Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 17.04.2013 | VÖ: 28.01. 2013 | Herausgeber: WortArt | Kategorie: Kabarett & Komik

"Ich wei es doch auch nicht". So nennt Wilfried Schmickler sein aktuelles Bhnenprogramm. Wer Schmickler kennt, wei was ihn erwartet. Allen anderen Interessierten, die bissige Satire bis zum Abwinken mgen, kann man die CD nur empfehlen. Aufgenommen wurde das Programm im September 2012 in der Comedia Kln.

Wilfried Schmickler legt los, wie immer. Seine unablssig sprudelnden Worte ergieen sich ber den Zuhrer und lassen einem kaum Zeit zum Nachdenken. Alltgliche Beobachtungen der Menschen, der Gesellschaft oder der Politik sind zentrale Themen des Programms. Die Auseinandersetzung mit Zeitereignissen oder Zeiterscheinungen sind ihm ebenso wichtig, wie die Menschen, die Familie oder scheinbar banale Dinge am Rande. Was wird mit der Natur, den Tieren und der Menschheit? Knnen und drfen wir so weitermachen, wie bisher oder wird alles demnchst zerbersten? Wilfried Schmickler erffnet dem Zuhrer Prognosen fr die Zukunft. Manches erscheint lngst berfllig zu sein. Nur, wer kmmert sich darum, dass notwendige Vernderungen auch greifen? Sind unsere Politiker heutzutage nicht schon total berfordert, wenn Entscheidungen am besten bereits vor dem Ereignis getroffen werden mssen? Alptraumhafte und beinahe apokalyptische Fragestellungen und Visionen Schmicklers gipfeln in den Feststellungen. "Ich wei es doch auch nicht". Sind etwa die Piraten eine politische Alternative zu den konventionellen Parteien? Wen soll man whlen? Warum wird Frau Merkel immer beliebter? Wer kann Krisen abwenden? Wie sollen die Auswchse der Finanzmiseren gelst werden? Werden wir vom Tempo der Vernderungen in der Technik berrannt? Welche Konsequenzen ergeben sich fr den Einzelnen, fr die Bildung oder die Gesellschaft allgemein? Wilfried Schmicklers Gedanken kreisen um die Gegenwart und sind enorm interessant fr die Zukunft. Dieses engagierte Programm gibt unzhlige Denkanste und Impulse. Seine mehrfach wiederholte rhetorische Feststellung "Ich wei es doch auch nicht" gibt dem Zuhrer Raum, seinen Standpunkt zu finden, ohne dass er sich bevormundet fhlen muss.

Sozusagen als inhaltliche Klammer, erklingen zu Beginn und zum Schluss der CD musikalisch an den Rap angelegte Passagen, in denen Wilfried Schmickler seinem Publikum versichert, dass nicht nur er, sondern wir alle uns kmmern mssen und kmmern werden! Dabei ist es nicht wichtig, ein begnadeter Snger zu sein. Er wirkt umso authentischer, weil er gerade das nicht unbedingt ist. Seine Musiker geben ihm den notwendigen Sound, um die Botschaften auch musikalisch-knstlerisch berzeugend zu formulieren.

Das CD- Begleitheft enthlt einige Textpassagen zum Nachlesen und wenige, aber aussagekrftige Bilder Schmicklers. Besonders ansprechend und innovativ ist die unorthodoxe Bild-Gestaltung der CD selbst.
Fazit: Wer Schmickler bisher nicht kannte, der sollte das mit dieser absoluten Kaufempfehlung unbedingt nachholen. (al)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.