Inside Men

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 06.03.2014 | VÖ: 074.03.2014 | Herausgeber: Edel Germany GmbH | Kategorie: Serie

Marcus (Warren Brown) und Chris (Ashley Walters) sind bei einem Gelddepot angestellt. Eigentlich mit der Aufgabe ausgestattet, fr die Sicherheit der Scheinchen zu sorgen, fllt den beiden nichts Besseres ein, als den Tresor zu plndern und in die eigene Tasche zu wirtschaften. Dumm nur, dass sie ausgerechnet von ihrem Boss John Coniston (Steven Mackintosh) auf frischer Tat erwischt werden. Die beiden Halunken sehen sich schon mit einem Bein im Knast, als Coniston ihnen ein lukratives, jedoch hchst unmoralisches Angebot macht: Wer braucht schon 50.000 Pfund, wenn man auch 170 Millionen ergaunern kann? Der berfall will perfekt geplant sein, damit alles zu ihren Gunsten verluft. Und alles knnte glatt laufen, wre da nicht der Waffenlieferant Kalpesh. Dieser hat nmlich seine eigenen Vorstellungen ber seinen Teil vom groen Geldkuchen. Die Spannung innerhalb der kriminellen Truppe steigt ins Unertrgliche und das ganze Projekt steht auf der Kippe. Nerven bewahren und clever vorgehen lautet nun die Devise...

Keine Frage, der Plot des britischen Krimi-Dramas "Inside Men" klingt spannend und vielversprechend. Im Raum schwingt jedoch die Frage, ob der rote Faden mit dem berfall fr gleich eine ganze Serie ausreicht. Tut er - denn mit einer Laufzeit von 253 Minuten haben wir es eher mit einem lngeren Spielfilm zu tun. Dafr, dass die Miniserie nicht langweilig wird, sorgt die geschickte Erzhlstruktur, die mit vielen Rckblicken arbeitet: Nach und nach setzt sich wie bei einem Puzzle alles zusammen und beschert dem Zuschauer fters ein "Aha-Erlebnis".

Auf der Habenseite steht ebenfalls ein sympathisches Schauspieler-Trio, das seinen sorgfltig ausgearbeiteten Charakteren gekonnt Leben einhaucht. Warren Browns Marcus ist ein mit Schulden behafteter Versager, der seiner Freundin mit groen Minderwertigkeitsgefhlen gegenber tritt. Ashley Walters mimt Wachmann Chris, der nicht nur damit kmpft, bald der Verantwortung als frisch gebackener Vater gegenber stehen zu mssen, sondern auch zu lernen hat, mit seiner trinkenden Mutter zurecht zu kommen. Beiden die Show stiehlt jedoch Steven Mackintosh als Boss John Coniston. Zu sehen, wie er den Perfektionisten mit ganz eigenen, unblichen Lsungswegen gibt, ist ein absoluter Hochgenuss, der die vier Folgen schnell verfliegen lassen. Sich ganz auf diese drei Nobodys zu konzentrieren, htte "Inside Men" richtig gut getan, doch leider werden arg viele Nebenschaupltze erffnet, die bei der knappen Serien-Laufzeit eher hinderlich sind. Auerdem ist nach dem groen Finale, das nur bedingt berzeugt, schnell die Luft raus - das Schicksal des Trios ist bekannt, die Laufzeit zu gering, als dass man sich so sehr mit den Charakteren identifizieren konnte, dass man sie unbedingt gleich noch einmal in ihren Abenteuern erleben will.

Somit bleibt "Inside Men" zweifelsohne gut gemachte Unterhaltung, die man sich auf DVD jedoch wohl nur dann zulegt, wenn man die Serie noch nicht kennt. Dann allerdings erhlt man beste Krimikost, die auch in der deutschen Synchronisation eine Menge Spa bereitet. (bv)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.