Star Trek - Typhon Pact 1: Nullsummenspiel

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 30.03.2014 | VÖ: 01.06.2013 | Herausgeber: Cross Cult | Kategorie: Roman

David Mack gilt als einer der besten Star-Trek-Autoren der Gegenwart. Mit seinen dsteren Romanen der "Vanguard"-Serie zeigte er die Classic-ra des Franchises aus einem ungewohnten Blickwinkel. Auch seine Beitrge zur in Deutschland unverffentlichten Reihe "A Time To" gelten als reifes und erwachsenes Star Trek. Endgltig alle Dmme riss er mit der Trilogie "Destiny" ein, die die bislang grte Zsur im Star-Trek-Universum darstellte: Die Borg und ein Groteil der Fderationswelten sind zerstrt der Alpha-Quadrant liegt in Trmmern. Im als Epilog zu sehenden Roman "Einzelschicksale" von Keith R.A. DeCandido zog eine neue Bedrohung fr die Fderation und ihre Alliierten herauf: der Typhon-Pakt.

Die unheimliche Allianz aus Romulanern, Breen, Tzenkethi, Gorn, Kinshaya und Tholianern bildet ein nicht eindeutig zu bewertendes Gegengewicht zu den Mchten des Khitomer-Abkommens (Fderation und Klingonen) die schwelenden Konflikte entwickeln sich nach der Borg-Krise zu einem Kalten Krieg der beiden Bndnisse. Als nun ein Spion des Typhon-Paktes die Plne fr den nagelneuen Slipstream-Antrieb der Sternenflotte stehlen kann, droht die Fderation ihren einzigen Trumpf zu verlieren und ber kurz oder lang in der Bedeutungslosigkeit zu versinken.

Eine Geheimdienstoperation soll die verlorenen Plne zurckbringen und feindliche Prototypen mit dem neuen Antrieb sabotieren. Als Agent fr diese schwierige Mission wird Dr. Julian Bashir, Chefarzt der Raumstation Deep Space Nine, ausgewhlt, der aufgrund seiner genetischen Vernderungen in der Vergangenheit schon einige geheime Missionen erledigen musste. Ihm zur Seite gestellt wird Sarina Douglas, eine genetisch aufgewertete Menschenfrau, der der Doktor Jahre zuvor aus einem katatonischen Zustand geholfen hatte. Die Rckkehr der beiden Agenten aus dem Breen-Territorium soll durch Captain Ezri Dax und die USS Aventine sichergestellt werden, einem der neuen Raumschiffe mit Slipstream-Antrieb. Doch als Dr. Bashir und Sarina den Breen-Behrden auffallen, sieht sich Captain Dax einer Blockade aus Schiffen der Romulaner und der Breen gegenber.

Wer bei "Nullsummenspiel" groe und dramatische Ereignisse wie in "Destiny" erwartet, wird vermutlich enttuscht werden: Die neue Reihe, die die verschiedenen Handlungsstrnge der Star-Trek-Romane zusammen- und weiterfhrt, beginnt mit einer auf Heimlichkeit ausgelegten Mission. Der Leser erhlt stattdessen die Gelegenheit, tiefer in die Kultur der Breen einzutauchen, denen in der letzten TV-Staffel von "Deep Space Nine" eine besondere Bedeutung zukam. Auf der anderen Seite steht die inzwischen sehr selbstsichere Captain Dax, die in der 7. Staffel der TV-Serie als schchterne und weltraumkranke Stationsberaterin eingefhrt wurde. Ihr Werdegang zum Captain wurde bereits im DS9-Romansequel und in der Destiny-Reihe beleuchtet.

ber die Auflsung des Romans kann man natrlich geteilter Meinung sein (wer keine Spoiler mag, berspringe bitte diesen Absatz) das reine Zerstren und Tten wurde bereits der TV-Serie "Enterprise" angelastet. Auch wenn Dr. Bashir hier und da Bedenken zeigen darf: Dass der Zweck die Mittel heiligt, entspricht nicht dem Gedankengut eines Gene Roddenberry, hier war immer die Hoffnung auf eine bessere Zukunft der Grundgedanke. Lsst man die philosophischen Aspekte des Star-Trek-Schpfers aber auer Acht, fllt das Ende des Romanes sehr actionreich und spannend aus, ganz in der Tradition von Macks Episoden der Vanguard-Reihe.

Wie fr David Mack typisch, sind die einzelnen Kapitel berschaubar gro und flssig lesbar. Positiv fllt auch auf, dass fr die deutsche Verffentlichung ein eigenes, deutlich hbscheres Cover gezeichnet wurde. Verantwortlich dafr ist "Stammzeichner" Martin Frei, der bereits zahlreiche andere Star-Trek-Romane des Verlages veredelt hat. Erfreulich ist auch, dass wieder einmal zwei kurze Aufstze ber den Typhon-Pakt und die Breen als Bonus angehngt wurden. Der Auftakt zur neuen Reihe macht also durchaus Lust auf mehr! (fk)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.