The Hunt

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 02.01.2013 | VÖ: 05.12.2012 | Herausgeber: | Kategorie: Film

In Europa boomt seit einigen Jahren die Filmlandschaft. Gerade der Low-Budget-Markt tut sich dabei stark hervor. Viele Filmfreunde schwren dabei vor allem auf dsteres Kino aus Osteuropa oder Frankreich. Nach Filmen wie "High Tension" kommt nun "The Hunt" auf den DVD-Markt.

Der Film wird aus Sicht eines Journalisten erzhlt, der fr seine Aufklrungsreportagen bekannt ist. Dabei ist ihm jedes Thema recht und er verfolgt stur und unbeirrbar die Spuren. Dieses mal untersucht er eine grausame Mordserie. Nachdem er einigen Spuren folgt stsst er auf einen Geheimclub von reichen Geschftsmnnern. Dieser pflegt ein abartiges Hobby: Er jagt Menschen. Um mehr zu erfahren und die Tter zu berfhren muss er sich einschleusen und dass Spiel zum Schein mitmachen. Als die Jagd beginnt merkt er aber recht schnell dass seine Tuschung wohl nicht gelungen ist.

Denn er gehrt nicht wie gedacht zu den Jgern, sondern zur Beute.
Der Film wartet mit einigen ziemlich brutalen Szenen auf, kann aber Szene-Fans nicht wirklich schockieren. Die Story ist relativ flach erzhlt und zudem altbekannt (selbst die "Simpsons" hatten die Story schon in einer Halloween-Episode). Und von der Intensitt kommt der Film ebenfalls nicht an Szene-Highlights wie beispielsweise "Hostel" heran. Dafr sind auch die Beteiligten Schauspieler nicht berzeugend genug. Und viele Dialoge sind so hlzern, dass sie das Vergngen doch arg mindern.

Bild und Ton-Qualitt entsprechen dem Low-Budget-Standard und gewinnen sicherlich keine Preise. Davon abgesehen knnen Fans des Real-Horrors die alle anderen Filme schon kennen trotzdem einen Blick in der Videothek riskieren, denn die 80 Minuten sind trotz aller Kritik wenigstens unterhaltsam. Alle anderen lassen lieber die Finger von "The Hunt". Und als Kauf-DVD taugt der Film entsprechend auch nicht. Das Preis-Leistungs-Verhltnis passt hier nicht. (sc)

Wertung: 5 von 10 Punkten (5 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.