Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 26.02.2017 | VÖ: 17.02.2017 | Herausgeber: Europa | Kategorie:

Die Fnf Freunde begleiten Onkel Quentin nach Newport. Dort besucht er das Patentamt, um seine bahnbrechende Erfindung anzumelden. Kurz darauf ist er spurlos verschwunden. In hchster Sorge machen sich die Freunde auf die Suche. Als sie ihn schlielich finden, geht das Rtseln erst richtig los. Wer wollte Onkel Quentin verschwinden lassen? Und warum? Mit Tapferkeit und Sprsinn kommen sie einer ausgemachten Gaunerei auf die Spur.

Onkel Quentin ist ja wirklich ein Genie. Wie oft der alte Brummbr schon eine bahnbrechende Erfindung entwickelt hat... das kann man gar nicht mehr zhlen. Aber natrlich ist es auch nicht mehr mglich, genau herauszufinden, wie oft schon jemand entfhrt oder ein falsches Spiel gespielt wurde, wie oft die Famous Five verdchtige Gestalten belauscht haben usw.

Auch im neuesten Fall "Und die doppelte Erfindung" wird das Rad (Achtung, Worspiel!) nicht neu erfunden, aber die bekannten Zutaten zu einem gut schmeckenden Sppchen zusammengekocht. Natrlich fehlen dabei die typischen Kinderkrankheiten nicht, die Hrspielproduktionen von Heikedine Krting ausmachen: Da gibt es den einen oder anderen Schauspieler, der sich gern etwas zurck nehmen drfte - einmal mehr fllt besonders Theresa Underberg als Anne unangenehm auf. Da ist ferner der anscheinend wahllos zusammengewrfelte Musikmix. Und last but not least gibt es einige hlzerne Dialoge und Lngen.

Aber hey, warum sollte es anders sein als sonst? Die Fnf Freunde hren ist immer ein bisschen wie eintauchen in seine Kindheit - und diesen Spirit bietet auch Folge 120! (bv)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.