Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 18.11.2013 | VÖ: 30.08.2013 | Herausgeber: Polyband/WVG | Kategorie: Dokumentation

Im Film Drachenmdchen geht es um Kinder in China, die die Kampf-Kunst erlernen wollen, oder besser gesagt mssen, um ihre Eltern zu untersttzen. In diesem Film wird deutlich welch harten Drill Kinder in solchen Kampfschulen ber sich ergehen lassen mssen und ihnen somit ein Stck weit Kindheit genommen wird. Die meisten Kinder halten sich an das was die Eltern von ihnen verlangen. Sie beien sich durch und versuchen das Beste aus sich rauszuholen. Doch nicht alle schaffen das. In diesem Dokumentationsfilm wird auch ber ein Mdchen berichtet, welche es nicht mehr in der Schule aushalten konnte und ber die Mauer die Flucht ergriffen hat. Sie ging zurck zu ihren Eltern, die sie zwar nicht unter Zwang wieder dorthin zurck schicken, ihr jedoch immer wieder nahe legen wollen, dass es doch besser fr sie wre, ginge sie nur wieder auf die Kampfschule.
Der Film ist sehr sensibel dargestellt. Als Zuschauer bekommt man ein gutes Gefhl und Gespr dafr, wie sich Kinder wohl in derartigen Situationen fhlen mgen, die teilweise sehr weit entfernt von ihren Eltern leben und in der Fremde auch noch stndiger Hrte ausgesetzt sind, ohne jemals ihre Gedanken oder Gefhle so richtig zum Ausdruck bringen zu knnen.
Der Film hat eine Laufzeit von ca. 90 Minuten. Diese Zeit mag oft bei anderen Dokumentationssendungen fr lang gelten. Bei dieser hier jedoch nicht, da der Film nicht nur oberflchlich gedreht wurde, sondern auf Grund der Tatsache, was er im eigentlichen Sinne darstellen will, nmlich das Leben der Kinder in Kampfschulen, genau deshalb den Zuschauer sehr extrem mitfhlen lsst.
Diese Dokumentation ist geeignet fr alle Menschen, die sich fr Kung-Fu interessieren. Kung-Fu zieht ein hartes Training nach sich, was im Extremfall viele an ihre letzten Grenzen stoen lsst.
Ein durchaus in jeder Hinsicht sehr gelungener Dokumentarfilm, der das eigentliche Thema in keiner Weise oberflchlich, sondern extrem emotional zur Geltung kommen lsst. (cse)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.