Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 04.12.2015 | VÖ: 24.12.2015 | Herausgeber: Universum Film GmbH | Kategorie: Zeichen & Trick

Die zehn meistverkauften DVDs der Kinderserie "Caillou" erscheinen am 4. Dezember in einer Box. Als Rezensionsexemplar wurde mir "Caillous Abenteuer auf der Baustelle und weitere Geschichten" zur Verfgung gestellt.

Caillou ist vier Jahre alt und wie fast alle Kinder seines Alters aufgeschlossen und wissbegierig. So gilt es fr ihn, alles zu erkunden, Fragen zu stellen, Sachen zu entdecken. Ihm zu Seite stehen nicht nur Mama und Papa, sondern auch seine jngere Schwester, Kater Gilbert, Teddy der Br und Dinosaurier Rex.

Sechs Doppelfolgen enhlt diese DVD. Nicht nur die Baustelle ist Caillous Experimentierplatz, die kleinen Zuschauer erleben zudem wie Omi Waschtag hat, Caillou eine Strae baut, eine neue Trte bekommt oder eine Probefahrt hinlegt. Rund 70 Minuten lang gibt es gewaltfreie Abenteuer des Alltags fr Kinder im Vorschulalter. Gemchlich geht es zu, die Figuren sind ohne Ecken und Kanten, der Zeichenstil bewusst reduziert gehalten, sodass Identifikation mglich ist. Die enthaltene englische Tonspur soll den jungen Fans das spielend leichte Erlernen der Fremdsprache ermglichen.

Sicherlich ist "Caillou" pdagogisch gesehen wertvoller als der hektische Anime-Schrott, der ansonsten geboten wird. Fr die Eltern ist allerdings kein groer Spa geboten. Whrend man sich als Erwachsener bei Klassikern wie den Geschichten aus der "Augsburger Puppenkiste" noch ber an den jungen Rezipienten vorbeigehenden Wortspielen und Doppeldeutigkeiten sowie an den liebenswert verrckten Charakteren erfreuen kann, ist davon bei "Caillou" weit und breit nichts zu finden. Dazu nervt die deutsche Stimme der Titelfigur - eine Frau, die auf kleiner Junge macht und mehr quietscht als spricht - einfach nur.

"Caillou" ist glattgebgeltes Vorschulprogramm, das auf Nummer sicher geht. (bv)

Wertung: 5 von 10 Punkten (5 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.