Das Spinnennetz

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 01.03.2013 | VÖ: 15.02.2013 | Herausgeber: Filmjuwelen (Alive) | Kategorie: Film

Bernhard Wicki ist fr zahlreiche Literaturverfilmungen bekannt. So entstand unter seiner Regie beispielsweise 1964 "Der Besuch" nach Friedrich Drrenmatts berhmten Dramentext "der Besuch der alten Dane" oder 1959 "Die Brcke" nach dem gleichnamigen Roman Manfred Gregors.

Joseph Roths Werk "Das Spinnennetz" widmete er sich Ende der der 80er-Jahre und feierte mit seiner bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes uraufgefhrten Leinwandversion von etwas ber vier Stunden (!) Laufzeit einen beachtlichen Erfolg.

In "Das Spinnennetz" wird die Zeit nach dem Untergang des Deutschen Kaiserreichs beleuchtet. Wie lebt es sich im Sommer 1923 in Berlin? Es herrscht Inflation und die Gesellschaft ist separiert: Wicki zeigt das grobrgerliche Milieu des Bankers Eprussi, die Kleinbrgerfamilie Lolye, das Milieu der Linken und Intellektuellen, das jdische Scheunenviertel sowie das adelige ostelbische Grogrundbesitzerdmilieu

Dabei steht ihm ein starkes Schauspieler-Ensemble zur Seite, das glaubhaft alle Facetten der komplexen Charaktere verkrpert. Stellvertretenden fr die herausragenden Leistungen aller seien hier erwhnt: Ulrich Mhe als Theodor Lohse, Klaus Maria Braundauer als Benjamin Lenz und der groe Armin Mueller-Stahl als Baron vorn Ratschul.

Nicht umsonst wurde "Das Spinnennsetz" mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem dem Bayerischen Filmpreis, widmet Wicki sich doch eindrucksvoll dem aufkeimenden Rechtsextremismus ein Thema, das leider auch heute noch groe Aktualitt hat. Deshalb ist es wichtig ist, dass solche Filme auf DVD berleben.

Der Film liegt in restaurierter Fassung vor. Zwar ist mir kein direkter Vergleich mglich, jedoch gehen sowohl Bild als auch Ton vllig in Ordnung. Dass es sich hierbei um die ungeschnittene Version handelt ist folgerichtig und erfreulich es ist eine Freude, solch talentierten Schauspielern zuzusehen, so dass keine Lngen entstehen. Natrlich muss einem klar sein, dass man sich mit "Das Spinnennetz" kein Popcorn-Kino ins Wohnzimmer holt und wohl einige Zeit braucht, um den Film zu verdauen. Aber dies sind immerhin die Machwerke, die in Erinnerung bleiben. (bv)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.