TKKG 189 - Iwan, der Schreckliche

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 11.12.2014 | VÖ: 21.11.2014 | Herausgeber: Sony Music (Europa) | Kategorie:

Mit groen Schritten steuert die beliebte Hrspielserie um Tim, aka Tarzan, Karl, Klchen und Gaby auf die 200. Folge zu. Dabei ist es immer wieder aufs Neue faszinierend, wie sehr man sich ber malos bertriebene Geschichten voller Logikfehler aufregen, aber gleichzeitig - oder gerade deshalb - auch kniglich amsieren kann. In "TKKG" wird mit Klischees nur so um sich geschmissen: Tim ist der coole Draufgnger, der jeden verprgelt, der ihn auch nur schief anguckt, Karl ist der Mega-Nerd, Willi der verwhnte Vielfra und Gaby das blonde Mdchen, das gerne mal mit ihrem Papi von der Polizei droht. Die Bsewichte sind natrlich grenzdebil und ebenso eindimensional wie unsere Titelhelden. Die neuen Autoren, die das Erbe des verstorbenen Ur-Vaters Stefan Wolf bernommen haben, stehen diesem in nichts nach und fhren seine Absurditten kongenial fort.

Mit Folge 189 "Iwan, der Schreckliche" wird wieder alles geboten, womit man als TKKG-Hrer seit Jahrzehnten eine Hassliebe verbindet, so dass ein Kauf in jedem Fall zu empfehlen ist.

TKKGs Mitschler Robert steckt in der Klemme, denn er hat arge Schwierigkeiten mit dem Kneipenwirt Heiner Seidel. Eigentlich will das Superteam Seidel nur ins Gewissen reden und notfalls ihren bissigen Tarzan auf ihn hetzen, aber schnell geraten sie in einen Strudel aus illegalen Wetten, Betrug und Spielmanipulationen. Die Spur fhrt zu einem skrupellosen Verbrecher, einem polizeilich gesuchten Russen namens Iwan...

Knapp eine Stunde dauert das neue Abentuer. Langeweile kommt nicht auf, wofr in erster Linie die liebevolle Produktion verantwortlich ist. Europoa-Urgestein Heikedine Krtig schafft eine atmosphrische Geruschkulisse und whlt stimmungsvolle Musikuntermalung aus.

Keine Frage, das Drehbuch muss trshig sein, sonst wren TKKG nicht mehr TKKG. Auch die Moralkeule darf nicht fehlen. Hier jedoch wird diese allzu heftig geschwungen. Das bse Glcksspiel wird so sehr verteufelt, vor Spielsucht dermaen stark gewarnt, dass man selbst als hartgesottener Fan rufen mchte: Wir haben es jetzt verstanden!

Sascha Draeger als Tim, Niki Nowotny als Karl und Manou Lubowski sind voll und ganz in ihrem Element und haben hrbar Spa an ihren absurden Stzen. Nach wie vor berzeugt Rhea Harder als neue Gaby nicht, die der verstorbenen Veronika Neugebauer nicht das Wasser reichen kann. berzeugt Harder im TV als natrlich agierende Schauspielerin fragt man sich, warum sie hier dermaen starkes Overacting betreibt.

Unterm Strich wird mit "TKKG 189: Iwan, der Schreckliche" jedoch eine unterhaltsame Folge geboten - nix Neues zwar... aber das ist wohl auch gut so. (bv)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.