Holger Edmaier - schlacht.reif

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 03.04.2013 | VÖ: 15.03.2013 | Herausgeber: | Kategorie: Kabarett & Komik

Kleinkunst in Deutschland: Viele assoziieren damit noch immer schlecht zusammengewrfelte Show-Einlagen, vorgetragen von talentfreien Mchtegern-Entertainern in irgendeinem Schtzenhaus eines Kuhdorfes mit drei Husern und fnf Spitzbuben. Dass dem aber keinesfalls so ist, beweisen solch groartige Diven wie die unzerstrbare Georgette Dee, die Wort-Akrobatin Susanne "Popette" Betancor, Reibeisen-Stimme und Meisterin des Absurden Cora Frost oder die sich neckenden und wieder vershnenden Jungs von "Malediva". Auch Holger Edmaier gehrt zweifelsohne in diese Divengruppe, ist er doch schon seit ber dreizehn Jahren erfolgreich auf den Brettern, die die Welt bedeuten und begeistert mit intelligenten Texten und selbst komponierten Liedern. Zudem ist das Multitalent Stand-Up-Comedian, Arrangeur sowie Pianist und Spieler der Ukulele. Mit seiner neu erschienenen CD "schlacht.reif" prsentiert er nun die besten Songs aus seiner Karriere, aber auch ganz neue Stcke.

Die Live-Aufnahme ist ein Mitschnitt aus dem "loft" in Kln... wobei "Live" nicht ganz korrekt ist, denn fr das Album wurden mehrere Konzerte aufgenommen und die besten Stellen zusammen geschnitten. Manchmal besteht dann die Gefahr, dass man ebendies heraushrt und eine nicht organische Prsentation geboten bekommt. Dies ist hier glcklicherweise nicht der Fall.

Ebenfalls ist die Abmischung gelungen: Holger Edmaier, der sich in "schlacht.reif" nicht selbst begleitet, harmoniert wunderbar mit seinem Pianisten Nicolas Evertsbusch und keiner von beiden wurde akustisch zu sehr in den Vordergrund gerckt. Anstrengend ist lediglich die ab und zu etwas bertriebene saubere Artikulation des Interpreten, die Leichtigkeit vermissen lsst.

Klar ist: Wer mit Kleinkunst, Chanson und Kabarett wenig bis gar nichts anfangen kann, der kommt mit Edmaiers Best-Of nicht zurecht und kann einen Bogen um die CD machen, die so skurrile Titel beinhaltet wie "Die Scheie von heute", "Wer sind die Bauern" oder "Klagelied einer Glhbirne".
Alle anderen sollten auf jeden Fall zumindest einmal hineinhren, um zu entscheiden, ob sie die schlachtreifen Erzeugnisse kaufen und damit ihren CD-Player fttern. (bv)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.