Kill Kill Faster Faster ...A Love Story

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 03.12.2008 | VÖ: 10.10.2008 | Herausgeber: Koch Media | Kategorie: Film

Der Gewinner des "Best International Film Award 2008" des "London Independent Film Festivals" "Kill Kill Faster Faster A Love Story " ist ein tiefgrndiger Thriller, der ohne groe Actioneffekts auskommt und dennoch berzeugt. Ausschlaggebend ist die Story, die in diesem Film eindeutig im Vordergrund steht und ihm sprichwrtlich sein Gesicht verleiht.

Joe One-Way wird wegen dem Mord an seiner Frau zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Auf Anregung seines Zellengenossen Clinique schreibt er seine Biographie "White Man Black Hole". Der Filmproduzent Markie Mark will Joe's Autobiographie verfilmen und sorgt dafr, dass er vorzeitig aus dem Gefngnis entlassen wird. Auf freiem Fu macht er Bekanntschaft mit Markies Frau Fleur, mit der er eine Affre beginnt. Zustzlich sorgt seine Drogensucht und der Wunsch nach Rehabilitation fr zustzliche Probleme.

Der Film schafft es die Hauptgeschichte ber die kompletten 98 Minuten zu verfolgen ohne auf Nebenschaupltze auszuweichen. Die hufigen Rckblenden whrend des Films bringen dem Zuschauer Stck fr Stck die Entwicklung der kompletten Hauptgeschichte nher. Auf diese Weise behlt der Film seine Spannung und gibt dem Zuschauer erst am Ende den kompletten Umfang der Story Preis. Des weiteren ist die schauspielerische Leistung der eher unbekannten Darsteller hervorzuheben, die ihre Charaktere berzeugend darstellten. Speziell die Hauptdarsteller Gil Bellowas und Lisa Ray drcken dem Film ihren Stempel auf. Geschmackssache sind bei dem ab 18 Jahren freigegebene Film die teilweise derben Sex- und Gewaltszenen, welche aber gut in die Story integriert wurden ohne bertrieben zu wirken. Abstriche muss man bei der Qualitt der Drehorte und der Ausstattung der Schauspieler machen, was aber nicht sonderlich ins Gewicht fllt. Schlielich handelt es sich hier nicht um einen aufwendigen Actionthriller, sondern um eine Thriller, der ganz auf die Story baut.

Insgesamt gesehen ist "Kill Kill Faster Faster A Love Story" sicher kein ganz groes Kino, muss sich aber sicher nicht verstecken. Die Strke dieses Films ist eindeutig die zielgerichtete Titelstory, welche das Interesse des Zuschauers ber den kompletten Film hinweg fesselt. Ein durchaus sehenswerter Film fr alle Thrillerfans, die mehr Wert auf eine gute Story als auf Effekten und groen Namen legen.

Die DVD verfgt zudem ber ausfhrliche Extras, die hervorzuheben sind. Neben dem Orginaltrailer und einer Trailershow, welche zum Standart gehren, findet man auf der DVD auch ein einstndiges Interview mit dem Regisseur Gareth Maxwell Roberts. Zudem gibt es noch eine Fotogalerie mit Bildern aus dem Film und vom Dreh. (pst)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.