Playmate Video Calendar 2008

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.12.2008 | VÖ: 11.12.2007 | Herausgeber: Euro Video | Kategorie: Dokumentation

Im Dezember 1953 erschien in den vereinigten Staaten die erste Ausgabe des "Playboy"-Magazins. Darin war die damalige Stilikone Marilyn Monroe in sehr freizgigen Posen zu sehen. Schon in der zweiten Ausgabe des Magazins wurde das Hasen-Logo verwendet, das sich sehr schnell zum Playboy-Markenzeichen entwickelte. Heute ist das Magazin weltweit verbreitet und hat einen kaum zu ahnenden Bekanntheitsgrad. In der Bundesrepublik Deutschland erschien die erste Ausgabe am 1. August 1972 und war als weiterer Beitrag der sexuellen Revolution zu verstehen.

Hugh Hefner, der Initiator des Magazins, vermarktet die Marke "Playboy" mittlerweile in ganz unterschiedlicher Art und Weise. So ist er seit geraumer Zeit in der Reality-Show "The Girls Of The Playboy Mansion" regelmig im Fernsehen zu sehen. Er lebt auf seinem Anwesen mit drei jungen Frauen zusammen, das auch das unterhaltsame an dieser Show ist. Im Rahmen der Sendung sind aufgrund von Partys und anderen Veranstaltungen immer wieder ehemalige Playmates zu sehen. Playmates sind die Damen, die es einmal in den Playboy geschafft haben. Unter anderem wird seit langer Zeit auch das Playmate des Jahres gekrt. Um diese auch zu wrdigen und diese auch in bewegten Bildern den Lesern nahe zu bringen, gibt es regelmig Playboy-DVDs, die unter anderem auch die Playmates in bewegten Bildern den Zuschauer nhe bringen.

So wurde im vergangenem Jahr der "Playmate Video Calendar 2008" auf DVD verffentlicht, um dem interessierten Zuschauer nochmals alle Playmates aus dem Jahr 2007 zusammen zu fassen. Insbesondere natrlich das Playmate des Jahres 2007, Sara Jean Underwood aus Oregon (USA). ber ca. 85 Minuten werden die sehr hbschen Damen in Videos prsentiert, die mit ansprechender Musik unterlegt sind. Ebenso werden die Frauen in kurzen Interview-Sequenzen nher beleuchtet, jedoch nur in englischer Sprache und ohne deutschem Untertitel. Das rhrt daher, weil es sich um die Originale US-Verffentlichung handelt, die Euro Video auf den Markt gebracht hat.

Der Zuschauer bekommt in dieser DVD die bewhrte Playboy-Qualitt zu sehen, sowohl bezglich der Auswahl der Damen, als auch hinsichtlich der Videos. Als Zuschauer hat es mich jedoch nicht so richtig an den Fernseher gebannt, da die Videos nach einiger Zeit eher langweilig werden. Fr eingefleischte Playboy-Fans sicherlich ein Kauf, fr alle anderen eher nicht. (hk)

Wertung: 4 von 10 Punkten (4 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.