G.I. Joe: Die Abrechnung

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 07.09.2013 | VÖ: 01.08.2013 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Film

Wie bei den meisten "Zweiten Teilen" einer Hollywood Actionproduktion stellt sich auch bei den hier vorliegenden Joes die Frage: Blockbuster oder Fortsetzung die keiner braucht? Denn leider schaffen es nur die wenigsten Produzenten oder Regisseure auch beim zweiten Teil zu berzeugen. Das heit nicht, dass es ein Ding der Unmglichkeit ist, nein auf keinen Fall, denn da gibt es auch so Kracher wie "Robocop 2", bei denen meiner Meinung nach der zweite Teil besser war als der erste!

Aber egal, zurck zu den Joes. Wer sind diese Joes? G.I. Joe ist eine der bekanntesten Amerikanischen Actionfiguren, die schon seit den 70ern in amerikanischen Kinderzimmern zu finden sind. Auch nach "Harry Potter" und "Star Wars" gehren die, mittlerweile in allen erdenklichen Variationen erhltlichen Figuren immer noch zu den Topsellern in den USA. Also ist es doch klar, dass sich ein Drehbuchautor findet, der daraus einen Actionfilm drehen mchte. Gesagt getan und so kam 2009 der erste Teil der Joe-Reihe auf den Markt. Der Bsewicht (Cobra) wurde natrlich geschnappt und an einem geheimen Ort tief unter der Erde weggesperrt. Seine Organisation, welche, wie sollte es anders sein, die Weltherrschaft an sich reien mchte, existiert allerdings noch und hat auch noch ein paar schlaue Kpfe im Petto, die ordentliche Intrigen schmieden, die Joes nahezu ausradieren, Cobra befreien wollen, wichtige Personen des Landes ersetzen und eine neue Superwaffe erfinden. Also erst mal alles, was ein gescheiter Actionfilm braucht. Irgendwie eine Mischung aus Rambo, James Bond und The Expendables. Die Besetzung mit Dwayne "The Rock" Johnson und Bruce Willis als "Der erste Joe" sind dabei sehr gut gewhlt, und sorgen alleine dadurch fr ein Menge Zuschauer, denn bisher stehen die beiden fr hochwertige Actionfilme! Und genau das ist es, was die beiden auch hier abliefern. Einen soliden Actionfilm. Keine bermig komplizierte Handlung, lustige und doch immer sehr kurze Dialoge (A la Was ist das? - Blaues Licht!), neue Waffen, die vielleicht in Zukunft genauso existieren knnten, abgerundet durch Action, Explosionen, Bodycount! Was braucht der Actionfilm mehr?

Fazit: Wer auf klassische Actionfilme wie Rambo, Robocop, Leathel Weapon oder The Expendables steht, wird auch mit den Joes seinen Spa haben. Eine gute Wahl fr einen gescheiten Action-Popkorn-Heimkinoabend! (mr)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.