The Interceptor

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 25.06.2016 | VÖ: 29.04.2016 | Herausgeber: Polyband/WVG | Kategorie: Serie

Nur wenige Wochen nach ihrer Erstausstrahlung auf ZDF Neo ist die britische BBC-Serie "The Interceptor" nun auf Blu-Ray erschienen. Die acht Folgen mit einer Laufzeit von jeweils einer knappen Stunde tragen solch vielversprechende Titel wie "Waffen fr Xavier", "Spur des Geldes", "Riskantes Spiel", "Tdliche Pillen" oder "Showdown". Da wird schnell klar, dass "The Interceptor" auf Action und Adrenalin ausgelegt ist. Und in der Tat wird davon eine Menge geboten - und das in einer guten Qualitt. Kein Genre-Meilenstein, jedoch uerst kurzweilig und packend, sodass man die zwei Discs am liebsten am Stck durchsehen mchte.

Im Zentrum der Serie steht der Polizist Marcus Ashton, genannt Ash. Er ist hoch motiviert, hat aber auch einen sehr eigenwilligen Kopf. Ash hat die Nase voll von seiner momentanten Einheit, denn diese geht den Weg des geringsten Widerstands und verhaftet im Kampf um Drogengeschfte immer nur die kleinen Fische, anstatt sich um die mchtigen Drahtzieher zu kmmern. Angetrieben durch einen tragischen Vorfall in seiner Kindheit mchte Ash alle Hebel in Bewegung setzen, um die Drogenkriminalitt auszumerzen. Da kommt es ihm wie gerufen, dass er von der Sondereinheit UNIT rekrutiert wird, die nach den Bossen fahndet. Wird es Ash gelingen, sein Temparament im Zaum zu halten?

Nicht nur die Serie bereitet Spa, auch die Tatsache, dass mit einem Blick hinter die Kulissen und Featurettes Bonusmaterial vorhanden ist, gibt Grund zur Freude. Neben deutschen Untertiteln findet sich auch der englische Originalton auf den Discs. Warum jedoch das FSK-Logo nicht abziehbar ist, verstehe wer will - nach wie vor geht der Herausgeber hier uerst willkrlich vor. Das trbt den positiven Gesamteindruck ein wenig. Unterm Strich jedoch bietet "The Interceptor" gutes Popcorn-Kino in acht appetitlichen Hppchen. (bv)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.