Lost after Dark (Blu-ray)

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 25.03.2016 | VÖ: 04.03.2016 | Herausgeber: Mad Dimension (AL!VE) | Kategorie: Film

Wir schreiben die frhen 80er-Jahre: Eine Gruppe Jugendlicher mchte einen drauf machen. Die Schulfeier scheint dafr nicht der geeignete Ort zu sein. Also schleicht man sich davon, um die Waldhtte eines Freundes aufzusuchen. Aber natrlich passiert das, was in jedem anstndigen Horrofrilm passiert: Auf dem Weg dorthin geht den Frhreifen der Sprit aus und sie mssen auf einem unheimlichen Bauernhof um Hilfe bitten. Dumm nur, dass ausgerechnet dort ein Kannibale haust. Na, dann kann das Gemetzel ja losgehen.

Das Genre "Teenie-Slasher" ist sptestens nach dem ersten Teil von "Halloween", der bereits rund 40 Jahre auf dem Buckel hat, nicht mehr wegzudenken - auch wenn der Ablauf und die Story in ihren Grundstrukturen immer gleich sind, erfreuen sich die bsen Filme nach wie vor groer Beliebtheit. Das mag vielleicht daran liegen, dass man sie so wunderbar nachts mit Freunden sehen kann - auch wenn man sich mal kurz unterhlt oder den Raum verlsst: Im Handumdrehen findet man zurck ins Geschehen. Ist ja auch nicht schwer, einer nach dem anderen wird abgeschlachtet, einer oder zwei berleben in der Regel.

Das Prinzip der zehn kleinen Negerlein wird auch in "Lost after Dark" verfolgt. Und ebenfalls bedient man sich hier dem Trend, die recht neue Produktion auf alt zu trimmen. Was auf der Rckseite des (Wende-)cover als liebevolle Hommage an die Achtziger betitelt wird, ist letztlich nichts Anderes als ein uninspiriertes Abarbeiten der genretypischen Elemente. Die Schler werden von Schauspielern verkrpert, die schon lngst aus der Bildungsanstalt entlassen worden sind. Die Charaktere sind eindimensional und klischeehaft. Hier spritzt das Blut, dort fliegen Gliedmaen durch die Gegend, hier wird gerannt, geschrien - und wieder gerannt. Alles schon hundertmal gesehen, vielfach besser. Aber bedeutet das, dass man sich langweilt? Nicht wirklich. Als "Kopf aus, Film an"-Werk eignet sich "Lost after Dark" ganz wunderbar. Eben weil er genau das bietet, was man erwartet. Nicht mehr. Aber auch keinesfalls weniger. (bv)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.