rckweg halbwegs sicher und wohlbehalten zu finden. Die dafr erforderlichen Manahmen zeigt Bear Grylls in "Abenteuer Survival" und macht auf die Gefahren aufmerksam, die einen in den jeweiligen Gegenden erwarten.

Bear Grylls ist sehr sympathisch, wenn auch ein wenig verrckt - aber das muss man auch sein, um freiwillig solche Survival-Touren mitzumachen. Seine berlebensratschlge sind allesamt sehr wertvoll und zum Groteil praktikabel. Besonders, wenn es darum geht, unwegsames Gelnde zu berwinden, ist jedoch schon eine enorme Krperbeherrschung, Kraft und Fitness erforderlich, um sich wie Grylls durch die Wildnis zu schlagen. Wer nicht ausreichend trainiert ist, sollte sich jedoch ohnehin nicht in die Gebiete wagen, die Bear Grylls fr "Abenteuer Survival" bereist. Es sind auch hin und wieder eher unappetitliche Survival-Tipps dabei, doch gerade dadurch wirkt die Dokumentation realistisch - immerhin geht es ums berleben und nicht um einen kleinen Abenteuerausflug.
Neben den berlebensratschlgen bietet "Abenteuer Survival" auch fantastische Landschaftsaufnahmen, denn gerade unwegsame Gebiete bietet durch grtenteils unwegsame Natur einen beeindruckenden Anblick.

Die beiden DVDs haben eine Gesamtlaufzeit von ca. 315 Minuten (sieben Folgen mit je 45 Minuten Laufzeit) im Bildformat 4:3 und im Tonformat Dolby Digital 2.0. Es ist nur eine deutsche Sprachfassung vorhanden, Untertitel gibt es keine. Auch Extras sind nicht vorhanden, abgesehen von einem Booklet, das jedoch nur aus Werbung fr weitere Dokumentationen enthlt.

Insgesamt ist "Abenteuer Survival" eine empfehlenswerte Dokumentation, die allerdings durch Extras oder zumindest ein informatives Beiheft htte ergnzt werden knnen. (ck)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.