Star Trek: Frohe klingonische WeiHnach't

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 14.12.2014 | VÖ: 01.11.2014 | Herausgeber: Cross Cult | Kategorie: Lyrik & Kurzprosa

Pnktlich zur Weihnachtszeit prsentiert der Verlag Cross Cult ein ganz und gar ungewhliches Star-Trek-Buch: "Frohe klingonische WeiHnach't" von Paul Ruditis (Text) und Patrick Faricy (Illustrationen). Das groformatige (23 cm x 23 cm) Hardcover mit Schutzumschlag zeigt die kriegerische Rasse von einer ganz anderen Seite und nimmt dabei weder sich noch das Star-Trek-Universum ernst.

In Gedichtform (!) schildert der Autor das Weihnachtsfest und seine Bruche aus der Sicht von Star Treks beliebtester Kriegerrasse. Es beginnt mit der Geburt des Kahless und zeigt den Klingolaus, der den guten Kindern Geschenke und den bsen Kindern lstige Tribbles bringt, bevor er sich mit seinem von Bird-of-Preys gezogenen Schlitten wieder auf die Reise macht.

Die von Stephanie Pannen bersetzen Reime sind vielleicht nicht unbedingt typische Trek-Literatur, jedoch die wunderschnen Zeichnungen sind ein wahrer Augenschmaus. Keine computer-animierten Grafiken, sondern kunstvolle, handgemalte Gemlde zieren die Doppelseiten.

Sind Sie also noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk fr einen Star-Trek-Fan, machen Sie mit "A Very Klingon Khristmas" (so der Originaltitel) garantiert nichts verkehrt. Der Preis von 14,90 EUR ist der kunstvollen und wertigen Aufmachung des Buches auf jedem Fall angemessen. (fk)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.