Moralische Unordnung

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 05.04.2009 | VÖ: 06.02.2009 | Herausgeber: Jumbo | Kategorie:

Margaret Atwood zhlt zu den bekanntesten kanadischen Schriftstellerinnen und erfreut sich auch in Deutschland groer Beliebtheit. Sie wurde 1939 in Ottawa geboren und schreibt bis heute noch Romane, Gedichte, Prosa, Kinder- und Sachbcher. Das 2008 verffentlichte Werk "Moralische Unordnung" gliedert sich in die Prosasammlungen ein. Charakteristisch fr dieses Gattungselement der Literatur ist, dass es von Empfundenem, Beobachtetem oder auch Erdachtem erzhlt und dieses mehr oder weniger in einen Sinn-Zusammenhang stellt. Dabei versucht die Prosa die bestehende Situation zu interpretieren, zu analysieren und zu bewerten. Die Sprache ist daher unserem alltglichen Sprachgebrauch ziemlich nahe und im Gegensatz zur Lyrik nicht in Versform.

Ergnzend zum Buch wurde 2008 ein Hrbuch produziert. Als Sprecher whlte man Barbara Nsse (Gastrollen in "Ein Herz und eine Seele") und Hans Peter Hallwachs ("Otto, der Auerfriesische", "(T)Raumschiff Surprise - Periode I"). In chronologischer Reihenfolge werden die Episoden aus dem Leben der Hauptfigur Nell erzhlt. Lediglich das erste Kapitel fllt etwas aus der Reihe. Dieses zeigt Nell und ihren Mann Tig als lteres Ehepaar. Die Situation ist alltglich, nachdenklich, sehr spitzfindig und ironisch, aber nicht ohne Humor. Dann beginnt die eigentliche Erzhlung. Nell berichtet von ihrer schwangeren Mutter und macht sich viele Gedanken um sie, da die Schwangerschaft auf Grund ihres Alters einige Risiken mit sich bringen kann. Sie erzhlt auch von einem Kochbuch, das sie sehr mochte: "Die Kunst des Kochens und Auftragens". Dabei versucht sie sich ihrer Stellung in der Gesellschaft klar zu werden. Ist es besser Bediensteter zu sein oder doch lieber der Bediente? Sie sinniert ber die ganz normalen Dinge des Lebens, ber die sich alle Menschen irgendwann einmal Gedanken machen. So vergehen die Jahre. Die um etliche Jahre jngere Schwester Lizzie wird geboren und Nell muss sich zu dieser Zeit mit den Problemen der Pubertt herumschlagen. Auch erste Konflikte mit ihren Eltern kommen auf sie zu. Sie begegnet ihrer groen Liebe Tig. Dieser ist aber noch mit Oona verheiratet und hat mit ihr zwei Shne. Immerzu steht sie mit sich selbst im Konflikt. Diesen ersten Teil der Lesung bernimmt Barbara Nsse und prsentiert sich als klassischer "Ich-Erzhler". Sie verkrpert die junge, heranwachsende Nell mit ihren Bedrfnissen und ngsten. Ihre Stimme wirkt oft ernst, nachdenklich, khl, ironisch aber eher selten doch wieder mit charmantem Witz. Im Gegensatz dazu steht Hans Peter Hallwachs, der mit seiner warmen, gediegenen Stimme eine gewisse Ruhe vermittelt und in der 3. Person ber die Ereignisse berichtet. Er setzt die Geschichte fort. Nell und Tig leben zwar zusammen, aber trotzdem fhlt sich Nell nie ganz zu Hause. Sie wnscht sich so sehr, dass Tig sich endlich scheiden lsst und sie eine eigene Familie grnden knnen. Tig ist zwar entschlossen dies zu tun, doch er lsst sich qulend viel Zeit damit. Zuerst versucht seine Frau Oona die beiden einander bekannt zu machen, dann geht sie wieder voller Eifersucht dazwischen. Nell hat es auch mit ihrer psychisch labilen Schwester und ihren Eltern nicht leicht und ist stndig von Kummer bedrngt. So spinnt sich aus den einzelnen Geschichten ein Gesamtwerk, das auch teilweise dem Leben der Autorin sehr nahe kommt. Den letzten Teil der Geschichte bernimmt wieder Barbara Nsse und setzt die Erzhlung bis zum Ende fort.

Die Grundstimmung bleibt in jedem Kapitel traurig und trotz des Erzhlerwechsels doch etwas zu monoton. Dem Zuhrer wird nur selten das Gefhl vermittelt, dass jetzt etwas Wichtiges oder Interessantes passiert. Auch die Stimmlagen passen sich nicht so recht den verschiedenen Emotionen an. So muss man hier von der gut zusammengefgten, durchdachten Geschichte ein paar Punkte abziehen. Durch die vielen Gedankengnge in den Erzhlungen wird man als Zuhrer auch manchmal etwas verwirrt, doch man findet den roten Faden nach kurzer Zeit wieder. Ein Werk, das vom Leben geschrieben wurde. (sl)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.